1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwischenblutung durch Arava ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Isabell, 4. Dezember 2008.

  1. Isabell

    Isabell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo...

    seit 5 Jahren bekomme ich die 3-Monatsspritze vom Gynäkologen ( bin 28, Familienplanung leider abgeschlossen ), nun hatte ich nach anfänglichen zwischenblutungen fast 4 jahre keine mehr und nun bin ich seit 9 wochen von MTX s.c wegen einer Unverträglichkeit auf Arava10 1mal tägl. umgestellt worden.

    Nun hatte ich vor 4 wochen einmal leichte blutungen, dachte, es läge daran dass ich kurz vor der nächsten injektion stand, aber diese ist nun seit Ende Oktober drin und ich blute wieder leicht.

    Da ich es bsi jetzt nie hatte, dachte ich in erster Linie ans Arava, mein Targin nehm ich schon wesentlich länger, daher scheint es nicht zu kommen.

    Nun meine Fragfe, ob bei euch sowas auch schon mal aufgetreten ist, oder ob ihr davon gehört habt, dass aarava Blutungen auslöst ?

    Mein Rheumadoc hatte gestern keine Zeit, mein Knie-Sono hat sein Assi gemacht, der von Rheumatologie nichts weg hat ( ist zusätzlich eine Hausarztpraxis in essen ), der wußte von nichts :(...

    Nun warte ich auf mein aktuelles rheumalabor, am 17. weiß ich mehr, hoffentlich kann er mir da helfen.. freu mich aber über eure Meinungen.

    Dankeschön und lg Isa
     
  2. Reili

    Reili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Isa,

    eigentlich sind Zwischenblutungen als Nebenwirkungen vom Arava nicht bekannt, sagte mir meine Rheumatologin. Es wäre aber nicht ausgeschlossen, dass so etwas passieren kann.
    Ich hatte jedenfalls das gleiche Problem wie du. Meine Blutung kam viel zu früh und viel zu lange. ich hatte dann kurzzeitig Arava abgesetzt und alles lief wieder normal. Jetzt nehme ich wieder 20mg am Tag und bis jetzt geht alles gut.
    Ich würde es also auf das Arava schieben und mir keine Sorgen machen.
    Zum Gynäkologin würde ich aber zur Sicherheit auch noch gehen.

    Viele Grüße von Reili
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Isa,

    möglich ist alles, wobei Zwischenblutungen ja zu den sehr harmlosen Nebenwirkungen zu zählen wären. Von eigenen Erfahrungen kann ich Dir nicht berichten, da ich mitten in den Wechseljahren war, als mir Arava verordnet wurde. Da hatte ich natürlich Zwischenblutungen, aber diese hatte ich vor Arava auch.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  4. Isabell

    Isabell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vielen lieben Dank für eure Antworten, meinen Gyn-Termin gestren musste ich absagen, da es beim Schmerztherapeuteh wesentlich länger dauerte.

    Anfang Januar muß ich hin und spreche es noch einmal an, aber eure Antworten haben mich schon beruhigt. :top: