So geht Sport auch mit Rheuma / Extrem

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von kukana, 26. Juli 2020.

  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    2.098
    Ort:
    Köln
  2. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.777
    Zustimmungen:
    3.288
    Ort:
    in den bergen
    Tolle Sportler!
    Leider bewilligt oder unterstützt die Krankenkasse in den seltensten Fällen einen Sportrollstuhl.
     
  3. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.941
    Zustimmungen:
    2.967
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo kukana,

    nicht nur nicht für jeden geeignet...

    Wenn ich mir Deinen Kommentar und dieses Video anschaue, löst das in mir Wut und Frust aus.

    Diese Menschen haben Familie, Freunde und Therapeuten, die sie unterstützen und garantiert auch sponsern.

    Zeige mir bitte einen einzigen Menschen, isoliert und von Grundsicherung lebend, der das schafft. Das würde mir sehr helfen, daran glauben zu können, dass jeder es schaffen kann. Allein der Einstieg ist so gut wie unmöglich. Man braucht immer jemanden, der hilft, freiwillig.

    Den Sport an sich finde ich klasse.
     
    stray cat, Sinela und Katjes gefällt das.
  4. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.777
    Zustimmungen:
    3.288
    Ort:
    in den bergen
    Teamplayer, so ist es!
    Ohne Sponsoren bekommt man immerhin, einen mehr oder weniger ordentlichen Rollstuhl!
    Meine Nichte versucht jetzt seid 2 Jahren sog. E-Motions(die unterstützen den Rollantrieb) zu bekommen. Es gab wieder eine Ablehnung.....
     
    #4 26. Juli 2020
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2020
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    2.098
    Ort:
    Köln
    Es ging mir jetzt nicht um die Diskussion ob da irgenwer irgenwo irgendwas genehmigt bekommt oder nicht.

    Da haben zwei ro Mitglieder einen Weg gefunden, egal ob mit oder ohne Sponsoren, einen Sport mit Spaß und Wettkampf zu verbinden.

    Andere fahren halt nur so für sich mit dem Rad Kilometer weit herum. Auch ein Sport.

    Und wieder andere suchen überall was wo sie meckern können. Auch ein Sport.
     
    Lagune, Zimtstern82 und Rotkaeppchen gefällt das.
  6. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.941
    Zustimmungen:
    2.967
    Ort:
    Norddeutschland
    Was glaubst Du, wie froh ich über meinen E-Rollstuhl bin, Katjes.

    Was kukana hier gepostet hat, braucht sehr viel mehr, als Motivation.

    Das wäre ein überaus passender Kommentar zu den Links… …gewesen.

    In den Links ging es um Wettkampfsport mit hohem Unterstützungsbedarf bei der Umsetzung und nicht ums Radfahren.

    Den Rest verkneife ich mir lieber.
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    2.098
    Ort:
    Köln
    Es ging darum, unabhängig vom Hintergrund, etwas zu honorieren.

    Ich unterstütze auch (leider nur emotional) die Paraolympioniken, die wahrlich Spaß an Sport und Leben demonstrieren.
     
  8. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.941
    Zustimmungen:
    2.967
    Ort:
    Norddeutschland
    Super, finde ich gut, kam für nur überhaupt nicht so rüber.

    Der Satz »Viele fragen […], die anderen machen einfach.« hat schlicht ein ungutes Geschmäckle für mich. Thema durch.
     
  9. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    294
    Finde ich gut das Timon diesen Sport für sich gefunden hat! Super!
    Habe ihn mal bei einem Usertreffen kennengelernt, oder kukana?
    Wusste nicht, das es ihm soviel schlechter geht. Umso mehr freu ich mich für ihn.
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    2.098
    Ort:
    Köln
    Ja das war in Wesseling oder warst du auch in Zündorf dabei?
     
  11. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    294
    Glaube es war Wesseling. Das waren immer schöne Treffen...
     
  12. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    439
    Ich kenne einen jungen Mann, der im Vereinssport erstmal mit einem Sportrollstuhl angefangen hat, der dem Verein gehört. Der war nicht vollständig richtig angepasst, aber es ging für den Anfang. Und für ihn war der Kontakt zu den anderen Sportlern auch eine ganz wichtige Erfahrung über die Bewegung hinaus. Der Verein unterstützt die Spieler mit viel Erfahrung beim Kampf mit KK, Ämtern etc und kümmert sich darum, Sponsoren zu finden und Gelder zu sammeln, damit der Verein Rollstühle kaufen kann, die er dann den Spielern zur Verfügung stellt. Der junge Mann steckt in der Ausbildung, hat sehr wenig Geld und auch die Familie kann sich keine teure Ausrüstung für ihn leisten. Aber der Verein schafft es immer wieder es so hinzubekommen, dass er auch ohne viel Geld Basketball spielen und zu den Turnieren fahren kann.
     
    Money Penny, Katjes, Sinela und 2 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden