zweimal rheumaklinik und trotzdem schlecht eingestellt

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Silke büttnsi, 23. Oktober 2014.

  1. Silke büttnsi

    Silke büttnsi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. September 2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe gleichgesinnte! Ich war gestern das erste mal bei meinem ambulanten rheumatologen. Er war entsetzt wie schlecht ich eingestellt bin, obwohl er der Chef der Klinik ist ;in der ich war. Ab Freitag spritze ich das erste mal mtx, zusätzlich zum qeunsil. Mein Rheuma ist noch sehr aktiv.das Morphium soll ich langsam runter setzen und stattdessen iboprufen nehmen. Morphium wirkt bei rheumaschmerzen nicht so effektiv, seine Meinung. Es hat keine entzündumgwhemmende Wirkung.also, ich war zweimal in der Klinik und die waren nicht in der Lage mich adäquat medikamentös einzustellen. Eine traurige Bilanz. Habt ihr auch solche Erfahrungen? LG Silke
     
  2. Ducky

    Ducky † 3.2.22

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    2.030
    Ort:
    Panama
    hallo silke,

    genau solche erfahrungen was medis angeht habe ich nicht.
    kann da also nichts zu beitragen
    was mich allerdings wundert, bei uns war einmal die woche chefarztvisite.
    war das bei euch nicht?
    da hätte er dann ja schon in der klinik nen kurzen überblick gewonnen was du bekommst und hätte evtl handeln können
    wobei ich schon erlebt habe, dass chefärzte was anordnen und die stationsärzte dann wieder alles zurücknehmen ^^
     
  3. Silke büttnsi

    Silke büttnsi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. September 2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ducky, den Chefarzt habe ich nie gesehen und die beiden Oberärzte haben eigentlich nicht zusammen gearbeitet. Das hat man daran gemerkt, dass die Anordnungen des einen von den anderen meistens kritisiert wurde. Da hat man endlich das Gefühl angekommen zu sein und es vergeht unnütze zeit die wieder mit viel Schmerz verbunden ist. LG Silke und die Krankenkasse lässt sich ewig zeit mit den orth.Schuhen(Genehmigung) ich könnte drauf hauen!!!
     
  4. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    92
    das verstehe ich sehr gut und es tut mir sehr leid, dass es Dir so geht- allerdings habe ich auch solche üblen Erfahrungen (was Dir jetzt auch nichts hilft)

    - ich war jahrelanng in einer Rheumaklinik ambulant beim Oberarzt, der meine starken Schmerzen trotz Quensyl über Jahre (!) ignoriert hat bzw meinte, ich solle zusätzlich Naproxen nehmen, dann musste ich Quensyl wegen NW absetzen und es ist eine Sehne wegen chronischer Entzündung gerissen und ich bin nicht mehr hingegangen- inzwischen sind mir noch mehrere Sehnen gerissen, weil die Entzündung weiter wütet in meinem Körper und ich immer noch keinen anderen Rheumatologen habe.....(einer warf mich aus seiner Praxis und unterstellte mir dann "Ärzttehopping", der andere meinte, dass ich nichts habe und keine Medis außer Ibu brauche (die Entzündungen habe ich alle schriftlich- über Jahre hinweg diagnostiziert in Ultraschall und MRTs)

    Tipp: rufe dort jeden Tag (!!!) an, lass Dich nicht abwimmeln und sage, dass Du die Schuhe dringend brauchst!

    Ich wünsche Dir alles Gute!
     
  5. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    2.276
    Ort:
    Münsterland
    @Mni
    Du antwortest auf einen Beitrag aus 2014, die Threaderstellerin war das letzte Mal im Februar 2015 hier. Ich glaube nicht, dass dein Post sie noch erreicht.
     
    Aida2 und Uschi(drei) gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden