1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ZNS-Antikörper

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von TriaGirl, 9. Dezember 2008.

  1. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wer kann mit diesem Wert etwas anfangen? Ich wurde wegen meiner zahlreichen Beschwerden (Muskelschwäche, extreme Müdigkeit, Sicca-Syndrom, Sehstörungen, Konzentrationsstörungen) schon öfter auf eine Kollagenose untersucht, habe aber bis jetzt keine Diagnose.

    Nun fielen bei einem Umweltmediziner zufällig erhöhte ZNS-Antikörper IgM auf (Wert war 190, normal ist negativ).
    Jetzt finde ich keine so rechten Angaben zu diesem Wert, außer, dass er evtl. mit einem ZNS-Befall bei Autoimmunkrankheiten verbunden ist.

    Weiß jemand vielleicht einen Rat?

    Sonstige Autoantikörper habe ich ANA 1:80, also grenzwertig, RF zeitweise leicht erhöht, TPO und TgAK erhöht.

    Gruß

    TriaGirl
     
  2. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    alles was ich dazu lesen konnte war, dass wenn der Wert IgM allein erhöht ist, es meist für eine Erstinfektion mit einem Erreger steht.

    Sind bei dir Zeckenbisse oder ähnliches festgestellt oder ausgeschlossen worden?
     
  3. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maus,

    Borreliose wurde schon mehrfach ausgeschlossen. Zeckenbiss? Ich glaube nicht!

    Gruß

    Chrissi
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Da könnte evtl. ein erhöhter Cardiolipin-AK dahinterstecken. Frag mal deinen Arzt dazu. Sollte ohnehin nochmal untersucht werden. Gehe mal auf Suchen, oben in der blauen Leiste. Da findest du sicher auch ein paar Beitrage unter "IGM" oder "IGM Cardiolipin". Grüßle
     
  5. Sonnenaufgang

    Sonnenaufgang Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo TriaGirl,

    nimmst Du schon Schilddrüsenhormone? TPO und TgAK dürften die Abkürzung für Antikörper sein, die bei einer Autoimmungerkrankung der Schilddrüse vorhanden sind und zu einer Unterfunktion führen, die ähnliche Symptome machen kann. Wenn noch nicht geschehen, solltest Du das TSH und die Schilddrüsenhormone kontrollieren lassen.

    Von ZNS-Antikörpern habe ich auch noch nie etwas gehört. Vielleicht fragst Du bei diesem Arzt nochmal nach, ob Du Dich da evtl. verhört haben könntest, wie denn diese Antikörper genau heißen würden (am besten Kopie des Laborausdruckes mitgeben lassen).

    Gruß
    Sonnenaufgang
     
  6. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für Eure Tipps.
    Die Dinger heißen wirklich einfach ZNS-Antikörper ELISA IgM (ich habe den Befund vorliegen).
    Es sind keine Cardiolipin-Antikörper!

    Habe bis jetzt als einzige Quelle die des Labors gefunden.

    http://www.impala-tuebingen.de/imp_test.htm

    Gruß

    Chrissi