neu hier mit Morbus Bechterw

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von nicowi, 16. November 2017.

  1. nicowi

    nicowi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich heiße Nicole und bin 46 Jahre alt. Im Januar 2014 habe ich die Diagnose Morbus Bechterew bekommen, die Probleme hatte ich aber schon mehrere Jahre davor. Ich habe viel Schmerzen beim Kreuzbein und leide sehr unter Verspannungen im Schulter und Nackenbereich, außerdem zeichnet sich immer mehr ab dass meine Darmprobleme im Zusammenhang mit dem Morbus Bechterew stehen.

    Ich versorge den Haushalt bestehend aus meinem Mann und 4 Kindern (Zwillinge 13 und Zwillinge 10), davon 2 mit Auismus. Der 13-jährige Junge hat seit Juli auch die Diagnose Morbus Bechterew.

    Seit Sept nehme ich Cosentyx 150mg, da ich noch am Anfang der Therapie bin kann ich nicht viel dazu sagen. Im Moment stecke ich (denke ich zumindestens) in einem Schub (Rückenschmerzen, Schmerzen in den Gelenken vor allem links, nervige Probleme mit dem Darm, Müdigkeit/Energielosikeit).

    Viele Grüße
    Nicole
     
  2. Mara1963

    Mara1963 Guest

  3. Jürgen

    Jürgen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Nicole,
    wurden die Darmprobleme schon mal abgeklärt? Eine Colitis kommt gerne mit dem Bechterew zusammen. Machst Du Physiotherapie? Mit manueller Therpie hat man (mit dem richtigen Therapeuten!) durchaus die Möglichkeit viel Erleichterung bezüglich der Verspannungen zu erreichen.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  4. nicowi

    nicowi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für eure Antworten.

    Ich bekomme 2mal die Woche Manuelle Therapie, seit 3 Jahren jetzt und ohne würd vermutlich auf Dauer gar nicht gehen. Die Darmprobleme wurden vor 4 Jahren abgeklärt es liegt nichts weiter vor, Diagnose Stress-Darm-Syndrom und Stressmagen. Die Diagnose Bechterew gabs da bei mir noch nicht. Ich müsste vermutlich noch viel mehr machen aber auf Grund der 4 Kinder und davon 3 Specialeditions fehlt mir einfach die Zeit und auch die Energie, zB für Sport. Durch Therapien, Arztbesuchen und Förderung der Kinder bin ich ab mittags fast non-stop unterwegs.

    Viele Grüße
    Nicole
     
  5. M. Berti

    M. Berti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Österreich
    Hallo Nicole, herzlich Willkommen!
    Bin auch ein Bechti, habe meine Diagnose aber schon vor über 20 Jahren bekommen und lebe mittlerweile ganz gut damit Dank passender Medikamente und regelmäßiger Physiotherapie.
    Hut ab vor dieser Leistung, so eine große Familie, alle nicht ganz gesund und du selber auch betroffen, so zu meistern und zu managen.
    Das ist bestimmt nicht einfach.
    In meiner Familie wurde der Bechterew auch an die Kinder weiter gegeben.
    Zum "Glück" wurde es bei deinem Sohn schon so früh erkannt, damit kann er jetzt schon darauf vorbereitet werden, sich sein Leben lang an Bewegung und Gymnastik zu gewöhnen.
    wünsche euch alles Gute!
    Liebe Grüße aus Österreich,
    Martina
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden