zu guttenberg

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Gast_, 22. Februar 2011.

  1. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    387
    @Calla:
    Ich denke, dass ist eher dieses "adelige Gottvertrauen" ... dass solche Menschen in dem Bewusstsein aufwachsen, sich doch irgendwie von der Masse abzuheben .... dazu finanzielle Sicherheit, Anerkennung in der Gesellschaft ... das alles hineingeboren, oft ohne was dafür leisten zu müssen.

    Da kommt man gar nicht auf die Idee, dass irgendwas mal nicht glücken könnte ... Schule, Ausbildung, Karriere .... alles ein vorgegebener, leichter Lebensweg .... Steine gibt es nicht, oder sie werden eben aus dem Weg geräumt ... wie im jetzigen Fall.

    Grund, an sich selbst zu zweifeln oder entsprechende Konsequenzen zu ziehen, gibt es dann nicht .... :rolleyes:
     
  2. biene2

    biene2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Habe mir heute morgen auf meiner Laufrunde auch nochmal Gedanken darueber gemacht und ehrlich Leute, ich war immer ein treuer CDU Waehler auch wenn ich nicht mit allem einverstanden war!
    Nur wenn Merkel an Guttenberg festhaelt, dann werde ich ganz sicher anders waehlen bei der naechsten Moeglichkeit.

    Uebrigens erzaelte mir mein Mann gestern eben auch auf die Fragen hin warum noch soviele hinter G stehen, das die meisste positive Stimmungsmache von Seiten der Bildzeitung kommt, die uns damit ein positives Buergerbild von g vorgaukelt, obwohl wir hier im Forum ja auch merken das es eigentlich nur wenige gibt die noch hinter ihm stehen.
    Grund dafuer ist wohl das Guttenberg ein Abkommen haben soll, wenn Bild ihn nicht zerreisst, er im Gegenzug Werbung fuer die Bundeswehr in der Bildzeitung machen wird.


    Viele Gruesse
    Biene2
     
  3. murmel62

    murmel62 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Und wie das im Leben so ist. Die Universität Bayreuth hat einen nicht unerheblichen Spendenbetrag von der Familie bekommen - mmmh, ob man wohl beim lesen der Arbeit damals nicht darauf gestoßen ist, dass da was nicht stimmt???? Ein Schelm der dabei Böses denkt.
     
  4. Chaquinto

    Chaquinto Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Hallo zusammen,

    ich kann nur noch den Kopf schütteln.Bei uns in OWL ist vor einigen Monaten der Vorsteher des Landesverbandes gefeuert worden, weil er in seiner Doktorarbeit geschummelt hat, genau wie Theodor.Ich finde gleiches Recht für alle auch für Herrn G. der für meine Begriffe an einer Profilneurose leidet,was gestern bei der Trauerfeier für die gefallenen Soldaten wieder sehr auffallend war. Für mich ist "seine Doktorarbeit" Betrug, und als solcher muss es auch bestraft werden.

    Ich wünche allen ein schmerzfreies Wochenende. Chaquinto
     
  5. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Also sorry Leute,
    aber ich kann es nicht verstehen, wie man solange darauf rumreiten kann. :mad:

    Als vor ein paar Jahren unsere damalige Gesundheitsministerin mit dem Dienstahrzeug privat in Urlaub gefahren ist (und der Wagen dann noch geklaut wurde) hat sich kaum einer aufgeregt, und zurückgetreten ist sie damals auch nicht. Erst als die Wahlen kamen, war sie erst weg.

    Das ist in meinen Augen Betrug, vor allem am Steuerzahler. Und hat man da jemals wieder etwas darüber gehört???? Nein, Wahl verloren, alles andere hatte sich dann wohl erledigt.

    Nur zu Guttenberg weiß, ob er gefälscht hat, oder nicht. Da haben sich schon manch andere Politker härteres geleistet. Und ausserdem ist die Doktorarbeit Privatsache oder nicht??? Das hat doch mit seinem Amt gar nichts zutun, oder irre ich mich da??? (Lasse mich gerne anderes belehren.)

     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.353
    Zustimmungen:
    2.614
    Ort:
    Köln
    Das mit dem Dienstwagen ist meist ein bisschen anders: Firmen/Dienstwagen werden auch zur privaten Nutzung mit Erlaubnis verwendet, müssen dann nur entsprechend im Fahrtenbuch geführt werden.

    Aber ein Politiker der nachweislich betrogen hat und das auch erst zugibt als er kein Schlupfloch mehr sieht, der hat verloren.

