Irgendwann wieder Sport ?

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Didi22, 26. März 2021.

  1. Didi22

    Didi22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Hallo ihr Lieben .
    Ich bin neu hier und es ist noch nicht besiegelt mit Stempel und so , dass ich Rheuma habe und welche Form es ist .
    Ich bekam vor 14 Tagen in der Nacht so eine Art Grippegefühl und dachte ich hätte so etwas .
    Nach 6 Tagen mit Muskel und Gelenkschmerzen ohne jegliche Beeinträchtigung der Atemwege aber unglaublichen Kopfschmerzen merkte ich , dass ich irgendwas anders haben muss.
    Zumal ich mich nachts wegen der Schmerzen und auch Muskelschwäche nicht im Bett richtig drehen konnte.
    Ich komme morgens nicht vom Bettrand hoch und wenn mit Muskelschwäche und Schmerzen.
    Es dauert so ca 30 Minuten bis ich leicht beweglicher bin .
    Trotzdem schmerzt jede Bewegung , selbst der Griff nach einem Glas.
    Ich war natürlich auch zweimal beim Coronatest aus Sicherheitsgründen .
    Meine Onkolgin hat mich gestern untersucht und meint das wäre Rheuma.
    Zumal ich Hände und Füße wie ein Michellin Männchen habe .
    Besonders morgens.
    Ich glaube auch , dass es so etwas ist .
    Meine größte Sorge ist : Werde ich wieder Sport machen können , ich fahre zum Beispiel Radtouren von bis zu 100km im Sommer .
    Gehe normal ins Fitnessstudio oder mache Gymnastik.
    Ich kann ( oder konnte ) im Sitzen meine Füße umfassen.
    All das ist scheint so seit weg im Augenblick.

    Vielleicht kann der eine oder der Andere oder die Andere doch dazu was schreiben.
    Ich wünsche uns allen hier gute Besserung
    Didi
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.635
    Zustimmungen:
    3.278
    Ort:
    Köln
    Whow. Mit 70 Jahren 100km Rad fahren ist aber sehr sportlich.

    Kümmer dich vorrangig um ein Diagnose und danach, wenn es besser geht, teste aus was du noch machen kannst.
     
  3. Didi22

    Didi22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Ja okay, das ist schon mal ein Ansatz , danke.
    100km nur bei Supersonnenschein und Superlaune .
    Sonst eher weniger.
    Ich habe auch einen Termin bei einem Internisten wegen Diagnose , Rheumatologie geht ja nur mit VIP am Anfang , das scheint alles nicht so einfach.
    Bis dann erstmal
     
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    8.107
    Zustimmungen:
    3.225
    Ort:
    Herne
    was bedeutet das?
     
  5. Didi22

    Didi22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Ja , Scherz , ich habe heute mehrere Rheumatologen angerufen , waren ausgebucht oder wollten vom Hausarzt einen Befund mit Rheumabogen.
    Mein Hausarzt, kann das aber nicht sagt er , weil er kein Facharzt ist.
    Es dreht sich im Kreis , ich vermute , dass so mancher eine seine Zeit gebraucht hat um beim Rheumafacharzt anzukommen
    Nichts für ungut....
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.635
    Zustimmungen:
    3.278
    Ort:
    Köln
    Wartezeit für Rheumatologen als Neupatient ca. 6 Monate.

    Dein Hausarzt könnte ein großes Labor machen im Vorfeld. Rf Crp Leber Nierenwerte etc. Und auch Ana bestimmen. Dazu Test auf Borrelien Yersinien Chlamydien etc.

    Damit wäre schon eine kleine Grundlage.

    Der Orthopäde könnte Status machen. Wie du gehst stehst sitzt. Skoliose Bandscheibe usw Arthrosen?
     
    stray cat, Pasti und Didi22 gefällt das.
  7. Didi22

    Didi22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
  8. Schosl

    Schosl Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2021
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    396
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Didi,

    Herzlich willkommen. Das ist alles erstmal der Anfang. Beim ersten Termin wird nicht gleich die Lösung vom Himmel fallen. Gib Dir Zeit für die richtige Diagnose und den richtigen Therapieansatz, dann geht alles wieder weiter.....

    Frag das Forum, es gibt hier für fast alle Fragen ne Antwort, nen Hinweis oder einen Tipp.

