Zeugungsunfähigkeit durch Metex?

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Letti8719, 17. Januar 2019.

  1. Letti8719

    Letti8719 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben.
    Mein Lebensgefährte soll ab sofort metex spritzen um sein Rheuma weitestgehend in den Griff zu bekommen. Im Beipackzettel steht das man in der Zeit und einige Monate nach absetzen dieses Medikamentes nicht schwanger werden soll. Und das dadurch evtl. das Risiko einer Zeugungsunfähigkeit besteht. Hat irgendjemand Erfahrung damit? Der Arzt meint es wäre nicht so dramatisch beim Mann. Er könnte nach dem absetzen noch Kinder zeugen. Ich bin mir so unsicher und habe tierische Angst das wir auch wenn er es irgendwann absetzt keine Kinder bekommen können. Und ich wünsche mir nichts sehnlicher als das.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und habt Erfahrungen diesbezüglich gemacht.
    LG
    Letti
     
  2. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    1.091
    Im Beipackzettel steht, man soll sich als Mann vor der Behandlung über eine Spermakonservierung beraten lassen. Wäre doch eine Möglichkeit, wenn ihr euch da solche Sorgen macht.

    Vermutlich ist das Risiko gering. Aber ausgeschlossen scheint es ja auch nicht zu sein, wenn der Hersteller sich so absichert.

    Lg Clödi
     
  3. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    1.091
    Das Risiko, keine Kinder bekommen zu können, besteht auch ganz unabhängig vom MTX. ;)
     
  4. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    1.091
  5. Letti8719

    Letti8719 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Clödi ich Danke dir. Das beruhigt ein wenig.
     
  6. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    831
    Ort:
    Bayern
    Vielleicht wäre erst Kinder zeugen und dann mit dem MTX beginnen eine Option.
     
  7. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    67
    liebe mara,

    vielleicht.. vielleicht wäre das eine option?
     
  8. Letti8719

    Letti8719 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Das Problem ist einfach das er innerhalb von 2 Tagen mit dem metex anfangen sollte. Er hat gestern die Erste genommen. War aber vorher nochmal beim Arzt und der sagte es wäre nicht so dramatisch wie es im Beipackzettel steht. Das würde sich innerhalb einiger Monate nach absetzen wieder regulieren. Bin gespannt.
    Aber vielleicht gibt es jemanden hier, der nach der Behandlung mit metex erfolgreich Vater geworden ist. Freue mich auf eure Infos, Erfahrungen...
     
  9. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    622
    Gib mal 'Kinderwunsch' in die Suchfunktion ein. Dort findest Du zahlreiche Beiträge mit Stellungnahmen -Infos, aus denen Du Dir ein Bild machen kannst.
     
  10. Letti8719

    Letti8719 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    O häsi Danke dir.
     
  11. francop

    francop Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ist bei uns zwar schon länger her, habe aber auch jahrelang MTX genommen und das Thema war damals nicht Zeugungsunfähihkeit durch MTX sondern die Auswirkungen einer Zeugung unter MTX da MTX unter dem Verdacht steht an Fehlbildungen beteildigt zu sein. Mein Rheumathologe hatte damals empholen MTX 3 Monate auszuschleichen....
     
  12. Letti8719

    Letti8719 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info Francop.
    Habt ihr nach der Einnahme von metex auch noch Kinder gezeugt oder war das eh kein Thema bei euch?
    Würde mich einfach interessieren, ob es danach noch ohne probleme klappt.
    Danke dir
    Lg
     
  13. francop

    francop Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Kinderwunsch war einer der Gründe warum ich MTX abgesetzt habe....hätten 3 Monate warten sollen, waren aber etwas zu früh dran (Unfall :) ) und haben dann einige Untersuchungen durchlaufen, die aber alle gut verlaufen sind. Wenn ich es noch richtig weiß war das eher aus Vorsichtsgründen, denn grundsätzlich scheint MTX bei Männern eher weniger problematisch zu sein...wenn dein Mann also MTX bekommt ist das eher weniger problematisch...Kann aber die Gedanken gut nachvolluiehen, waren damals gedanklich auch fast so weit Spermien einfrieren zu lassen....
     
  14. Letti8719

    Letti8719 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Okay. Gut zu wissen. Ich habe nämlich gelesen das man unbedingt verhüten soll damit man eben nicht schwanger wird solange metex genommen wird. Und das man dann auch mindestens 6 Monate warten soll, wenn es abgesetzt wird. Interessant das es bei euch nach so kurzer Zeit geklappt hat und gut verlaufen ist. Das beruhigt mich sehr.
    Vielen Dank für die Info.
    Lg
    Arletti
     
  15. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    510
    Wieder mal so ein typischer Fall von gefährlichem Halbwissen, da kann ich wirklich nur den Kopf schütteln. Nur weil bei dir alles gut gegangen ist, heißt das nicht, dass jeder so viel Glück hat.

    Der Wirkstoff Methotrexat hindert Zellen daran zu wachsen, indem er die Bildung von Erbinformationen (Desoxyribonukleinsäure-DNA) behindert.
    Es hat schon seinen Grund, dass im Beipackzettel steht
    Quelle
     
    Ranunkel, Pasti und Uschi(drei) gefällt das.
  16. Letti8719

    Letti8719 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das hab ich auch gelesen. Also wir halten uns auch daran. So ist es nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden