1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahnarzt und MTX

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elfi, 4. Oktober 2007.

  1. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    ich muß auch mal wieder nachfragen. Am Dienstag habe ich einen Zahnarzttermin bei dem er mir bestimmt einen Zahn ziehen wird, (er wackelt schon seit 2 Jahren) sonst immer nur ein bischen. Jetzt ziemlich stark.

    Beim Termin habe ich nicht darauf geachtet, dass ich am Dienstag morgen immer die MTX nehme. Jetzt habe ich nachmittags den Termin. Kann ich MTX noch vorher nehmen oder warte ich besser ab, bis alles vorbei ist und nehme sie mal abends??Was meint ihr?

    Elfi
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    darüber solltest du mit deinem rheumatologen reden, da es jeder arzt anders handhabt.

    zahn ziehen ist ein eingriff (op). einige ärzte raten, mtx ca. ein bis 2 wochen vor der op abzusetzen und erst 2 wochen nach der op wieder einnehmen (wegen wundheilungsstörungen, erhöhte infektanfälligkeit).

    andere ärzte halten das pausieren nicht für notwendig, da mtx bis zu ca. einem halben jahr im körper vebleiben kann...

    über mtx kannst du hier viel nachlesen:

    über mtx (lantrel)
     
  3. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Morgen!
    Ich schließe mich Lilly an.
    Bei mir wurden mal akut 2 Zähne operiert und der Chirurg sagte, ich bräuchte das Enbrel nicht anbsetzen. Hm, es heilte nicht gut ab und ich habe dann anschließend für, ich glaube, 3 Wochen pausiert. Es heilte dann besser. Ist ja auch logisch. Sprich nochmal mit dem Rheumatologen darüber.

    LG und viel Glück
    Sandra
     
  4. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Elfi!

    Ich kann dir auch nur wärmstens empfehlen deinen Rheumatologen dazu zu befragen.
    Ich selbst habe in einem Monat (7.11.) meine Hüft-OP. Am 5.11. wäre mein MTX-Tag.
    Nach gründlicher Beratung meines Rheumatologen vor 4 Tagen, soll ich das MTX am 5.11. NICHT nehmen und danach die Wundheilung abwarten bzw. das MTX erst wieder nehmen wenn alles verheilt ist.

    Also wenn du 1-2 mal pausierst ist das sicherlich für die Wundheilung besser.

    Alles Gute für den Zahnarzttermin.
     
    #4 5. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2007
  5. Holger22

    Holger22 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elfi,

    ich stehe gerade vor der gleichen Frage. Auch bei mir müssen locker gewordene Zähne gezogen werden. Mein Termin für die erste der beiden Extraktionen ist am Donnerstag.

    Zum Thema MTX und Zahnextraktion habe ich meinen Rheumatologen befragt der es mir freigestellt hat ob ich MTX nehmen möchte. Er sagt es müsste nicht abgesetzt werden da eine Zahnextraktion nur ein verhältnismäßig kleiner Eingriff sei. Wäre ich im Moment in einem Schub würde er empfehlen MTX weiter zunehmen. Da es mir aber im Moment recht gut geht besteht auch die Möglichkeit das MTX wegzulassen. Er empfiehlt hier ein Aussetzen für zwei Wochen. In der Woche in der der Eingriff erfolgt und in der kommenden Woche. Verheilt bis dahin alles ordnungsgemäß könnte man wieder mit MTX weitermachen.

    Für mich persönlich habe ich beschlossen MTX dann für die vorgeschlagenen zwei Wochen wegzulassen.

    Ich wünsche Dir alles Gute für den Eingriff und drück uns beiden die Daumen dass alles glatt geht und wir nicht so viele Schmerzen haben werden.

    Liebe Grüße
    Holger