1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahnfleischentzündung durch MTX

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Sternchen23, 23. März 2006.

  1. Sternchen23

    Sternchen23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    bei unserem Sohn (14), der seit 2 Monaten MTX subcutan bekommt,
    ist seit einigen Tagen eine schmerzhafte Zahnfleischentzündung aufgetreten, ein verordnetes Zahnfleischgel zeigt keine positive Wirkung.
    hat jemand Erfahrung mit einer solchen Entzündung unter MTX und was
    kann man dagegen tun?
     
  2. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sternchen!
    Im Forum "Rund um das Thema Rheuma" wurde öfters geschrieben, dass Ananassaft gut gegen solche Entzündungen ist. Vor und nach dem Spritzen von MTX trinken.
    Versuch dort doch mal zu suchen, da findest Du bestimmt einige Beiträge zu.
     
  3. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Hallo Sternchen,

    nimmt dein Sohn Folsäure? Diese Entzündungen sind Anzeichen für einen Folsäuremangel. Sofern Folsäure bereits gegeben wird, helfen folgende
    Tipps:

    Am Tag vor und nach der MTX-Einnahme viel Ananassaft trinken (muss nicht frisch gepresst sein, auch Fertigsaft
    aus dem Tetrapack geht - alternativ viel Ananas essen - frisch oder aus der Dose)

    Kamillostad-Gel

    Myrthe-Tinktur mit Wattestäbchen auftragen.

    Achtung: Während der akuten Phase säurehaltige Lebensmittel meiden!

    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Nixe
     
  4. Sternchen23

    Sternchen23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für Eure Antworten. Ich hoffe, dass eines der Mittel hilft.
    Müssen Di wieder zum Kinderarzt, werde ihn auf Folsäure ansprechen,
    damit er evtl. ein entsprechendes Präparat verschreibt.

    Nochmals vielen Dank und viele Grüße

    Sternchen 23
     
  5. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Sternchen

    Hallo Sternchen,

    wegen der Folsäuregabe solltest du aber - auch hinsichtlich der Dosierung -
    mit dem Kinderrheumatologen sprechen und nicht mit dem Kinderarzt.

    Ruf doch einfach mal den Rheumatologen an und lass dir dann das entsprechende Rezept vom Kinderarzt geben.

    Die Folsäuregabe unter MTX ist nämlich ziemlich speziell, da Folsäure
    die MTX-Wirkung aufhebt.

    Liebe Grüße Nixe