    Kukana
     
  7. Ganesha

    Ganesha Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Wobei zu ergänzen ist, dass ein Betrug bei der Doktorarbeit eine wirklich üble Sache ist. Und der Betrug _ist_ erwiesen, das kann jeder nachlesen, der sich die Mühe macht, sich zu informieren.

    G., die oben Zitierte grüßend :)
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.353
    Zustimmungen:
    2.614
    Ort:
    Köln
    Die oben gegrüßte grüßt den Zitierenden zurück :D

    Ich denke nur mal daran, dass so einer der geschummelt hat als Rheumatologe auf uns losgelassen würde....
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.303
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo allerseits,

    ihr fragt, wo die Leute sind, die zu Guttenberg super finden.

    Hmm - so wie hier diskutiert wird, wird sich keine/keiner trauen,
    zu schreiben, sie/er stehe zu ihm..

    Gitta hat Recht:
    in der Politik wird doch fast nur noch gelogen
    und klar war es ein Betrug..

    Aber anscheinend habt ihr auch vergessen,
    dass er in allen Punkten zum Thema Opel recht hatte.
    Alles ist so eingetroffen, wie er es vorausgesagt hatte.

    Opel bekam Geld und die mussten es an General Motors
    weitergeben und Opel dümpelt weiter vor sich hin.

    Sorry, aber hier müssten alle entlassen und die
    gesamte Politik umgearbeitet werden. Ich habe insgesamt
    zu allen Politikern kein Vertrauen mehr.
     
  10. Rudra

    Rudra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glienicke - Oberhavel - Brandenburg
    Hallo,

    aus meiner Sicht ist es auch eine Frage der Ehre:

    Ich habe geistiges Eigentum gestohlen. Anschließend habe ich mein Umfeld belogen und betrogen, weil ich solange geleugnet habe, bis mein Betrug bewiesen war. Ich mache es wieder gut, indem ich meinen Doktorgrad zurückgebe . . . ?:mad:

    Dass er nicht zurücktritt überrascht mich inzwischen gar nicht mehr. Vermutlich läßt ihn die Merkel nicht. So wie andere es hier schon gesagt haben. Wohl bis zu den nächsten Landtagswahlen . . .
    Mit einem entlarvten Betrüger in die nächste Bundestagswahl zu gehen, ist doch wohl eher ein unkalkulierbares Risiko . . .

    Noch mehr Kopfschütteln lösen allerdings die angeblichen 70% der Bevölkerung aus, die wohl immer noch hinter zu G. stehen. Unfassbar:confused5:
    Wenngleich die Zustimmung für ihn wohl schon nachläßt . . .

    Der Deutsche Hochschulverband äußerte gestern seine Empörung . . .
    über zu G.? --> Nein! Über die verharmlosenden Beiträge der Unionspolitiker!!!

    Ich wage die Vorausschau:
    zu G. fliegt raus :hanged: Aber erst Mitte/Ende 2011 . . .

    lg
    Rudra
    :winke:
     
  11. Juliane

    Juliane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Weserbergland
    Klar:
    nach den vielen Wahlen!

    Ich denke, das Merkel ihm ganz schön was abverlangt hat.
    Sich vor´m Bundestag hinstellen zu müssen
    und nicht ins nächste Mauseloch zu können.

    Wie peinlich muß das für ihn gewesen sein.

    Bei aller Kritik und Unverständnis, auch von mir:

    Brust raus, Augen zu und durch.

    Das muß man erstmal schaffen.

    LG von Juliane.
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    .. ich denke, es ist wohl eher mangelnde lust als traute, und es ist jedem selber überlassen ob er sich zu politischem äussert. selbst die noch-befürworter von zu guttenberg würden ihn vermutlich nicht als mehr als super einstufen, sondern als person mit fehlern, die man jedem zugestehen sollte. für mich ist das kein fehler.

    unter dem eindruck der vielen seiten die abgekupfert wurden
    ist nach meinem verständnis eine täuschung gegeben, die man nicht kleinreden kann. ich bin kein jurist, aber ich vermute, der richtige terminus ist täuschung, nicht betrug (vermögensvorteil), aber umgangssprachlich sagt man eben wohl betrug.

    zu guttenberg hätte umgehend zurücktreten müssen, das hätte ihm die chance gegeben, etwas gefälliger aus der sache rauszukommen, und er hätte u.u. nach angemessener zeit wieder ins politische rampenlicht treten können. seine aussitzerei wird sich bitter für ihn rächen, für seine frau und kinder.

    es könnte sein, dass die bundeskanzlerin a. merkel dennoch das grössere päckchen zu tragen haben wird. ihr festhalten an dem freiherren und ihre abstrusen begründungen dafür werden ihr bei jeder passenden und unpassenden gelegenheit vorgeworfen werden, auch wenn zu guttenberg vielleicht längst "gegangen wurde".

    wer meint es sei "privatsache", den möchte ich erleben, wenn sich herausstellt, dass der eigene rheumatologe bei seiner dissertation getäuscht hat. dann ist das geschrei gross, wie schon vorher erwähnt.


    lieben gruss marie
     
  13. Rudra

    Rudra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glienicke - Oberhavel - Brandenburg
    ja, da wird viel von ihm verlangt . . . :smileydies:


    Respekt erntet er allerdings dafür von mir nicht . . . :nono:

    lg
    Rudra
    :coffee:
     
  14. calla

    calla Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    in dieser affaire bekommen viele "ihr fett" weg.

    die jur. fakultät der uni Bayreuth und vor allem der doktorvater, der diese arbeit betreut hat, Prof. Häberle. dabei handelt es sich um einen hochdekorierten auch international anerkannten wissenschaftler. die wissenschaft insgesamt wird wohl schaden nehmen im bewusstsein der bevölkerung.
    das hätte alles nicht sein müssen.
    doch jetzt ist man gezwungen, schonungslos aufzudecken.

    und wie war das eigentlich mit der spende von 750.000 euronen?
    gruss
    c.
     
  15. Juliane

    Juliane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Weserbergland
    Man überlege sich nur mal:
    Guttenberg wäre nicht CSU sondern SPD!

    Das wäre ein Geschrei!

    LG von Juliane.
     
  16. calla

    calla Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    @ Helene

    der adelstitel ist ncht gekauft; we so etwas von sich gibt, ist besch... der adelstitel ist geerbt.
    der kommandant der Gorch Fock soll von seiner abberufung aus der Bild zeitung erfahren haben; sollte das zutreffen, hat der chef versagt. so verhält man sich nicht.
    die mitarbeiter des wissenschaftl. dienstes des bundestages, qualifizierte wissenschaftler, werden vom steuerzahler bezahlt, ihren fachkompetenzen angemessen. sie sollen den bundestagsabgeordneten bei anliegenden themen helfen und sie bei ihrer arbeit für das gemeinwohl unterstützen. K.T. hat sie recherchieren lassen für sich, für seine ureigensten interessen.
    das ist nicht ihre aufgabe, das nennt man im allgemeinen anders!!!

    Gerd schröder hatte mehrere ehen. stimmt. andere typen haben freundinnen, lassen die angetraute schmoren und Schröder bevorzugte immer klare verhältnisse. ich halte das für weitaus besser und sauberer.
    ich meine mal nur so...
    gruss
    c.

    ach so, ob K.T. zurücktreten sollte, muss er selber entscheiden.
    doch er sollte sich bemühen, die begleitschäden zu begrenzen.

    @ kuki
    die doktorarbeit eines rheumatologen - wissenschaftl. leistung und wenn diese gepfuscht ist? andere sich auf die aussagen verlassen hätten. nicht auszudenken, was für eine empörung das auslösen würde.
     
  17. Rudra

    Rudra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glienicke - Oberhavel - Brandenburg
    Hallo helene,

    Dich steinigen??? Warum? Wir leben in einer Demokratie, Gott sei Dank, und hier darf jeder seine Meinung haben und vor allem auch äußern . . .

    Wie man nach solchen Handlungen einen Politiker in Schutz nehmen kann, bleibt mir zwar völlig rätselhaft . . .

    Auch verstehe ich die Vergleiche zu anderen nicht, denn obwohl Ladendiebstahl weit verbreitet ist, stelle ich mich trotzdem an der Kasse an und bezahle . . .

    Darf man jetzt eigentlich ohne zu zahlen raus gehen und wenn man erwischt wird, dann gibt man die gestohlenen Dinge nur einfach zurück, entschuldigt sich und alles ist ok . . . ?

    Ich wünsche Dir trotz unterschiedlicher Sichtweise einen weiterhin sonnigen Nachmittag

    lg
    Rudra
     
  18. Kalu

    Kalu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Gutenberg und kein Ende

    Man stelle sich vor, ein junger Mann, mit geringem Einkommen, klaut im Supermarkt (Vorteilsnahme) und sagt dann zu seiner Entschuldigung:
    Ich bin derzeit in so einer angespannten Lage, habe gerade einen neuen anstrengenden Job, bin noch in der Probezeit, das zweite Kind ist gerade da, ich bin also ein junger Familienvater. Es tut mir leid, ich ahbe da wohl einen Fehler gemacht???
    He, der wird angezeigt und verurteilt!
    Diebstahl ist Diebstahl, ob geistiges Eigentum, die Unterhose von der Wäscheleine oder die Schokolade im Supermarkt!!!
    Man solle sich nur daran erinnern, für was Leute schon ihren Job erloren haben......
    Nur weil er ein von und zu ist?????
    Und weil sein Clan fast eine 3/4 Million an die Uni gespendet haben soll?
    Was passiert eigentlich mit seinem Doktorvater?
    Hilfe, wo bleibt die Gerechtigkeit!

    Ich gehe gleich mal klauen.....
     
  19. Gitta

    Gitta Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bärlin :-)
    Unserm Schröder verdanken wir Harz 4.
    Finde,das ist Betrug am kleinem Mann.
    Während seiner Amtszeit,hat er Pipeline bauen lassen,
    bzw. Verträge dazu unterschrieben.
    Heute hat er da eine gutbezahlten Job.
    Der Mann kommt aus einfachen Verhältnissen und
    möchte es nicht mehr wissen.Seiner Familie geht es nicht gut.
    Nur,man sollte nir vergessen wo man herkommt,denn das ist es
    was uns ausmacht.
    Helene,ich bin auch nicht für lügen.
    Aber gezielt einen Menschen fertig machen,
    weil er zu dem,was man nicht tun sollte zu naiv oder was auch
    immer ist,das geht mir auch zuweit.
    Wir überlegen auch,warum jetzt und wer?
    Er ist anders und in diesem Staat,wird soetwas nicht gerne gesehen.
    Meine Meinung.
    Biba
    Gtta,die lieber die Sonne genießt als Scheinheilgkeit zu unterstützen.:cool:
     
  20. Pony1972

    Pony1972 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Zum Thema Opel:
    Das ist nicht ganz richtig, das er genau das vorhergesagt hat was nun eingetreten ist. Anfangs wollte unser damaliger Wirtschaftsminister das OPEL in eine "geordnete Insolvenz" geht. Allein das ist schon eine Unverschämtheit und "für blöd verkaufen" - es gibt keine "geordnete" Insolvenz. Es gibt eine Insolvenz, nicht mehr und nicht weniger.
    Das OPEL vor sich hindümpelt ist auch nicht richtig, wenn man sich einmal die aktuellen Absatzzahlen ansieht.
    Selbstverständlich hat der Staat OPEL unterstützt - wäre ja wohl auch noch schöner wenn man diese ganzen Banken die mit "Wetten auf Wetten" ihre Kohle verbrannt haben unerstützt und ein Unternehmen, was nur aufgrund der Schieflage der Mutter in den USA Probleme bekam, in die "geordnete Insolvenz" schicken will.
    Ich erinnere nur an die Geschichte des angeblich "angemessenen" Angriffs auf die Tanklastzüge in Afghanistan. Als klar wurde, das die Öffentlichkeit das nicht so sieht hat er - oh Wunder - seine Meinung geändert und hielt den Angriff plötzlich für "unangemessen".
    Das "KT" so selbstbewußt mit der derzeitigen Situation umgeht, finde ich auch nicht. Ich glaube einfach, dass dieser Mann aufgrund des Hype' der um ihn gemacht wird unter maßloser Selbstüberschätzung und Arroganz leidet.
    Ein Muster ist zumindest bei all diesen Dingen erkennbar - an seinem Fehlverhalten sind immer andere Schuld.
    Es sitzen Menschen für weniger in der Psychatrie !
    Hat zufällig jemand die "Verleihung des Ordens wider des tierischen Ernst gesehen"? Was hat er getönt das er sich der Situation stellen will und was hat er gemacht? Seinen Bruder dorthin geschickt, der die ganze Geschichte so ins Lächerliche gezogen hat, das es schon ziemlich grenzwertig war. Klar, Kalauer sind da die ganz normale Sache aber diese offensichtliche Verarschung der Bürger ( okay, der Eine oder Andere hat es nicht besser verdient ) und die Anmaßung das nur das was er selbst tut, dass einzig Richtige ist?! Da fühle ich mich in meiner Intelligenz beleidigt und ich habe keinen Doktortitel :a_smil08:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden