Cortisonstoß bei Hexenschuss?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Melmau, 12. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. Melmau

    Melmau Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo ihr, ich habe seit 16 Jahren Rheumatoide Arthritis und nehme 5 mg Prednisolon als Dauermedikation. Meine Erkrankung ist seit Jahren in der Remission.
    Durch eine unglückliche Bewegung beim Sport habe ich nun einen Hexenschuss. Glaubt ihr dass eine Cortison Stoßtherapie helfen könnte? Ich denke an 15 mg für drei Tage.
    Bisher kenne ich das nur vom klassischen Rheumaschub.

    Danke
     
  2. Dittmarsche

    Dittmarsche Guest

    Also bei mir geht ein normaler Hexenschuss auch ohne Cortison in 3 Tagen über die Bühne. Stufenlagerung, Voltaren oder Tigerbalm oder einfach irgendwie Wärme und mal ordentlich mind. 2 Tage mehr liegend verbringen. Dann moderat mit Bewegung wieder in Bewegung kommen.
    Warum willst Du Cortison einsetzen?
    Gute Besserung!
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  3. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    131
    wenn das cortison die verrückten strukturen wieder gerade rückt hilft es vielleicht ;-)

    aber ich glaube eher nicht!

    ich würde es eher, wenn abgeklungen, mit zielgerichteter physio in richtung "symetrische stärkung der ischiocrualen und lws-muskulatur" versuchen. das kann etwas dauern, ist aber bei durchhalten der therapie häufig von erfolg gekrönt!
     
  4. Melmau

    Melmau Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo, heute war der dritte Tag und es ging schon wieder bis ich mich gebückt habe und den totalen Rückschlag erlitten habe. Es tut wieder genauso weh wie vor drei Tagen. Ich muss am Montag unbedingt wieder arbeiten, war jetzt schon zwei Tage krank und mein Chef ist wenig begeistert.
     
  5. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    131
    Hattest du das schon öfter? Ich hatte mal einen, der nicht weggehen wollte und mich in die notaufnahme trieb.. Der orthopäde renkte mich mit einigen bewegungen der beine im liegen wieder ein und 'e voila' ich stand auf als wäre nichts gewesen!
     
  6. Melmau

    Melmau Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Nein, das ist mein erster. Habe ich mir beim Krafttraining geholt. Eigentlich sollte mich der Sport fit machen, aber es ist nur das Gegenteilig der Fall.
     
  7. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    131
    hallo melmau,

    sport ist nicht gleich sport und muß auch nichts mit "zielgerichtetem muskelaufbau / muskuläres stützkorsett zutun haben.

    der klassische teufelskreis -->

    gewichte stemmen bei unzureichender stützmuskulatur -> AUA -> bringt nix -> mache ich lieber noch weniger-> beim nächsten AUA geht es wieder von vorne los :)
     
    Katjes gefällt das.
  8. Dittmarsche

    Dittmarsche Guest

    @Melmau
    In der Zeit, wo ich das häufiger hatte, habe ich mir dann irgendwann so einen Angora-LWS-Schutz geholt und den bei jedem auch nur leicht kühlen oder windigen Tagen getragen, aber auch nachts, wenn die Muskulatur kalt zu werden drohte. Ein Hexenschuss ist ja meiner Kenntnis nach nichts weiter als verknackst Muskulatur.
    Außerdem hilft mir, wenn ich so eine "Verknacksphase" habe auch prophylaktisch Aconit-Schmerzöl oder Voltaren oder Tiger Balm zu schmieren.
    Auch falsche Bettstatt kann Ursache sein. Mal drüber nachgrübeln.
    Oder auch, ähm, kein Bock auf Chef ;).... = Stress =Muskelverspannung (oder irgendein anderer Psychostress).
     
  9. Dittmarsche

    Dittmarsche Guest

    (wenn Du beim Sport kalt wirst, ist das ganz großer Käse. Selber erging mir das leider bei der Wassergymnastik so. Dabei: alles bestens. Kaum raus aus dem warmen Wasser und in der kühlen Schwimmhallenluft: gaaanz schlecht. Noch schlechter: aufgeheizt raus in die Kälte des Winters: noch viel schlechter. Daher bei mir nur noch Sport hier bei mir zuhause drinnen bei Draußen-Kälte oder gleich draußen Bewegung in der richtigen Verpackung und danach sofort unter heiße Dusche. Jaja, bin Warmduscherin...)

    Schau mal nach den möglichen Ursachen. Wenn Dir der Sport nicht bekommt, dann hast Du evt. zu viel gemacht oder falsche Bewegungen oder bist halt dabei/danach kalt geworden.
     
  10. Melmau

    Melmau Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ich weiß genau wie es passiert ist. Erst hatte ich 3 Wochen Training ausgesetzt wegen grippalen Infekt und beim ersten Training am Mittwoch habe ich mich überlastet und bei der einen Übung das Gewicht falsch eingestellt. Davor hatte ich schon zwei Monate Training gemacht ohne Probleme.
     
  11. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    131
    und was hilft dir da das cortison?

    richtig, nix ;-)
     
  12. Melmau

    Melmau Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ich dachte es ist vielleicht auch eine Entzündung? Ich könnte verrückt werden, ich habe mich eben ganz minimal gebückt um meine Wasserflasche auf den Nachttisch zu stellen und schon wieder ein Schuss im Rücken.
     
  13. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    131
    naja das ist der hexenschuss...

    ich verweise auf das was ich oben geschrieben habe ;-)

    dir eine schmerzarme nacht
     
  14. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    woher weißt du denn das es ein Hexenschuss ist?
    Kann ja auch etwas ganz anderes sein, wie bei mir vor kurzem herausgefunden wurde.
    Ich habe auch gedacht es sei ein Hexenschuss und hat sich jetzt durch das MRT als etwas ganz anderes heraus kristallisiert

    Und wie du selber siehst, hilft dir das Kortison ja auch nicht.
    MRT wäre sicherlich ratsam.
    LG
    Lisa
     
    general gefällt das.
  15. Melmau

    Melmau Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Lisa, was war es denn bei Dir? Ich hoffe dass es nur ein Hexenschuss ist.
     
  16. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
  17. Milica

    Milica Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    320
    Hallo
    Ich hatte im September auch einen wunderschönen Hexenschuss, der nach 3 Tagen nicht weg war, sondern eher noch schlimmer wurde. Warscheinlich durch Schonhaltung. Konnte kaum laufen, aufs Klo musste ich mich praktisch fallen lassen, vom schlafen muss ich gar nicht erst anfangen. Ich bin zum Arzt. Wenn es nicht besser wird, geh lieber zum Arzt. Wärme tut gut, wenn gar nix geht, halfen mir Schmerz Tabletten um die Muskulatur zu entspannen. Aufpassen beim Bücken, aufstehen usw ( Rückenschonende Bewegungen) Ja und sonst abwarten und Tee trinken :(
    Gute Besserung
     
  18. Melmau

    Melmau Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hi

    Ich wollte euch Mal ein Update geben. Es ist immer noch nicht wieder OK.
    Ich war vorgestern beim Orthopäden. Er sagt mein Iliosagral Gelenk ist verkantet/verklemmt und er hat versucht es einzurenken.
    Es ist zwar viel besser aber eben nicht weg.
    Wie lange wird das denn dauern?
    Ich soll jetzt regelmäßig Ibuprofen nehmen, darf man das denn mit Cortison?

    Wenn es nicht besser wird soll ich noch Krankengymnastik bekommen.

    Gruß
     
  19. Milica

    Milica Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    320
    Bei mir ca 2 Wochen insgesamt, bis es komplett weg war. Gute Besserung
    Lg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden