1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zu viel Folsäure im Essen??

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Judy_Tiger, 9. September 2011.

  1. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    weil mtx bei mir nun immer noch icht gescheit wirkt (ich nehme es seit ca. 8 monaten), will mein rheumatologe jetzt auf spritzen umsteigen.

    jetzt kam mir aber mal ne ganz blöde idee: ich esse sehr viel gemüse, kein fleisch usw. könnte es sein, dass ich einfach durch die ernährung zu viel folsäure aufnehme, als dass mtx wirken könnte??

    es klingt irgendwie komisch, aber ich such grad nach gründen warum es bei mir nicht wirklich wirkt...
     
  2. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ich habe genau diese Frage mal meinem Rheumadoc gestellt und der meinte, dass ein Mensch alleine gar nicht die Menge an Obst und Gemüse essen könne, dass es zu einer Dosis an Folsäure käme, die das MTX hemmen könne - aber mit Kaffee verhält es sich da schon anders. Da sollten es wirklich nicht mehr als 1-2 Tassen pro Tag sein!

    Julia123
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Judy auch bei mir wirkte das MTX als Tablette kaum, die Spritzen sind viel besser.
    Ein bisschen Überwindung, dafür weniger Übelkeit - wenigstens bei mir!

    Kati
     
  5. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    gut, dann esse ich weiterhin schön viel Obst und Gemüse, ist sowieso das einzige, was mein Magen toleriert;), kaffee reduzier ich mal ein bisschen, danke für den Tipp Julia

    und dass spritzen wohl besser wirken und weniger Nebenwirkungen haben, hab ich hier schon öfters gelesen. wegen des spritzens mache ich mir keine allzu große sorgen, hab auch schon meiner oma thrombosespritzen verpasst, im Praktikum Blut abgenommen...:D

    Kati, wie lange hat es bei dir dann gedauert, bis die spritzen gewirkt haben?? WIeder die 3 Monate Wartezeit bis Wirkungseintritt??