1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zitate

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 10. Juli 2008.

  1. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Helmut Newton ist im Restaurant.
    Der Koch: "Ihre Fotos gefallen mir, sie haben bestimmt eine gute Kamera".
    Newton nach dem Essen: "Das Essen war vorzüglich - sie haben bestimmt gute Töpfe".

    ... Henry Ford (amerikanischer Industrieller, 1863 - 1947):
    "Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt - er übergibt nur das Geld.
    Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt".

    ... Mario Adorf (Schauspieler):
    "Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr verdient, als seine Frau ausgeben
    kann. Eine erfolgreiche Frau ist eine, die so einen Mann findet."

    ... Memet Scholl (Fussballprofi Bayern München):
    "Ich fliege irgendwo in den Süden. Vielleicht nach Kanada oder so."

    ... Rainer Calmund (Fussballmanager Bayer Leverkusen):
    "Fussball ist wie Eiskunstlauf. Wer die meisten Tore schießt, gewinnt."

    ... Mario Basler (Fussballtrainer Regensburg):
    "Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt."

    ... Oliver Kahn zur Diskussion, wer die Nr. 1 im Tor ist:
    "Ich beschäftige mich nur mit mir selber, alles andere blende ich aus."

    ... ein Unternehmer zum anderen:
    "Warum sind deine Arbeiter immer so pünktlich?"
    "Einfacher Trick: 40 Arbeiter, aber nur 39 Parkplätze!"

    ... Günther Jauch im Wer wird Millionär - Prominentenspecial am 24.11.2005:
    "Wissen Sie, worum ich Sie beneide, Herr Schmidt?"
    Harald Schmidt: "Um mein Einkommen."
    Günther Jauch: "Ich weiss, dass ich mich dann sehr einschränken müsste."

    ... ein Rechtsanwalt zu seinem Mandanten:
    "Ich habe die Schuld der gegnerischen Seite so überzeugend dargestellt, dass uns
    nur noch der Beweis fehlt."

    ... Charles de Gaulle (Frankreichs früherer Staatspräsident):
    "Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von
    Juristen zustande gekommen sind."

    ... Roland Schill (Hamburgs früherer Innensenator), zu seiner Auswanderung:
    "Lieber barfuß zum Strand, als mit dem Mercedes ins Büro."


    ... Audrey Hepburn (amerikan. Filmschauspielerin):
    "Wenn man im Mittelpunkt einer Party stehen will, darf man nicht hingehen."


    ... Karl Farkas (österr. Kabarettist):
    "Zum Abbau der Bürokratie fehlen uns einfach die nötigen Beamten."


    ... Erwin Huber (bayer. Finanzminister):
    "Der Satz des Pythagoras umfasst 24 Worte, das Archimedische Prinzip 67,
    die Zehn Gebote 179, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 -
    und allein Paragraph 19a des deutschen Einkommensteuergesetzes 1.862 Worte."


    ... Christian Wulff (niedersächs. Ministerpräsident, CDU):
    "Wir leiden darunter, dass uns von der Bundesregierung quasi Rührei hingelegt
    wird, und wir sollen daraus Spiegeleier machen."


    ... Mark Twain (amerikan. Schriftsteller):
    "Das menschliche Gehirn ist eine großartige Sache. Es funktioniert vom Moment
    der Geburt an - bis zu dem Zeitpunkt, wo du aufstehst, um eine Rede zu halten."


    ... Arnold Schwarzenegger:
    "Geld macht nicht glücklich. Ich habe jetzt 50 Millionen, aber ich war genauso
    glücklich, als ich nur 48 Millionen hatte."


    ... Robin Williams:
    "Arnold Schwarzenegger hat in vielen Filmen mitgespielt, aber weniger Dialoge
    gehabt als alle anderen, mit Ausnahme vielleicht von Lassie."


    ... Klaus Zwickel (ehem. IG-Metall-Chef anläßlich seines Rücktritts):
    "Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann,
    der kann nur auf dem Bauch kriechen."


    ... Ferdinand Piech (Aufsichtsratvorsitzender von VW):
    "Wenn man ein Unternehmen zerstören will, muss man nur versuchen,
    es mit externen Beratern in Ordnung zu bringen."


    ... George Best (brititscher Fußballer):
    "Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben.
    Den Rest habe ich verprasst."

    ... Peter Paterna (Politiker):
    "Wenn Sie mit den Füßen im kalten Eiswasser stehen und mit dem nackten Hintern
    auf der heißen Herdplatte sitzen, dann haben Sie im statistischen Durchschnitt
    eine angenehme Körpertemperatur."

    ... ein halbwüchsiger Junge zu seinem Vater:
    "Hier ist mein Zeugnis. Und hier eine von mir zusammengestellte Liste
    renommierter Unternehmer, die nie das Abitur gemacht haben."

    ... Harald Schmidt (Entertainer):
    "Golden Goal ist Scheiße. Man weiß nie, ob man sich noch ein Bier holen soll."

    ... Berti Vogts (Fußballtrainer):
    "Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann."

    ... Aleksander Ristic (Fußballtrainer):
    "Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich".

    ... Helmut Kohl (Altbundeskanzler), zur Frage nach anonymen CDU-Spendern:
    "Ich habe die Frage beantwortet: Ich beantworte die Frage nicht."

    ... Paul zu seiner Frau:
    "Nein, nein, ich verabscheue deine Familie nicht. Ganz im Gegenteil, ich mag deine
    Schwiegermutter eigentlich viel lieber als meine."

    ... Dieter Bohlen (Ex-Partner von Verona Feldbusch):
    "Die einzige Frau, von der ich mir etwas sagen lasse, ist die weibliche Stimme
    des Navigationssystems in meinem Auto."

    ... Werner Müller (Bundeswirtschaftsminister):
    "Unsere Arbeitslosenquote wäre um 1,5 Prozentpunkte niedriger, wenn so viele
    Menschen bei uns im Gefängnis säßen, wie in den USA."

    ... Dieter Hildebrandt (Kabarettist):
    "Es wird Zeiten geben, da wird man nicht mehr wissen, dass 'Hermann und Dorothea'
    von Goethe ist - und nicht eine Wetterfront aus der Biskaya."

    ... Friedrich Merz (CDU):
    "Ich komme im Fernsehen manchmal zu hart 'rüber."

    ... Rainer Brüderle (FDP):
    "Ob die CDU nun 32 oder 36% erhält, macht für ihre künftige Oppositionsrolle
    keinen Unterschied."

    ... Laurenz Meyer (CDU-Generalsekretär):
    "Wenn die Ökosteuer ökologisch sein soll, dann ist jemand, der Eisbein gegessen hat,
    ein Polarforscher."

    ... Dr. Heinrich von Pierer (Vorstand Siemens):
    "Das papierlose Büro wird ebensowenig kommen wie das papierlose Klo."

    ... Ingo Zeigler, auf die Frage nach dem Unterschied zwischen Jauch und Leisler-Kiep:
    "Bei Günther Jauch kommen erst die Fragen, und dann die Million..."

    ... Eduard Geyer (Trainer Energie Cottbus):
    "Vom Willen her hat die Mannschaft schon gewollt."

    ... Bruce Sterling (Science-Fiction Autor):
    "Meine PC's muss ich alle 18 Monate austauschen, weil sie dann Müll sind -
    sie haben die Lebenserwartung eines Hamsters."

    ... Carl-Uwe Steeb (Tennis-Profi):
    "Man kann nicht immer das Maximale herausholen.
    Das wäre aber das Mindeste gewesen, um hier zu gewinnen."

    ... Werner Schneyder (Kabarettist):
    "Es gibt zwei Arten von Chefs:
    Der eine steht über allem, der andere übersteht alles."

    ... Roberto Blanco, als er kürzlich Vater wurde:
    "Diese Vaterschaft ist ein Geschenk Gottes."
    (Karel Gott hat allerdings sofort dementiert...)

    ... Alan Greenspan, (US-Finanzminister), einst vor dem US-Kongress:
    "Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe.
    Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben,
    nicht das ist, was ich meinte."

    ... ein Computer-Kursleiter auf die Frage, woher das Wort "Windows" kommt:
    "Der Begriff stammt aus dem Indianischen. Wörtlich übersetzt heißt es:
    Großer weißer Mann guckt durch Fenster stundenlang auf Sanduhr."

    ... Iris Berben über das Älterwerden:
    "In meinem Badezimmer sieht es eher aus wie in einer Reparaturwerkstatt."

    ... Bernd Fahrholz (Dresdner Bank):
    "Finanzminister und Bankiers haben eines gemeinsam: Sie leben von anderer Leute
    Geld. Die Bankiers haben nur die unangenehme Aufgabe, es wieder zurückzahlen zu
    müssen."

    ... ein Beamter, der seiner Frau ein Foto von den Kollegen im Amtszimmer zeigt:
    "Schau mal, eine Stunde belichtet und keiner ist verwackelt!"

    ... der leicht erblasste Bräutigam:
    "Moment mal, Herr Pfarrer - für wie lange, sagten Sie?"

    ... ein Museumswärter bei der abendlichen Schließung des Louvre:
    "Seit zwanzig Jahren jeden Tag dasselbe: Einer ist immer der Letzte."

    ... Naomi Campell (Model) :
    "Wenn eine Frau herausfinden will, wie ein Leben ohne Mann wäre,
    sollte sie heiraten!"

    ... ein gestresster Schüler zur Lehrerin:
    "Ich finde auch nicht alles gut, was Sie machen.
    Aber renne ich deshalb zu ihren Eltern?"

    ... eine genervte Oma:
    "Das schöne an den Enkelkindern ist,
    dass ihre Eltern sie abends wieder mit nach Hause nehmen."

    ... Andy Möller (Fussball-Profi):
    "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien."

    ... ein Unternehmer:
    "In den vergangenen Jahren war die beliebteste Finanzierungsform "OPM":
    Other Peoples Money...

    ... eine Freundin zur anderen:
    "Wir sind uns noch nicht ganz einig. Ich bin für Flitterwochen auf den Bahamas,
    aber er will garnicht heiraten."

    ... ein Manager:
    "Wer glaubt, dass Geschäftsführer Geschäfte führen,
    der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten..."

    ... ein hoffnungsfroher Vater:
    "Wenn Geld auch sicherlich nicht alles bedeutet -
    es hält doch die Verbindung mit den Kindern aufrecht..."