Erhöhte Ana-Werte

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Macalmi, 16. August 2018.

  1. Macalmi

    Macalmi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Moin moin,

    Mein Sohn (13) hat seit längerem muskuläre Schmerzen in den Oberschenkeln.Die Muskeln werden teilweise steinhart.Gelenke sind nicht betroffen. Die Blutwerte ergaben einen erhöhten Ana-Wert von 1: 1000.Alle anderen Werte...auch Rheumawerte sind normal.
    Der Orthopäde hat nichts gefunden.

    Jetzt sollen wir zum Rheumatologen.Aber Termin in 2018....nahezu aussichtslos.

    Man kann jetzt im weiten Netz lesen was erhöhte Ana-Werze bedeuten könnten....das wird einem Angst und Bange.

    Hat jemand Erfahrungen ?

    Vielen Dank !!!

    Mags
     
  2. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.931
    Zustimmungen:
    2.343
    Ort:
    Rheinland
    Macalmi gefällt das.
  3. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.747
    Zustimmungen:
    3.361

    Liebe Mags,

    sei willkommen bei r-o :)
    Dein Sohn ist nach meiner Überzeugung beim Orthopäden ganz falsch; er braucht tatsächlich zum Ausschluss einer Autoimmunerkrankung rasch einen Rheumatologen. Wenn Du keinen Termin bekommst, kann und muss der Kinderarzt oder Kinderrheumatologe weiterhelfen - und nicht erst in 2019.
    Hast Du vielleicht versehentlich bei Erwachsenenrheumatologen nachgefragt?
    Falls nein und die Kinderrheumatologen (die sind zuständig!) haben auch keinen Termin, wende Dich bitte an die nächstgelegene Uniklinik mit Rheumatologie (Kinder-) und bitte um einen zeitnahen Vorstellungstermin.

    Zuvor kann Dein Hauskinderarzt jedoch schon ein paar Dinge abklären.
    Es wird sich schon finden; wenn Du magst, schreib doch mal ein wenig mehr über die Beschwerden und die Geschichte Deines Sohnes, dann können wir vielleicht ein wenig besser raten.
     
    #3 16. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2018
    rosa_7, Mara1963 und Macalmi gefällt das.
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.747
    Zustimmungen:
    3.361
    P. S.
    Macalmi, wo wohnt ihr denn?
    Vielleicht kann da jemand konkrete Namen nennen.....
     
  5. Macalmi

    Macalmi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Er hat während der Wachstumsschübe schon immer Schmerzen in den Muskeln gehabt.Es gab aber immer Pausen.Jetzt gibt es die kaum noch.Seine Muskeln werden phasenweise ganz hart und nur eine Massage bringt etwas Minderung.Magnesium hilft leider nicht.Ein Arzt meinte, dass wäre Wachstumsschmerzen...wenn die Knoch wachsen und die Bänder und Co nicht mitkommen.Ok...er hat im letzten Jahr fast 30 cm zugelegt....aber ist das der Grund ?

    Seine Gelenke sind nicht betroffen...Schmerzen nicht und es sind auch keine Entzündungswerte im Blut vorhanden.Vielleicht habt ihr einen Rat welche Werte nächste Woche überprüft werden sollen ?

    Er ist ansonsten weder müde noch eingeschränkt...Macht Sport und Co..
     
  6. Macalmi

    Macalmi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Wir wohnen in Bremen...bin aber mobil
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.747
    Zustimmungen:
    3.361
    Schau mal hier, Mags:

    https://www.gesundheitnord.de/krankenhaeuserundzentren/kbm/klinikum-bremen-mitte/profhesskinderklinik/behandlungsspektrum-klinisches-profil/paediatrische-rheumatologie.html

    Prof. Huppertz (der Direktor der Kinderklinik/-rheumatologie) ist einer der namhaftesten Kinderrheumatologen in Deutschland. Er war 2015 einer der Tagungspräsidenten des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie, die damals in Bremen stattfand ;)
    Ich würde mich an Deiner Stelle direkt an die Klinik wenden.
     
    Macalmi und PiRi gefällt das.
  8. Macalmi

    Macalmi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Moin

    Ich weiss....aber dort einen Termin zu bekommen....so gut wie unmöglich...

    Aber vielen Dank für die Info....
     
  9. Macalmi

    Macalmi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Aber ich habe jetzt die Krankenkasse mit eingeschaltet...die haben einen Terminservice.Vielleicht geht es dann schneller
     
  10. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    696
    Oft hilft es, wenn sich der (Kinder-)Arzt mit dem Arzt oder Klinik in Verbindung setzt und die Situation schildert.
    Viel Glück und Erfolg.
     
  11. Macalmi

    Macalmi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Vielen lieben Dank
     
  12. Macalmi

    Macalmi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Unglaublich....aber Dank meiner Krankenkasse habe ich Termin in der Kinderrheumatologie bekommen...im Oktober.....statt März 2019......es geht vorran
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden