1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahnprobleme

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bebsi70, 15. November 2008.

Schlagworte:
?

Zahnprobleme

Diese Umfrage wurde geschlossen: 5. Dezember 2008
  1. Amalgam-Inlays vorhanden

    12 Stimme(n)
    57,1%
  2. Goldbrücken/Goldinlays vorhanden

    4 Stimme(n)
    19,0%
  3. Wurzelbehandelter Zahn

    11 Stimme(n)
    52,4%
  4. Allgem. Zahnprobleme

    12 Stimme(n)
    57,1%
  5. Gesunde Zähne ohne Inlays, Brücken etc.

    1 Stimme(n)
    4,8%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    was mich in letzter Zeit sehr interessiert, ich aber leider kaum was darüber lese, ist: Hat jemand von Euch Wurzelfüllungen, Goldbrücken oder auch Amalgam im Mund?

    Habe mir 2 wurzelgefüllte Zähne ziehen lassen - einer an der Wurzel kohlrabenschwarz, der andere an der Wurzel schwammig. Beide waren unbemerkt entzündet. Habe mir jetzt mal die Zähne mit dem Kältetest kontrollieren lassen. Da fand sich nun ein toter Zahn. 2002 wurde mir ein Zahn gezogen, Metallreste aber leider nicht komplett entfernt. 2004 bekam ich CP.

    Jetzt interessiert es mich, wie es um die Zahngesundheit anderer User steht. Würde mich freuen, Antworten zu erhalten.

    (Nur zur Info: Habe einen Bericht http://amalgam.homepage.t-online.de/dokument/bmbf1.pdf gefunden und finde ihn recht interessant.)

    LG

    Bebsi
     
    #1 15. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2008
  2. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo bebsi,

    leider habe ich einen wahren "Zahnarztmarathon" hinter mir. Vor 4 jahren habe ich gewechselt. Der Grund war eine Entzündung an einer Wurzel. Habe monatelang Schmerzmittel bekommen. Zum Teil konnte der ZA keine Entzündung feststellen- aber das Gesicht wurde dick. Dann mußte ich in die Klinik: es hatte sich ein Abzeß an der Wurzel gebildet, der kurz vor dem Platzen stand. Nach einer Woche Klinik mit Infusionen habe ich dann einen neuen ZA besucht. Der hat sämtliche Amalganfüllungen entfernt. Unter einer Goldkrone war auch eine. Nach Ansicht meines jetzigen ZA unverständlich. Außerdem mußten 2 Zähne gezogen werden, 2 Teilbrücken erneuert und erweitert werden und meine untere Prothese wurde ganz geändert. Dafür wurden 5 Zähne geschliffen und überkront, bzw. an die Prothese angegliedert. 2x mußte nun schon ein Zahn angefügt werden. Meine Zähne brechen leicht ab. Durch fehlenden Speichel werden sie entmineralisiert. 2x jährlich gehe ich zur Prophylaxe. Ich hoffe daß mir jetzt etwas Ruhe vergönnt ist und die letzten Zähne noch bißchen erhalten bleiben.
    Ach so: meine Kollagenose mit Sjögren, Sicca und Raynaud habe ich schon länger als die Probs mit den Beißerchen!

    Liebe Grüße und Gute Nacht
    Schlumpfine
     
  3. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!
    Ich habe seit zwei Jahren Zahnprobleme. Hatte vorher nie etwas gehabt, und auf einmal ging es los. Mein Zahnarzt hat sowas auch noch nicht gesehen, denn bei mir gehen die Zahnspitzen kaputt (bröseln einfach weg).
    Im April wurden mir zwei Weißheitszähne gezogen, ich habe auch ständig entzündetes Zahnfleisch. Seit Juli habe ich endlich Diagnose bekommen, dass ich entzündliches Rheuma hatte. Dort wurde auch ein Cortison-Impulstherapie gemacht (Infusionen mit 250mg Cortison). Danach war meine Zahnfleischentzündung auch weg oder weniger.
    Jetzt bekomme ich MTX und ich habe das Gefühl das mein Zahnfleisch auch weniger gerötet ist.
    Seit Diagnose war ich noch nicht beim Zahnarzt ,bin gespannt was er sagt.
    Gruß Meerli
     
  4. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo Bebsi,

    eine gewaltige Menge an Informationen zum Thema Zähne, Almagan und
    andere Metalle im Mund, findest Du unter

    htttp://www.toxcenter.de

    LG
    Cava
     
  5. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cava,

    danke für den Tipp! Habe da beim googeln immer wieder mal eine Seite gefunden und aufgerufen. Du hast Recht: Da gibt es eine wirklich gewaltige Menge an Infos. Werde mich da mal genauer durchwühlen....

    Habe vor, meine Zähne jetzt mal sanieren zu lassen - mal sehen, obs was bringt....

    LG

    Bebsi
     
  6. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch seit etlicher Zeit Zahnprobleme. Im letzten Jahr habe ich zwei Zähne verloren, in der Szintigrafie zeigten sich Anreicherungen am Oberkiefer. Nach kurzer Zeit verlor ich den dritten Zahn, einen Frontzahn. :eek: Ich nahm im Laufe der Zeit MTX, Arava und Sulfasalazin. Heute bin ich bei Remicade.

    Es sollte mir dann eine Brücke gesetzt werden, die übrigen Zähne wurden angeschliffen und ich erhielt bis zur vollständigen Abheilung der Wunde ein Provisorium. Als jetzt die Überkronung losgehen sollte, stellte sich heraus, der Oberkiefer immer noch total entzündet, die verbliebenden 3 Frontzähne haben sich bereits gelockert, ergo...ziehen. Ich trage heute ein Gebiß.

    Und es nimmt kein Ende. An den Haltezähnen sind die nächsten Eiterblasen. Ich mag einfach nicht mehr.

    Ich habe meine Zähne immer peinlich gepflegt, Zahnseide, Dentalbürsten, prof. Zahnreinigung, Behandlungen etc. pp.

    :sniff: