1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zeckenschutzimpfung machbar?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Cookie, 17. Mai 2004.

  1. Cookie

    Cookie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    da ich seit ein paar Monaten glückliche Hundebesitzerin bin und ich deswegen vermehrt mit Zecken in Kontakt komme (leider!), frage ich mich, ob ich mir eine Zeckenschutzimpfung geben lassen soll..

    Wisst Ihr, ob das mit einer undiff. Kollagenose bzw. Verdacht auf Mischkollagenose machbar ist?

    Vielen Dank für Eure Antworten und allen eine schöne, sonnige Frühsommerwoche!

    Gruß
    Cookie
     
  2. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Impfung

    Hallo,

    ich hab zwar keine Kooagenose sonder cP. Eine Zeckenschutzimpfung sollte problemlos sein - ich bin schon seit Jahren geimpft und lass es natürlich auch regelmäßig auffrischen und hatte noch nie Auffälligkeiten.

    Prinzipiell sind Impfungen bei Immunsschwächeerkrankungen nur ein Problem, wenn es sich bei dem entsprechenden Impfstoff um einen Lebendimpfstoff handelt, weil hier das Immunsystem entsprechend stark reagieren (muss). Die meisten Impfstoffe beinhalten aber tote Erreger und daher ist die Sache nicht so tragisch - zumindest hat mir das mal ein Tropenmediziner erklärt.

    Hoffe ich konnte dir helfen.

    lg
    Trixi
     
  3. Emma

    Emma Guest

    Hallo Cookie!

    Ob eine Impfung mit toten oder lebenden Impfstoffen möglich ist, hängt noch viel stärker von den eingenommenen Medikamenten ab.
    Es gibt auch hier bei r-o eine Liste, jedoch fällt mir zZ nicht genau ein, wo sie steht.
    Bestimmt weiss darüber noch jemand besser Bescheid!

    Als Hundebesitzerin kann ich Dir aber ein Zeckenschutz für den Hund dringend empfehlen.
    Frontline hat sich als Spray sehr gut bewährt, welches auch nach dem Abtrocknen für Kinder absolut ungefährlich ist.
    Zeckenhalsbänder taugen nichts!

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    impfung

    frag doch am besten deinen hausarzt oder rheumadoc.es kommt wohl auf die medikamente an, die du nimmst.ich hatte letztes jahr eine tetanusauffrischung und letzten herbst eine grippeimpfung,da hatte mein rheumadoc grünes licht gegeben, medis hatte ich da 5 mg cortison und 15 mg mtx.alles gute und viel spaß mit dem hund,ruth