1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahnfleischprobleme

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Katy, 5. Oktober 2012.

  1. Katy

    Katy Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Ein "Hallo" in die Runde,
    ich benötige bitte mal einen Tipp bezg. Zahnfleischprobleme.
    Ich nehme seit 3 Monaten 100mg bzw. seit 3 Wochen insgesamt 150mg Ciclosporin wegen einer Mischkollagenose mit hohem SLE Anteil und Sjörgen-Syndrom. Dazu noch 5mg Cortison, Tilidin, Meloxicam.

    Seit gut einer Woche ist mein ohnehin sehr empfindliches Zahnfleisch noch mimosenhafter:mad:, fängt gleich an zu bluten, schmerzt und ist leicht verdickt. Laut Zahnarzt ist aber alles o.k. Wer von euch hat einen Rat? Ich benutze eine weiche elektrische Zahnbürste und nur Elmex-Juniorzahnpasta, da ich keine andere vertrage.

    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße Katy
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich kann nur "Ölziehen" empfehlen - kostet nichts und schadet nicht und wenn's nicht hilft, dann war es eben einen Versuch wert.

    Morgens nach dem Aufstehen 1 EL Bio-Sonneblumenöl für ca. 5 bis 10 Min. im Mund hin- und herziehen, dann ins WC spucken.

    Ich mache das jetzt seit ca. 6 Monaten .. mein Zahnfleisch ist viel besser als vorher (ich nehme MTX und dadurch sind meine Schleimhäute sehr empfindlich).
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Katy,
    ich kann hierzu Salbeimundwasser wärmstens empfehlen. Salbei ist desinfiziert die Mundschleimhaut.
    Ich hab mir das selber gemacht. Dazu habe ich 6 große, frische Salbeiblätter kleingeschnitten und mit 1 Prise Salz und einem halben Liter kochendem Wasser einen Sud gemacht. Dann abkühlen lassen und abgießen. Mit dem Salz ist es eine Zeitlang haltbar, und Salz ist auch gut für die Mundschleimhaut.
    Man kann das sicherlich auch fertig in der Apotheke kaufen.

    Hier dazu noch ein Vorschlag aus einem anderen Forum:
    "Für eine Mundspüllösung eignen sich hervorragend Salviathymoltropfen aus der Apotheke. Ich nehme es bei allen Mund- und Rachenentzündungen und es ist ein sehr gutes pflanzliches Präparat, das nicht brennt und angenehm im Geschmack ist. Entzündungen im Mundraum klingen innerhalb von zwei Tagen ab, auch Zahnfleischentzündungen."
     
  4. Katy

    Katy Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Hallo Ihr Lieben

    @Gertrud, das mit dem Ölziehen hört sich ja echt gruselig an:eek:, aber wenn es hilft. Ich habe eigentlich eine
    ziemliche Abneigung gegen alles was irgendwie etwas zähließend ist, kriege noch nicht einmal Hustensaft oder
    Honig runter, aber ein Versuch ist es wert.

    @Nachtigall, manchmal denke ich, ich bin zu blond:o. Habe schließlich Salbei und alle möglichen Kräuter im Garten.
    Die Kiddies kriegen beim ersten Räuspern sofort einen Kräutertee verpaßt, aber auf die Idee, Salbei für den Mund selber zu benutzen bin ich noch nicht gekommen.

    Danke Euch, liebe Grüße Katy

     
  5. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    @Katy - das ist überhaupt nicht gruselig!!!! Vielleicht beim ersten mal die ersten 3 Sekunden - aber das ist absolut unspektakulär, schmeckt nach nicht viel und ist auch nicht ölig, da es sich ja gleich mit dem Speichel vermischt.

    Wichtig ist, dass man Sonnenblumenöl nimmt (manche nehmen auch Sesamöl) - in Bio-Qualiät - und auf keinen Fall Olivenöl, das schmeckt eklig!
     
  6. loopy

    loopy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo,
    Salbeitee zum Spülen ist wirklich hilfreich. Mein Sohn hatte Leukämie, bekam dadurch MTX. Er hat während der gesamten Chemo jeden Tag mit Salbeitee gegurgelt (morgens frisch angesetzt). Er konnte oft wegen Blutungen im Mund nicht die Zähne putzen. Ergebnis nach 15 Monaten: alle Zähne gesund, kein Karies! :top: Wir haben dazu jeden Morgen und Abend seine Zahnbürste in heißem Wasser desinfiziert. Der Aufwand hat sich gelohnt.
    Um die Schleimhäute mit einer Schutzschicht zu überziehen, gibt es auch Spülungen, z.B. gelclair, das könnte auch helfen.
    Ich kenne das Zahnfleischproblem, habe auch Kollagenose. Ein Zahn ist schon mit Implantat ersetzt, ich hatte früher ständig Aphthen und Zysten im Zahnfleisch, die operativ entfernt werden mussten:(:(. Seitdem ich Quensyl bekomme (2 x 200 mg) ist es besser. Dieses Jahr musste "nur" ein Nerv gezogen werden.
    Alles Gute
    Loopy
     
  7. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit kurzem ab&zu eine Eiterbildung am Zahnfleisch (Zahnfleischentzündung),aber weiß leider nicht woher das kommt.

    Hat jemand von euch damit schonmal Erfahrungen gemacht?

    Einen schönen Abend wünscht
    Anja93
     
  8. Hedija

    Hedija Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Langenberg
    Hallo Leute!

    Ich brauche einen Rat!Mein Zahnfleisch zieht sich zurück,dadurch werden die Zahnhälse frei.Da wo ich Kronen habe tut es sehr weh beim Zähneputzen,es blutet und ist empfindlich.Mein Zahnarzt sagt da kann man nichts machen,so ist es wenn man älter wird.
    Ich habe PCP und nehme z.Zt.20mg MTX, glaube das es davon kommt.Was meint Ihr?:confused:
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo hedija,
    das MTX macht die Mundschleimhaut trockener, so sagte meine Ärztin letztens. Deshalb finde ich es gar nicht so abwegig, dass daraus eine Parodontose entsteht.

    Hast du das oben stehende schon ausprobiert?
    Kann dein Zahnarzt so was nicht behandeln? Ich würde da eine 2. Meinung einholen, denn es ist nicht Hopfen und Malz verloren - siehe hier:http://kieferorthopaede-frankfurt.com/Parodontose/parodontose.html
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hi Katy,

    ich habe den Thread erst jetzt gelesen. Was ist denn aus deinem Zahnfleischproblem geworden?
    Handelt es sich dabei wirklich um Parodontose/Parodontitis oder ist es eher weiterhin "verdickt", wie du schriebst?

    LG, Frau Meier
     
  11. Hedija

    Hedija Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Langenberg
    Hallo Nachtigall,

    Salbeitee habe ich noch nicht ausprobiert,werde es aber tun.Ich habe früher Aphten im Mund gehabt und habe es mit Mürrhen-Tinktur wegbekommen,musste aber dafür MTX absetzen.Mal schauen,vielleicht holle ich mir wirklich erst eine zweite Meinung.

    Danke
     
  12. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Was hat man sich denn unter "Eiterbildung am Zahnfleisch (Zahnfleischentzündung)" vorzustellen???? Das hört sich eher nach einer Fistel an, die unter einem Zahn entsteht, sich langsam nach außen arbeitet und wie ein Pickel dann den Eiter nach außen frei gibt. Das ist dann also kein Zahnfleischproblem - sondern ein Zahnproblem, was man unbedingt dem Zahnarzt zeigen sollte.
     
  13. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Seitdem ich MTX nehme, kämpfe ich auch ab und zu mit kaputter Mundschleimhaut. Bei mir hilft Pyralvex. Das brennt zwar wie nix Gutes, aber nach der Pinselung geht´s schon besser.