    LG
    Schosl
     
  9. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.802
    Zustimmungen:
    7.260
    Ort:
    in den bergen
    Hallo Didi,
    Herzlich Willkommen hier!
    Wenn du eine Onkologin hast, dann gehe ich davon aus, dass du eine Krebserkrankung hast/hattest?
    Nimmst du noch Medikamente wegen des Krebses?
    Wenn ja, dann guck doch bitte mal in den Beipackzettel, es ist nicht selten das rheumatische Beschwerden als Nebenwirkung aufgezählt werden.....
    Sport kannst du vorsichtig machen. Achte darauf, dass du dich nicht übernimmst, vorher schön aufwärmen usw. Du kannst Radeln, aber es muss ja nicht gleich die größte und anstrengendste Tour sein. Gymnastik schadet auch nicht.
    Auf Youtube gibt es einige sanfte Übungen.
     
    #9 26. März 2021
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2021
    kroeti gefällt das.
  10. kroeti

    kroeti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    65
    Ich habe auch bei Onkologie gestützt: durch eine Krebserkrankung kann es auch zu Muskelschwäche, Muskel- und Gelenkschmerzen kommen. Ist das alles ausgeschlossen und auch die evtl. Nebenwirkungen von Medikamenten?
    Gegen Radfahren ist sicher nichts einzuwenden, es müssen aber ja nicht unbedingt 100km sein
     
    Katjes gefällt das.
  11. Didi22

    Didi22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Oh ja sorry ,das ist mein Fehler .
    Ich hatte Krebs vor 10 Jahren und gelte als geheilt .Das ist nur Nachsorge einmal im Jahr .
    Ich nehme auch keine Medikamente.
    Ich danke dir für deine Aufmerksamkeit.
    LG Didi
     
    Pasti und stray cat gefällt das.
  12. Didi22

    Didi22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Morgen schaue ich wieder rein ,ihr habt mir heute schon geholfen.
    Das wärmt
     
  13. Snoopie2000

    Snoopie2000 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2020
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Allgäu
    Hallo Didi,
    herzlich willkommen! Ich habe jetzt auch nichts neues mehr zu schreiben, wollte mich aber unbedingt noch melden weil ich deine Beschwerden zu gut kenne.
    Warte die richtige Diagnose ab! Ich denke, dass du gute Voraussetzungen hast wieder Sport zu treiben, da du ja auch bisher sportlich unterwegs warst. Wieviel Sport du fortan machen willst wird dir hier aber niemand sagen können.
    Alles gute,
    Snoopie
     
  14. Didi22

    Didi22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Snoopie ,ja ich dachte es mir eigentlich auch ein wenig .
    Ich hatte so etwas erwartet wie :
    Bin inzwischen fit wie früher.
    Ich muss Geduld haben , mir geht's eh richtig schlecht.
    Kann mich Nachts nur unter Riesenanstrengung von einer Seite auf die andere drehen .
    Greifen nach einem Getränk verursacht Schmerzen , vom Bettrand hoch zu kommen dauert ca 15 Minuten bis die Kraft den Schmerz überwindet.
    Also , ich finde das halt sehr deprimierend
    Habe aber nette Antworten erhalten und fühle mich nicht so einsam mit diesem Schlag ins Kontor .Wird schon , SuperFrau und meine SuperTochter bauen mich auch auf
    Didi
     
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.635
    Zustimmungen:
    3.278
    Ort:
    Köln
    Klappt manchmal. Aber nicht immer. Mir ging es beim Rehatraining imner richtig gut. 2x die Woche in einer Gruppe mit festem Termin. Mein Gangbild wurde besser. Durchblutung, Kreislauf, Muskulatur auch.

    Durch Insolvenz des Fitnesscenters und Corona ist das wieder hinüber. Ich kann zwar einiges auch allein machen. Aber da werde ich leider nachlässig.

    Vor einiger Zeit hatte ich zum Thema Sport etwas über zwei Mitglieder hier auf ro geschrieben. Das wurde aber von vielen negativ aufgefasst. Ich guck mal ob ich es noch finde.

    Ja. Hier ist er. https://forum.rheuma-online.de/threads/so-geht-sport-auch-mit-rheuma-extrem.69770/

    Ich verschiebe deinen Beitrag auch gleich in das Unterforum Sport
     
  16. Didi22

    Didi22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Hi , ich danke dir , für mich ist das Thema jetzt auch ausgereizt.
    Wir werden sehen wohin die Reise geht.
    Ciao
    Didi
     
    Snoopie2000 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden