Umgang mit Brustschmerzen + Panik

Dieses Thema im Forum "Austausch für und mit Angehörigen" wurde erstellt von Arlene, 26. September 2007.

  1. ClaudiaC

    ClaudiaC Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Garfield,

    wo man nicht alles Arthritis bekommen kann. War mir allerdings neu bislang und ich hoffe, das ich nicht erfahren darf, wie sich so etwas anfühlt.

    In den Genen meiner Familie sind Herzdramen auch vorgesehen, und nach einem eigenen Infarkt lauern da doch bei undefinierbaren Schmerzen, Ängste.

    Lassen sich ja leider logisch nicht wirklich in den Griff bekommen.

    Also hoffen wir mal, das alles ruhig bleibt.

    Gruß claudia
     
  2. sisi

    sisi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Brustschmerzen und Panik habe ich bisher noch nicht festgestellt, aber bei einem EKG wurde festgestellt bzw. in einen Bericht geschrieben, inkompletter Rechtsschenkelblock! Weiß jemand, was das zu bedeuten hat, ich soll regelmäßig zum EKG! Bin gespannt, was mein Hausarzt dazu sagen wird!:confused:
     
  3. sarah88

    sarah88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hab mir das ma alles durchgelesen und muss sagen, is ma echt interessant!
    Also ich habe auch ne cP. und dazu kommt noch ne Panikstörung (bin desswegen in behandlung). Und ich habe es auch sehr oft mit den "Herzschmerzen" das ich echt schon ein paar mal gedacht hab, gleich iset soweit....herzinfarkt oder sonst was....! Habe desswegen auch schonmal rettungswagen gerufen, aber konnten nix feststellen und haben es dann aufgrund der Angststörung als einbildung abgetan......!
    Also fals ich es jetz richtig verstanden habe, diese Brustschmerzen können vom Rheuma kommen???
    Hoffe bekomme ne antwort, obwohl der letzte beitrag schon so lang her ist...^^
    lg
     
  4. Maus634

    Maus634 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    Hallo sarah,

    ja, die können vom Rheuma kommen. Ich habe wie Garfield eine PsA, bei mir ist z.B. seit ca. 4 Monaten das Schlüsselbein in Richtung Brustbein extrem geschwollen und berührungsempfindlich. Mittlerweile kann ich eine Treppe nur noch in 4-5-Stufen-Schritten hochgehen, da mir einfach die Luft wegbleibt und der Brustkorb derart schmerzt, dass ich den, der da drauf sitzt, runterschieben möchte. ;)

    Da ich -im Gegensatz zu Garfield ;)- eine Frau bin, habe ich auch extreme Busenschmerzen. Die allerdings kommen bei mir vom Remicade und/oder MTX (das wird grad abgeklärt). Das ist aber nichts im Vergleich zu den "Erstickungsgefühlen", die man hat, wenn der Brustkorb befallen ist.
     
    #44 29. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2009
  5. sarah88

    sarah88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ah das ja krass.... das würde erklären wo die schmerzen immer her kommen....! Na das tut mir leid für dich, das du da sollche probleme hast.... :-(
    Hab mich hier ja heute erst angeldet und mich zum ersten mal richtig mit der Krankheit auseinander gesetzt (wollte es vorher nicht wahr haben...), aber es ist ja krass, was das alles auslösen kann,....Wäre ich im leben nicht drauf gekommen...^^
    Aber die erstickungsanfälle kann ich nachvoll ziehen, durch die Panikstörung bei mir, hab ich das auch sehr oft gehabt mit Hyperventilation bis hin zum ohnmächtig werden....ist das schlimmste was es gibt...
    danke für deine antwort! :)
     
  6. littlefairy

    littlefairy junge Leidensgenossin

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo ihr,

    also das finde ich auch ziemlich interessant. Ich hab vor einiger Zeit auch ein paar Mal so Panikmomente erfahren müssen. Hatte stechende Schmerzen in der linken Brust, konnte so gut wie gar nicht mehr atmen und nur extrem flach. Schmerzen wanderten von der Brust bis hinauf ins Gesicht und ins Kiefer. 2,3x hab ich das erlebt wo es nur ein paar Sekunden bis 2 Minuten gedauert hat bis es verging. Und einmal in leichterer Variante, was sich dann aber bis ca. 5-10 Minuten durchgezogen hat.
    Ich hatte auch tierische Panik dass ich gleich ersticke, oder dass etwas nicht mit meinem Herz stimmt. So als Laie habe ich mich natürlich informiert über solch Sachen wie Angina Pektoris - wo die Symptome auch gut gepasst hätten (Brustenge).
    Durch Zufall wurde aber bei mir ein Zwerchfellhochstand erkannt, den ich aufgrund meines Übergewichtes habe. Meine Hausärztin hat nur mein Herz abgehört und gemeint dass das auch ok ist und auch keine "stolperer" da sind. Sie hats einfach irgendwie mit dem Magen abgetan, dass die Schmerzen von dort kommen. Durch den Zwerchfellhochstand wäre es aber auch möglich dass es auf mein Herz drückt.

    Hab das soweit aber nur 3-4x gehabt. Vielleicht sollte ich doch meinem Rheumadoc mal davon erzählen!?

    (obwohl ich jetzt nicht mehr glaube dass es am Herz liegt - aber in so einem "Anfall" habe ich panische Angst)

    lieben Gruß
    littlefairy
     
  7. sarah88

    sarah88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ja ich würds an deiner stelle nächstes mal dem arzt erzählen.
    Sei froh das es bei dir nur wenige minuten war, hatte es mal 4 stunden am stück, das war mal richtig schlimm, weil ich alleine zuhause war, und voll panick geschoben habe, .... echt mal ne scheiss sache...
     
  8. SabiMa

    SabiMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Arlene!
    Ich kann dich schon sehr gut verstehen, mein Freund hat auch dasselbe Problem. Uns haben die Ärzte gesagt dass die Schmerzen aus der Wirbelsäule kommen (er arbeitet im IT, und sitzt sehr viel, und passt nich darauf an WIE er sitzt) und weil er auch Kalziummangel hat, reagiert sein Körper so drauf. Übrigens habe ich auf eine Rheuma Gruppe gelesen dass man die Oberkörper mit Ringelblumensalbe einschmieren soll und das soll dann helfen.
     
  9. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin seit Jahren stiller Leser. Ich bin 43 Jahre alt und 2007 wurde bei mir Morbus bechterew festgestellt.

    Seit November habe ich auch diese beängstigenden Brustschmerzen. Mal rechts, mal links, mal auf beiden Seiten, mal 2 Tage weg und dann mal dauernd. Stechen, Ziehen und mal Druckschmerz.

    Nachdem mein Rheumatologe alles organische ausgeschlossen hat, (Röntgen-Thorax, Ultraschall, Magen-Darmspiegelung, Blutbilder, Urinproben usw., sagte er, dass das eine Intercostalmyalgie ist.
    Auch mein Hausarzt bestätigte dies.

    Woher das kommt und wie lange sowas dauert bis es wieder verschwindet, konnte mir aber keiner so genau sagen.

    Meine Frage wäre, ob dass das selbe Phänomen ist wie bei Garfield beschrieben?
     
    #49 11. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  10. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Bayern
    @Burning Dragon
    Dieser Thread ist 10 Jahre alt. Ich denke es wäre besser einen eigenen zu erstellen.
    Wir springen ja eh gerade bei dem Thema rum.
     
  11. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber das
    Thema ist ja leider immer aktuell.
     
    #51 28. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  12. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Bayern
    Stümmt, da schlagen sich einige mit dem Thema rum.
     
  13. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    6.477
    Zustimmungen:
    4.828
    Ort:
    Norddeutschland
  14. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja den Thread kenne ich. Da habe ich auch schon ein paar Beiträge verfasst.
    Aber ich finde die Beschreibung von Garfield passt auch sehr gut zu meinen Beschwerden.
     
    #54 28. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  15. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Bayern
    @Burning Dragon, die Frage ob es dasselbe Phänomen ist, können nur Garfield selbst oder Arlene beantworten. Zumindest kann ich dir sagen, dass dieses Phänomen nicht selten ist, und wahrscheinlich mehr als eine Ursache, mit der selben Wirkung hat. Aber immerhin, gibt es Abhilfe. Unterstützend und vorbeugend kann man einiges selbst machen. Ich sorge z.B. Abends und Morgens dafür, dass sich keine Verspannung in den Rippen hält. Sollte es inzwischen doch mal passieren, bekommme ich sie mit ein paar Übungen wieder weg. Unterm Tag, habe ich kleine Tricks die Verspannungen verhindern. Auch helfen mir z.B. Bachblüten Rescue Tropfen Anspannung gering zu halten und teilweise zu vermeiden. Das alles ist aber nicht in der Hand des Arztes. Sondern aus der eigenen Erfahrung heraus.
    Intercostalneuralgie ist ein Symptom keine Diagnose da viele Erkrankungen sie auslösen können.
    Auf jeden Fall ist es Behandelbar, ein gute Physiotherapeut ist da der richtige Ansprechpartner. Und ja auch Betroffene haben gute Ideen um die Begleiterscheinungen und Beschwerden zu beheben, bzw. zumindest sehr stark zu lindern.
     
  16. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.646
    Zustimmungen:
    3.292
    Ort:
    Köln
    Arlene war 2016 zuletzt online und Garfield im Mai 2018. Ich bin mir nicht sicher ob sie da antworten werden.
     
  17. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    @Savi
    Ja das stimmt was du sagst.

    @kukana
    Aber von der Beschreibung her passte das halt sehr gut auf meine Beschwerden. Deswegen habe ich dort auch einen Beitrag verfasst in der Hoffnung, dass sich Garfield evtl. irgendwann mal doch meldet.
     
  18. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir wurde seitens meines Hausarztes und auch Rheumatologen durch verschiedene Untersuchungen alles andere ausgeschlossen. Mein Rheumatologe sagte, das sei eine Intercostalmyalgie.
    Doch die Begriffe Intercostalneuralgie, Rippenknorpelentzündung, Intercostalmyalgie, Costochondritis usw. sind meiner Meinung nach alles nur verschiedene Begriffe für das selbe Phänomen .
     
  19. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Bayern
    Für mich gibt es unter den Begriffen doch einige Unterschiede. Ich hatte auch schon mal Rippenfell und auch Rippenknorpel Entzündung. Die Enge in der Brust und Atemprobleme waren sich sehr ähnlich und vergleichbar mit meinen Pelroblemen danach. Aber doch verschieden genug. Hitze und Cortison allein, haben mir später nicht ausreichend geholfen.
    Es ist zu lange her als dass ich es besser erklären könnte. Aufgrund meiner früheren Lungenentzündungen hab ich dahingehend ein bisschen was durch.
    Zu Neuralgie und Myalgie. Das eine sind die Nerven, das andere die Muskeln. Bei mir kam es wahrscheinlich von der Intercostalmyalgie. Sicher kann ich nicht sein, es würde nie eine Diagnose dahingehend gestellt. Dafür Herz und Lunge mehrfach überprüft.
     
  20. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Das komische ist, dass es im deutschsprachigen Internet den Begriff Intercostalmyalgie garnicht gibt. Nachdem mein Rheumatologe mir diese Diagnose stellte habe ich zuhause sofort danach gegoogeld. Nichts zu finden im deutschsprachigen Netz. Dafür eine Norwegische Seite mit diesem Begriff gefunden und den darin beschriebenen Symptomen. Die auch 1 zu 1 auf mich passten.
    Ich finde das schon sehr komisch zumal es den Begriff Intercostalmyalgie auch im ICD-10 nicht gibt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden