1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zeckenimpfung bei Kindern???

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lolle, 10. April 2007.

  1. lolle

    lolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der goldenen Wetterau
    Guten Morgen aus Hessen,:)

    hoffe Ihr habt alle ein schönes Osterfest verbringen können.:)

    Ich hoffe das ich auch diesesmal wieder nette User finde die mir weiterhelfen können,ich möchte meinen 7 Jahre alten Sohn gegen Zecken
    impfen lassen,habe auch schon einiges im web darüber nachgelesen,aber bin trotzdem ein bisschen hin und her gerissen,,also das Gebiet um Ffm gilt als Risikogebiet,wir wohnen auch auf dem Land und sind sehr viel draussen,aber ich habe da schon so einiges gehört was da alles als Nebenwirkung auftreten kann,man,oh man,und dem Kinderarzt schenke ich eh nicht so viel glauben da gehts doch eh nur um die Kohle und man muss Impfen was das zeug hält,habe da auch keine richtige Aussage bekommen,ausser das müssen letztendlich sie entscheiden,bla,bla....war ja nicht sehr hilfreich,hat jemand von Euch vielleicht auch Kinder im gleichen Alter,die auch geimpft worden sind?Oder hat jemand irgendwelche Erfahrungen damit gemacht?Ich wäre sehr dankbar ein paar Antworten zu bekommen.Vielen dank schon mal vornweg!

    Ganz lieben Gruss
    Lolle:D
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo lolle,

    hier gebe ich deinem arzt recht!
    gerade bei kindern ist die fsme sehr wichtig, da sie sich oft im freien aufhalten!

    was sind all diese nebenwirkungen gegen eine meningitis?
    ich habe viele pat. betreuen müßen, die auf grund einer meningitis behindert waren......

    eine ausgebrochene fsme ist nicht behandelbar, das es hier hier um einen virus - und nicht um eine bakterielle infektion handelt.
    die infektion kann sogar tötlich ausgehen...

    weiterlesen: [FONT=MyriadMM_565_600_]FSME im Kindesalter – harmlos oder tückisch? (pdf)[/FONT]

    ich selber haben meinen sohn immer geimpft (und mich auch :D )
    einzige nebenwirkung war, eine empfindlichkeit der haut und des muskelns an der einstichstelle für ein paar tage....
    einmal hatte er erhöhte temperatur (37,8°)

    klar, die entscheidung musst du selber tragen :)

    schönen frühlingstag!
     
  3. poet4

    poet4 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Zeckenimpfung

    Hallo Lolle,

    auch ich kann nur berichten, dass mein Sohn die Impfungen immer gut vertragen hat - inzwischen ist er "erwachsen" (22) aber auch noch in den letzten Jahren bei der Bundeswehr ohne Probleme geimpft worden.
    Die Folgen eines Zeckenbisses sind sicherlich viel schlimmer als die Impfungen - einiges kannst Du ja auch hier im Forum nachlesen!


    schöne Grüße
     
  4. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Lolle!
    Auch wir überlegen, ob wir unsere Tochter (5 Jahre) impfen lassen. Eigentlich ist Berlin ja kein Zeckengebiet, da wir aber öfters am Wochenende in Brandenburg oder so zelten kam die Überlegung auf. Auch bei der Schuluntersuchung wurde darauf hingewiesen.
    Ich bin mir aber auch noch nicht so sicher. Hatte es mal kurz beim Kinderarzt angesprochen, aber er war erst einmal nicht so begeistert davon. Letztendlich ist es aber auch nur unsere Entscheidung.
    Wir haben uns jetzt noch etwas Zeit zum Überlegen gebenen udn werden dann nochmal mit dem Kinderarzt sprechen (vielleicht spreche ich aber vorher nochmal mit meiner Internistin, die sich immer viel Zeit nimmt und mir auch bei solchen Fragen gut zur Seite steht).
     
  5. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.208
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    württemberg
    hallo, lolle!

    als unsere kinder noch klein waren, habe ich mich selber und die kinder regelmässig gegen fsme impfen lassen. sie haben es immer völlig komplikationslos vertragen.
    seit ich erkrankt bin (churg-strauss-syndrom), rät mir selber allerdings mein rheumatologe von einer auffrischimpfung ab!
    viele grüsse
    ruth
     
  6. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Lolle,
    meine 2 Enkelzwerge heute 4 und 7 Jahre sind auch gegen FMS vor rund 1,5 Jahren geimpft worden. Haben es auch gut überstanden.
    Meine Tochter und mein Schwiegersohn sowie meine 77 jähr. Mutter haben die Impfungen machen lassen,sie sind im Sommer 05 nach Österreich/kärnten in Urlaub gefahren und da war das unerläßlich.
    Meine Mutter hat auch Rheuma und sie hat es auch ganz gut weggesteckt.

    Meine Enkelkidds haben von meiner Tochter auch noch Globuline bekommen,begleitend,(auch vom Kinderarzt,der Hömöop.auch arbeitet)
    Die Folgen von FMS sind teilweise sehr sehr schlimm und ich denke,die Impfung das kleinste Übel.

    Schönen Gruß
    Anbar
     
  7. Bonny

    Bonny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der schönen Wachau in NÖ
    Hallo!:)

    Also für mich und meine Familie gab es nie die Frage: impfen ja oder nein, denn ich wohne in Österreich (Risikogebiet) und da gehört die FSME-Impfung vom Kleinkind bis zum Greis schon fast zu den Standardimpfungen.
    Auch meine Enkelkinder mit 4 und 2 Jahren sind geimpft.
    Keines der Kinder hatte irgendwelche Nebenwirkungen!

    Ich persönlich würde das Risiko an einer Meningitis zu erkranken absolut nicht eingegen!

    Also, nur Mut zu dieser Impfung - ist wirklich harmlos!;)

    alles Gute
    lg bonny!:)
     
  8. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree

    Wir wohnen im Land Brandenburg. Als unsere Mutter uns gegen FSME impfen lassen wollte ( schon einige Jahre her ), wurde gesagt, wir wären kein Riskikogebiet... Also hätte sie die Kosten selbst tragen müssen.

    Wie ist es denn jetzt? Würde meine Tochter auch gern impfen lassen.

    Lieben Gruß

    suse
     
  9. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    Zeckenimpfung

    hallo lolle,

    ich würde mein Kind sofort impfen lassen.
    Eins muss dir aber dabei bewusst sein. Die Impfung schützt nur gegen FSME und nicht gegen die anderen Krankheiten die von Zecken übertragen werden.

    Ich habe damals nach der "Zeckenimpfung" gedacht das ich gesützt bin und habe die Symptome die dann aufgetaucht sind immer auf was anderes geschoben aber nciht auf den Zeckenbiss.

    Gruß

    Zecke
     
  10. lolle

    lolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der goldenen Wetterau
    Zeckenimpfung!!!

    Hallo Ihr Lieben,:D

    erst mal vielen Dank für die vielen Antworten,die ja alle pos. waren,
    ich habe für nächste Woche einen Termin zum Impfen.


    Euch allen noch einen schönen sonnigen und schmerzfreien Tag!!!

    Liebe Grüsse
    Lolle:D
     
  11. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Liebe Suse!
    Eigentilch war Brandenburg kein Risikogebiet. Aber letztens habe ich in den Nachrichten oder so gesehen, dass sich die Risikogebiete ausgeweitet haben, d.h. es werden immer mehr. Interessiert hat mich dabei natürlich nur Berlin und Brandenburg. Berlin ist kein Risikogebiet aber Brandenburg. Werde aber nochmal nachforschen. Mal sehen, was ich dazu finde und dann werde ich nochmal mit dem Kinderarzt sprechen.
    Frag doch mal Euren Kinderarzt, vielleicht weiß er was. Würde mich dann sehr freuen, wenn Du etwas erfährst. Ich werde hier auch reinschreiben, wenn ich etwas erfahre.