1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahnimplantat

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von theily, 3. Juli 2007.

  1. theily

    theily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Attendorn
    Mein Zahnarzt hat mir für als Ersatz für einen fehlenden Zahn ein Implantat empfohlen.
    Ich habe gelesen, das man ein Implantat z.B. bei Rheuma nicht einsetzen sollte. Wer kann mir da weiter helfen?
    Ich spritze 2 mal die Woche Enbrel 25 mg und einmal die Woche MTX 10 mg bei einer PCP.
     
  2. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Zahnimplantate

    Hallo,
    bin zum Glück bisher vom Zahnimplantaten verschont, hatte aber letzte Woche ein interessantes Gespräch mit meinen Zahnarzt darüber.
    Meine Frage war nämlich, was passiert, wenn ich einen Zahn verliere ?! Ich finde es nicht so toll, wenn man für eine Brücke 2 gesunde Zähne abschleift.
    Mein Zahnarzt vertritt die Meinung, dass aus heutiger Sicht ein Transplantat bei Rheumatikern oder Diabetikern kein Problem mehr ist. Vorausgesetzt man läßt es vom Fachmann machen.
    Die heutigen Methoden sind nicht mehr so schlimm, wie vor 10 Jahren.
    Natürlich muß man sich auf die Zahn-OP wie auf jede andere OP vorbereiten.
    D.h. Enbrel und MTX Pause und eine anständige Antibiotika-Prophylaxe.

    Alles Gute
    Lupinchen