1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zahnziehen unter immunsupperession

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von frieda89, 12. November 2013.

  1. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    hallo:D

    mir wird morgen ein weißheitszahn gezogen....also keine richtige op, wie sonst bei weißheitszähnen...der zahnarzt sagte, er bekommt ihn so raus gezogen ohne zu schneiden oder sonstiges...

    meine frage nun: ich sagte ihm ja das ich roactemra bekomme...und hab im internet gelesen man sollte sich antibiotika verschreiben lassen, damit sich das ganze ding nicht so schnell entzündet???er sagte jetzt nix vom antibiotika,,,aer ich werrde ihn morgen noch mal drauf ansprechen:eek:
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Frieda,

    mir wurden unter Immunsuppression schon Weisheitszähne gezogen. Ich bekam da vorsorglich für kurze Zeit ein Antibiotikum. Ob das immer sein muss und so gemacht wird weiß ich jetzt nicht.
     
  3. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    hattest du probleme mit heilung dieser wunde???
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Nein hatte keine Probleme bei der Heilung. Es wurden mir damals sogar zwei Weisheitszähne bei einem Termin gezogen. Wurde unter anderem auch so gemacht, damit ich die "Belastung" mit dem Antibiotikum nur einmal hab. Mein Zahnarzt hatte sich mit meinem behandelnden Arzt zwecks Immunsuppression und der rheumatischen Erkrankung telefonisch angesprochen.
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Frieda,

    mein Zahnarzt hat mich zwecks Zahnentfernung zum Kieferchirurgen überwiesen. Dieser meinte, dass man heutzutage kein Antibiotikum gibt, wenn Zähne gezogen werden.
    Ich fuhr umgehend zu meinem Zahnarzt, der mich schon weit über 10 Jahre behandelt und der auch mit meinem Rheumatologen telefoniert hatte.
    Mein Zahnarzt gibt mir (wegen Enbrel und meinem Gesundheitszustand) in solchen Fällen IMMER ein AB.

    LG
    Claudia
     
  6. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo frieda,
    l
    ich drücke dir erstmal für Heute die Daumen das alles gut verläuft und du anschließend keine argen Schmerzen hast!

    Mein Zahnarzt schickt mich bei infasiven Zahn und Kiefer Behandlungen immer zu einem Kieferchirurgen und dieser Beginnt, egal ob Zahnziehen oder Kiefer OP, immer schon 1 Tag vor der Aktion mit Antibiotika und das je nach dem was gemacht wurde, für 5 oder 10 Tage.

    beide, also Zahn, und kiefer Doc's sind der Meinung, so wenig wie möglich doch so viel wie nötig AB, und durch die Immunsupression und unserer Grunderkrankung selbst, ist unser Körper schon so angegriffen und läuft ständig auf Hochtouren, das sie der Meinung sind das es gerade bei uns wichtig sei den Körper vor weiteren Problemen so gut es geht zu schützen.

    Frag nochmal danach und sag ihm das du Angst hast, dir noch was ein zu fangen und es dir lieber wäre (wenn es so ist) wenn du ein AB nehmen könntest.

    ansonsten wünsch ich dir alles Gute toi toi toi und nimm am besten schon ein Kühlakku mit Tuch mit, das hilft schon mal gegen die erste Schwellung und evtl Schmerzen.

    Melde dich mal wie es dir geht!
     
  7. Rinali

    Rinali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Ich bin etwas verwundert das du nicht pausieren sollst !?!
    Ich habe eine etwas längerfristige Zahnbehandlung vor mir 8 Wurzelbehandlung ) und mein Rheumadoc hat mir ausdrücklich gesagt solange die Behandlung nicht abgeschlossen ist darf ich mein biologica nicht nehmen!!
    Bin deshalb total gefrustet weil die Behandlung insgesammt bis in den Januar reicht! bin deshalb im Moment bei 30 mg Predni und bei 10 mg Leflunomid und komme damit eher schlecht als recht über die Runden:sniff:!

    Hoffe für dich das alles glatt läuft und drück dir die Daumen

    LG
    Rinali
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Wegen ziehen eines Weisheitszahnes ist es doch eigentlich nicht üblich eine immunsuppressive Therapie abzusetzen-pausieren. Es geht bei Frieda um einen Weisheitszahn und nicht um eine monatelange schwerwiegende zahnärztliche Behandlung.

    Frieda, nach dem ziehen das Kühlen nicht vergessen. Hast du es schon hinter dir ?
     
    #8 13. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2013
  9. Rinali

    Rinali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kenn mich damit nicht wirklich aus, bin sozusagen "Neuling"!
    Ich verstehe nur nicht was da der Unterschied ist, mein Rheumadoc sagte mir solange irgendwas an den Zähnen manipuliert wird darf ich das Enbrel nicht nehmen! genau wie bei jeglichen Eingriffen aller Art?!

    Aber vielleicht liegts ja auch daran das ich ein anderes biologica bekomme?

    Hat da noch jemand Erfahrung mit?
    Wäre nämlich ziemlich ärgerlich wenn ich quasi "Umsonst" pausiere!

    Hoffe du hast es schon Überstanden Frieda und das ich dich jetzt nicht unnötig verunsichert habe!
     
  10. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Bei dir scheint das auch was langwieriges zu sein, immerhin acht Zähne bzw. Wurzelbehandlungen. Da kann das ja anders sein.
     
  11. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Alles Gut überstanden...hat nur 5 Minuten gedauert...er brauchte ja nicht schneiden nur ziehen ..aAntibiotika hatder mir auf meinem Wunsch auch gegeben...ich musste mit roactemra nicht aussetzen da es eine infusion ist die man alle 4 Wochen bekommt und ich jetzt genau in der mitte bin damit ;-)
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Schön das der Zahn so rucki zucki :Draus ging. Dann schone dich jetzt mal und kuhlen.
     
  13. camper

    camper Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    bei meinem mann wurden mit ein mal 8 zähne gezogen und er bekam ein Antibiotikum
    Schmerztabletten brauchte er nur eine als die Betäubung nachließ. er hat die Enbrel-spritze
    weiter genommen ohne pause. er hat die zahn-op gut verkraftet. und noch was gutes seit
    er Enbrel nimmt hat er kaum noch nennenswerte schmerzen und im frühjahr möchte sein
    rheuma-doc das cortison runterschrauben so gut waren die werte.
    er nimmt quensyl-celebrex-lodotra einmal am tag und dienstag die Enbrel-spritze und donnerstag
    die mtx-spritze.
    eins steht fest schlechte zähne können vieles anrichten zum Beispiel auch Rheuma beeinflussen.
    jetzt wo die schlechten zähne weg sind positiv....
     
  14. sternenkönigin

    sternenkönigin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rosenheim
    Hallo zusammen . . . . ..

    ich bin Zahnarzthelferin und schon 30 Jahre im Beruf . . . Entzündungen an den Zähnen können viele Krankheiten auslösen, sollte man sofort entfernen lassen, aber durch Rheuma kann man auch seine Zähne verlieren,leider :bored:

    schönen Tag euch . . .. . :D
     
  15. Ollehex

    Ollehex Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mitten in Deutschland
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ihr habt eure Behandlungen gut überstanden?!

    Mir graust es davor, dass mir bald ein Weisheitszahn gezogen werden soll... :eek:

    Meine Ärztin meinte, ich müsse nur mit dem Enbrel pausieren, falls ich Antibiotika nehmen müsste bzw. bis die Wundheilung abgeschlossen sei.

    Vielleicht sollte ich ihr zur Sicherheit die Nummer vom Zahnarzt geben, damit sie sich vorher austauschen können.

    @Elke - danke für den Tipp mit dem Kühlakku :); hoffe, ich vergesse ihn nicht!

    LG,
    Ollehex
     
  16. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo ollehex

    gern geschehen!

    du wirst sehen, es geht schneller um als du denkst

    ich drück dir die daumen

    toi toi toi