1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zu schnell ausgeschlichen?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von AngieP, 17. April 2015.

  1. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mal wieder,

    ich hoffe es geht euch allen so gut wie möglich:)

    Vor fast 4 Wochen hatte ich ja schon mal hier reingeschrieben dass ich eine Cortison Stoßtherapie begonnen hatte die Erfolg zeigte.

    Ich schrieb in meinem alten Post Prednisolon, weil ich fälschlicherweise dachte dass mein spanisches "Prednisona" auf deutsch "Prednisolon" wäre, entschuldigung:vb_redface:

    Der Beginn war am 22. März mit 30 mg Prednison. Das nahm ich 6 Tage lang (Doc verschrieb 5 Tage, habs aus Versehen 6 Tage genommen) morgens 30mg.
    Dann sollte ich 4 Tage lang eine dreiviertel Tablette, also 22,5 mg nehmen. Dann ein Viertel weniger, also 15mg, wieder 4 Tage lang. Und schließlich 7,5mg, bis auf Weiteres.

    Jetzt bin ich seit 5. April, also seit 12 Tagen bei 7,5mg und stelle seit 3 Tagen fest dass die Entzündungen zurückkommen.:(:(

    Zum Arzt kann ich erst am Dienstag.

    Kann das daran liegen dass die Dosis zu gering ist, oder war das Ausschleichen evtl zu schnell? Habe gelesen dass man bei zu schnellem Ausschleichen u.U. ein Wiederaufflammen der Symptome haben kann.

    Schei.... ich bin total deprimiert, weil ich schon solche Hoffnung auf Besserung hatte und nun das wieder!!:eek::vb_mad:

    Liebe Grüße,
    Angie
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Angie,:)

    es kann schon sein, dass du zu schnell ausgeschlichen hast. Mein Arzt hat mir das folgendermaßen erklärt: mit zb. 30mg anfangen, für 5 Tage, dann auf 27,5 mg für 5 Tage, dann auf 25 mg für 5 Tage, und soweiter bis zur Anfangsdosis. Bei mir hat das immer gut geklappt. Ich habe erst wieder einen Cortisonstoß hinter mir.

    Lg. Adolina :)
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Angie:
    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass dein Ausschleichen zu schnell gegangen ist. Ich war auch auf 5 mg, und da es immer schwieriger wird, bei niedrigen Dosierungen runterzugehen, hab ich mir viel Zeit gelassen, d. h. nur alle 2 Wochen reduziert, und dann 1 Woche lang auch nur alle 2 Tage. So hatte mein Körper viel Zeit, um sich umzustellen. Meine Rheumatologin hat mir keine Zeit vorgegeben, wie ich das machen soll, das hat sie mir überlassen, denn sie wusste, dass ich meinen Körper besser kenne, wie er auf was reagiert.
     
  4. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Hört sich für mich auch eher nach einem "Rausrennen" als nach "Ausschleichen" an.
     
  5. AngieP

    AngieP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Huch!
    Mein Arzt hat gesagt ich soll es so machen. Bin gespannt was er am Dienstag dazu sagt. Er kommt mir eigentlich schon kompetent und engagiert vor.

    Ich hoffe man kann das wieder regulieren!

    Heute gings mir erstaunlicherweise deutlich besser, aber vielleicht liegt es an der Voltaren 75mg, die ich seit drei Tagen aus Verzweiflung nehme. Obwohl Voltaren 1 x 75 mg früher nie wirklich gewirkt hatte. Ohje, lauter Fragezeichen in meiner Birne...

    Vielen Dank ihr Lieben
     
  6. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Ich hatte auch mal eine Kortison-Stoßtherapie wg meiner Schulter (impingement), allerdings als Folge eines kleinen Sturzes.
    Da wurde auch hoch begonnen und sehr schnell ausgeschlichen. Ich denke nicht, dass ich die Tabletten länger als 14 Tage genommen habe. Das Kortison hat bei mir auch nicht geholfen.
    Wirklich Abhilfe hat Manuelle Therapie über Monate gebracht.