1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zurück von Kur / Reha

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von VerenaHH, 23. August 2005.

  1. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen,
    nach vier Wochen bin ich zurück.
    Sehr gut erholt und psychisch um einige Dinge schlauer. Ich war ja in der psychosomatischen Abteilung und habe vieles, von dem ich vorher gar nichts hielt, als sehr positiv empfunden.
    Meine Cortison-Dosis konnte inzwischen auf die Hälfte runter und es sind keine Beschwerden aufgetreten. Ich hoffe das bleibt so.
    Hier mal der Link zur Klinik, die ich sehr empfehlen kann, sowohl bei Rheuma als auch bei "psycho" Dingen.

    http://www.rehaklinik-lohmen.de

    Wer gerne näheres wissen möchte, einfach ne PN schreiben.

    Viele Grüsse
     
  2. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.206
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, verenahh!

    herzlich willkommen wieder daheim und bei RO! schön, dass dir der aufenthalt so geholfen und auch gefallen hat. magst du ein bisschen erzählen, was du dort neues kennengelernt hast (wovon du vorher wenig gehalten hast)?
    ein gutes eingewöhnen wieder im alltag - lass nur alles langsam angehen! -wünscht dir ruth
     
  3. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen,

    also von Gruppentherapie habe ich bisher rein gar nichts gehalten und bei diesen ganzen Entspannungsgeschichten kam ich mir auch meist mehr als doof vor.
    Aber dort in der Reha, mit den entsprechenden Therapeuten hat beides nach ein paar mal gut geklappt und mir viel gebracht.
    Die Gruppensitzungen waren kein gegenseitiges bejammern oder vorjammern oder bemitleiden. Es waren immer interessante Gespräche aus denen eigentlich jeder etwas für sich rausholen konnte. Liegt aber mit Sicherheit auch an dem jeweiligen Therapeuten der die Sitzung leitet.
    Und das mit der Entspannung hat nach ein paar mal wirklich überraschend gut geklappt. Man kommt sich einfach unter relativ fremden Menschen, die man vermutlich nie mehr im Leben sieht, nicht so dämlich vor und kann sich besser konzentrieren. Also bei mir war das eben so.:cool:

    Ich bin auf jeden Fall wesentlich besser drauf als vorher, das Cortison ist halbiert und ansonsten sieht es gut aus. Hoffe einfach mal dass das so bleibt. Auf was das im Einzelnen genau zurück zu führen ist, ist mir wurscht, Hauptsache es funktioniert.

    Gruss
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo verena,

    schön, dass du wieder zurück bist,
    und dass du so positive erfahrungen gemacht hast.
    hoffentlich kannst du lange davon profitieren.

    lieben gruss marie