1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrung mit Reha in Sendenhorst

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von lema501, 19. Mai 2016.

  1. lema501

    lema501 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, werde an einer Rhizarthrose mit einer Epping-Plastik am Daumen operiert. Wie ist die Rehaklinik in Sendenhorst bezüglich Reha?
    Hat jemand Erfahrung mit dieser OP?:vb_confused:
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Klinik

    Hallo Lema
    ...also...die "Epping-Plastik" wird stationär in Armbetäubung vorgenommen. Nach der Operation wird das Handgelenk und der Daumen für 5 Wochen ruhiggestellt. Es erfolgt aber auch eine aufsteigende physiotherapeutische Behandlung.
    Sendenhorst hat ein umfangreiches Behandlungsangebot , auch überregional, dementsprechend ein sehr kompetentes Ärzteteam.
    Die Klinikbewertung ist zu über 80% "sehr zufrieden"...

    Ich hatte letztens wegen einer Fachberatung Kontakt zu dieser Einrichtung und muß sagen, daß man sehr entgegenkommend und kompetent war.

    viel Erfolg zur OP "merre"
     
  3. weserflitzer

    weserflitzer Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,

    ich hatte die gleiche OP, auch in Sendenhorst. Mit dem Ergebnis und der OP bin ich sehr zufrieden.
    Sendenhorst macht das einfach toll und die Nachbehandlung in der Ergo ist super.
    Eine Reha bekommst du nach so einer OP nicht, du darfst den Daumen ja nicht belasten und darfst dementsprechend nur leichte ergotherapeutische Übungen machen.
    Nähere Infos zu der OP erhälst du auf der Seite der Klinik.

    Liebe Grüße und alles Gute
    Heike