Tipps für Neugierige

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Colana, 22. November 2008.

  1. Ritchy

    Ritchy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Psoriasis Arthritis, Sjögren und Raynaud seit 2005

    Hallo Rheumis,

    will mich mal kurz vorstellen. Habe seit 2005 die Diagnose Psoriasis Arthritis incl. Sjögren und Raynaud. Ich kann die Krankheit nur durch intensive medikamentöse Therapien unter Kontrolle halten. Zur Zeit nehme ich 20 mg. Arava tgl. sowie einmal wöchentlich Enbrel. Zusätzlich Novalmin sowie NSA-Medikamente.
    Inzwischen haben sich meine Probleme jedoch erweitert. Ich habe große Probleme mit Infekten, so schleppe ich bereits seit dem 2. Weihnachtstage eine dicke Bronchitis mit mir herum. Meine gesamte Mund- und Rachenschleimhaut ist immer wieder entzündet (Bläschenbildung) und ich habe ständig Bauchschmerzen, Sodbrennen und Darmprobleme. Ich hab inzwischen echt die Nase voll. Wisst ihr, ob eine Psoriasis Arthritis sich auch auf die Organe auswirken kann? Wäre euch echt dankbar für eine Antwort. :confused:

    Grüsse Ritchy
     
  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.418
    Zustimmungen:
    958
    Ort:
    Schweden
    Keine Ahnung Ritchie,
    aber evtl. könnte es eine Pilzinfektion sein? Lass' das doch mal testen.

    Gute Besserung,
    Mimmi
     
  3. Glywen

    Glywen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Vielleicht Nebenwirkungen der Medikamente?
    LG Glywen
     
  4. inca

    inca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Schleswig-Flensburg
    oh, nein.........,denke ich verzweifel bald!

    liebe Colana,

    vielen Dank für deine lieben Worte.
    Ich versuche nochmal mich mit euch auszutauschen. Habe es 2010 schon einmal versucht, damals habe ich aber gedacht: vielleicht zieht mich das viele Lesen über Rheuma nur runter. Ich bekam immer mehr Symptome (starke Müdigkeit, Erschöpfung, starke Schmerzen in Füßen und Händen, WS, Steissbein, Hüfte,Schultern. Augen-Mundtrockenheit, Riesenknoten unter den Füßen, starke Entzündungen der Achillessehnen, Morgensteifigkeit, Polyneuropathien usw.) und erhielt von Orthopäden und Rheumatologen immer nur die Aussage ich wäre gar nicht krank, sondern werde nur älter. Verschleiss! Mit 50 und 3 Monaten. Ganz plötzlich, von heut auf morgen.
    Wirklich sehr deprimierend.
    Dann begann mein Marathon. In den vergangenen Jahren schwankte ich immer wieder zwischen: ich muss wissen was mir fehlt - und -okay, ich lebe jetzt mit ständigen Schmerzen.
    Zwischenzeitlich folgten Neurologe, Uni-Klinik Excellenzzentrum, Szinti (Hände, Füße, Knochen), auf mein drängen hin sogar eine Lumbalpunktion. Keine Ergebnisse. -lediglich eine Yersinieninfektion (drei Monate Doxy200) wurde festgestellt. Es folgten daraufhin Verzweiflungstaten: Medikamentenversuche: Cortisongaben, MTX (nicht vertragen, nach drei Monaten abgesetzt), NSAR, Lyrica, Amytriptillin.....
    Physikalisch: KG, manuelle Therapien, Reiki. --Ach ja, immer Labor o.B. Allenfalls CRP und BSG mal leicht erhöht.
    Eigeninitiative: Ernährung umgestellt(fast fleischlos), Stress abgebaut(Leitungsjob abgegeben,Stunden reduziert), Bewegung(Hund gekauft :))
    Einzig Cortison (jetzt 2mg Lodotra)und Ibu 600 helfen einigermaßen über den Tag.
    Hab mich jetzt nach Druck meiner HÄ (hab Tachykardien)und meiner Söhne nochmal zu einem Rheumatologen begeben. Komme grad zurück und bin total sauer: "Ja, leichte Arthrosen in den Fingergelenken können schon einmal bei Cortisongaben mit Entzündungen reagieren." Hä?? "Haben Sie sich mit ihrer Erkrankung arrangiert?" hä?? welche Erkrankung? ich denke ich werde nur alt??? (Übrigens, finde graue Haare und mehr Erfahrung toll.Habe kein Problem Best-Ager zu sein ;))
    Oh, sorry. Glaube ich sollte ein Buch schreiben. Bin nur so sauer auf soviel Arroganz der Herren und Damen in weiß. Der Doc wollte nicht einmal hören, wie es mir geht und wie es mir in den vergangenen zwei Jahren ergangen ist. Vielleicht sollte ich mich doch in die Psychiatrie einweisen lassen. Ach nee, wollte ich schon einmal, mein Neurologe sagte: solange sie Schmerzen haben sind sie auch nicht psycho. Aber geholfen hat es auch nicht.
    Mir bleibt wieder einmal: schütteln, aufstehen und lächeln.............[​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Danke, für`s Ausheulen.........
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Bayern
    Hallo Inca, aber wieso gehst du denn wegen Tachykardien nicht mal zum Kardiologen ?
     
  6. inca

    inca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Schleswig-Flensburg
    schon geplant.

    V.l.G.

    • [​IMG]
     
  7. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Bayern
    Na dann gut das du wegen der Tachykardien mal zum Kardiologen möchtest, weil das ist ja nich ganz so und unbedingt das Fachgebiet eines Rheumatologen!

    Naja, es gibt aber auch Schmerzen, die psychosomatiisch bedingt simd. Finde die Aussage deines Neurologen nicht so gut und etwas daneben!
     
    #67 28. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2014
  8. bmass

    bmass Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostrhauderfehn
    Ich bin auch neu hier

    Hallo bin neu hier ich habe mich endlich gewagt mich anzumelden kenne die Seite schon länger aber ich bin noch nicht so vertraut mit solchen Forums das ist mein erstes Forum wo ich mit mache :)
     
  9. Ingrid28

    Ingrid28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Rheumatoide Arthritis

    Hallo ich bin neu und weiss nicht wie so in einem Forum so läuft
     
  10. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ingrid 28,

    du könntest zum Beispiel ein neues Thema eröffnen und dich vorstellen, du musst dazu nur auf "Thema erstellen" klicken und dann schreibst du einen Beitrag und schickst den ab. Hier: https://www.rheuma-online.de/forum/forums/7-Ich-bin-neu!
     
  11. MarcoP.

    MarcoP. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo meine Lieben

    Hab heute eine schlechte Nachricht von meiner schwester erhalten das sie nun wieder in der Rheuma klinik verweilen muss.
    Da sie wieder schübe hatte sie leidet an juvenile idopathische Arthritis ( morbus still)
    Sie hat schon alle therapien durch nun gibt es nur noch eine Therapie wenn diese nicht anschlägt hängt ihr Leben am seidenen Faden..... ihre leber und ihre Gelenke alles ist schon angegriffen weil nix hilft . Ich weiš nicht wie ich ihr helfen kann. Wie geht ihr damit um? Was kann man tun? Ihr krankheitsbild ist zu unerforscht da sie ein fall unter 100.000 ist liebe Grüße Marco
     
  12. holl41

    holl41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Oh cool danke für die Tipps!
     
  13. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Willst du dich hier lustig machen über Menschen, die krank sind?

    Wo liegt deine Problematik, ist die psychischer Art, erzähl mal holl?
     
  14. kika51

    kika51 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Marco,

    auch ich habe Morbus Still, diese Diagnose habe ich 1992 im Alter von 41 Jahren bekommen, hatte aber schon 13 Jahre unter dieser Krankheit zu leiden. Bei mir waren auch die inneren Organe, besonders Nieren und Leber angegriffen. War in einer Rheumaklink und weil ich das Gefühl hatte dort nicht gut versorgt zu sein, habe ich mich in eine anthroposophische Klinik verlegen lassen. Nach einiger Zeit mit anthropos. Mitteln ging es leider nicht mehr und es musste mit Kortison behandelt werden. Danach war alles super. Habe 8 Wochen dort gelegen und es ging mir wunderbar. Bis heute brauche ich nur bei Schüben Kortison und einen Entzündungshemmer. Wie alt ist Deine Schwester??? Wenn sie noch als Kind eingestuft wird, soll es in Garmisch Partenkirchen eine gute Klinik geben.

    Liebe Grüße und viel Glück, kika
     
    #74 22. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2017
  15. Carposept

    Carposept Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. April 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottersberg
    Ich bin hier zum ersten Mal, aber eine Menge interessanter gelernt:vb_cool:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden