1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zum ersten Mal MTX heute

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von melli80, 31. August 2012.

  1. melli80

    melli80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Donau-Ries
    Hallo zusammen,

    ab heute abend beginn ich meine Basistherapie mit MTX.
    Zunächst mal als Tablettenform mit 7,5mg.
    Jetzt wollt ich einfach mal wissen, was ich so alles beachten muß oder z.B. meiden sollte.
    War heut beim Arzt doch etwas überfordert, das ich dann nicht mehr alles nachgefragt habe...:(

    Danke,
    Lg Melli
     
  2. Taty1986

    Taty1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Melli

    ich nehme MTX jetzt seid 3Wochen als Spritze und hatte ein Infozettel vor der ersten Spritze mitbekommen.
    Du solltest auf jeden Fall Alkohol meiden oder nur sehr wenig und solltest in den Zeitraum wo du MTX nimmst nicht schwanger werden.
    Dazu mach MTX bischen müde, deswegen vielleicht besser abends nehmen.

    Denke Spritze und Tablette wird das gleiche sein.

    Liebe Grüße Taty:)
     
  3. melli80

    melli80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Donau-Ries
    Ja des mit Schwangerschaft hatte meine Ärztin mir gesagt, das mans davor ne bestimmte Zeit absetzen muß.
    Und mit der Müdigkeit, da ist es wohl doch am besten wenn ich sie nimm bevor ichs in Bettle verschwind....

    Ist alles noch so neu, da geht dann doch viel durchn Kopf durch...
     
  4. Taty1986

    Taty1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ja ist es ging mir auch nicht anders.
    Wunder dich wenn du am nächsten Tag schlapp bist, das ist völlig normal bei der MTX.
    Bei manchen tritt auch eine Übelkeit ein. Ich persönlich trinke an den Tag vor und nach der MTX viel so hab ich keine Probleme mit der Übelkeit;)
     
  5. melli80

    melli80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Donau-Ries
    Danke für den Tip mit viel trinken, tu ich zum Glück eh schon... also fällt mir des nicht mehr allzuschwer dann

    Stellt sich des mit dem schlapp sein wieder ein oder kann es passieren das es immer so ist nach der Einnahme (also auch noch nach Monaten)?
     
  6. Taty1986

    Taty1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Habe gestern ja auch erst zum dritten mal MTX gespritzt. Ich spritze immer morgens oder vormittag und heute war ich bischen schlapp. Nach der ersten MTX war ich erst Sonntag wieder fit (spritze Donnerstag). Denke also das es mit der Zeit besser wird
     
  7. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Melli,
    deine MTX-Dosis ist sehr gering, da würd ich mir an deiner Stelle keine Sorgen machen.
    Nimm die Tablette abends vor dem Schlafengehen ein, so verschläfst eventuelle erste Nebenwirkungen.
    Es kann tatsächlich etwas müde machen, aber vielleicht merkst du auch gar nichts.
    Ich habe mir angewöhnt, am Tag vor und nach der Einnahme eine Ananas zu essen.
    Hab mal irgendwo gelesen, dass das gut tun soll.
    Und ich hab das Gefühl, dass es tatsächlich hilfreich ist. Na und wenn's Einbildung ist, egal.
    Hauptsache, es tut gut!
     
  8. Kajaki

    Kajaki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Mtx

    Hallo Ihr,
    die erste MTX-Spritze 15mg wurde mir Vormittags beim Arzt verabreicht. Da war mir schon auf dem Heimweg schlecht.
    Die nächste dann direkt vorm Schlafengehen, am nächsten Tag keine Übelkeit, keine Müdigkeit. Und meine Migräne liess mich in Ruhe (4 Jahre lang).
    Viel Erfolg mit der Basismedi, Kajaki
     
  9. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ich spritze seit 8 wochen mtx 25mg und ich habe eigentlich keine Nebenwirkungen mehr.die ersten 2-3 spritzen war ich nächsten immer bissl platt aber jetzt ist gar nix mehr aber leider auch keine Wirkung deswegen bin ich gerad auch im kh und soll nächste Woche wohl ein anderes Medikament bekommen so einen bioblocka :o
     
  10. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo,
    ich nehme seit knapp 2 Jahren MTX 15mg in Tablettenform, vor ca.4 Wochen wollte ich auf Spritzenform umsteigen, ging gar nicht, ich habe fast eine Woche nur geschlafen.
    Das muss Jeder für sich ausprobieren was ihm guttut, ein Patentrezept gibts nicht.

    Nach fast 2 Jahren machen sich aber einige Nebenwirkungen bemerkbar. Muss das mit meinem Arzt besprechen, ich würds gerne absetzen.

    Viele Grüsse vom Käferchen
     
  11. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Ich habe mir gestern abend die zweite Spritze gesetzt. Heute ist mir wieder etwas schwindelig (wie nach der ersten auch) und bisschen k.o. fühle ich mich auch, aber sonst ist mir gut.
     
  12. melli80

    melli80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Donau-Ries
    Also obwohl ich jetzt am Anfang "nur" 7,5 mg hatte, bin ich doch so den ganzen Tag heut über müde und schlapp und immer wieder mal nen Anflug von leichter Übelkeit, die jetzt zum Glück weg ist...

    Nach der Einnahme gestern abend gings so mit der Müdigkeit, dafür hab ich die halbe Nacht auf der Toilette verbracht:(
     
  13. Bohne_62

    Bohne_62 die Geduldige :)

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf der Ostalb, BW
    hallo Frieda,

    ich bin etwas erstaunt, dass bei dir bereits nach 8 Wochen ein Wechsel in der Basis stattfinden soll.
    MTX braucht zwischen 3 - 6 Monate, bis eine volle Wirkung eintritt. Und das kann so schleichend sein, dass es einem dann garnicht auffällt.

    Sollst du jetzt zusätzlich ein Biological dazu bekommen oder stattdessen?

    Gib MTX eine Chance, das ist ein gutes Mittel. Und solange die NW nicht gravierend sind ist es auf jeden Fall wert, dass man damit Geduld hat.
     
  14. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Frieda,

    also ich habe vorgestern die 16. Spritze Metex gesetzt und bin (wie jedesmal) total müde und schläfrig, deshalb auch spritze ich sie Donnerstag Abend, denn Freitag ist nur ein kurzer Arbeitstag und Samstag kann ich mich ausruhen. Sonntag geht es mir wieder gut, sodass ich Montag wieder zur Arbeit durchstarten kann und auch etwas vom Wochenende habe.
    Irgendwelche anderen Nebenwirkungen - wie die im Zettel genannten Mundschleimhautentzündungen - habe ich bisher nicht gehabt.
    Man soll mit Alkohol vorsichtig sein (ich habe heute aber ein Glas Wein getrunken) mein Rheumatologe hat gesagt, im Januar 2013 will er die nächste große Blutuntersuchung machen. Bis dahin werde ich wohl wöchentlich die Spritzen (15mg) setzen. Bisher habe ich keinen neuen Schub gehabt und ich glaube fest an die Wirkung von Metex, man muss nur Geduld aufbringen.

    Ich wünsche Dir gute Besserung
    Luna-Mona
     
  15. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Die Entscheidung das Medikament zuwechseln liegt ja nich bei mir.aber ich brauche immer noch um die 20mg cortison mit es mir halbwegs gut geht und die ärzte sagen da ich so hoch mtx bekomme hätte man nach 2 Monaten wenigstens schon eine leichte Besserung sehen müssen .und nun bin ich seit 4 tagen in Buch im kh und die überlegen was sie nun am besten als nächstes Medikament geben.Morgen weis ich dann hoffenendlich endlich mehr...
     
  16. guckilein

    guckilein die Gucki

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ich nehme seit Ende Juni 2012 15 mg MTX TABL abends...ausser leichter Übelkeit vertrage ich es ganz gut.
    War mit den Cortison schon auf 5mg runter,bekam dann nach 1 Woche, wieder Bescherden mit meinen Knien und Handgelenken.Nun nehme ich wieder 10 mg Corti und es geht mir wieder besser.Ich denke, das bei uns das MTX noch nicht voll wirkt...Mal schaun was mein Doc.am 18. dazu sagt.

    wünsche Dir gute Besserung und dass Dir in der Klinik geholfen wird

    LG Gucki