1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahnarzt und Arava

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Claudia, 16. Dezember 2001.

  1. Claudia

    Claudia Guest

    Hallo!
    Ich muss ziemlich dringend zum Zahnarzt, da mir ein Teil eines Zahnes der zur Hälfte aus einer Füllung bestand abgebrochen ist. Nun habe ich gehört, dass man ziemliche Probleme mit den Schleimhäuten unter der Arava-Therapie bekommen kann, welches mir etwas angst macht. Hat jemand von Euch schon mal mit Zahnarztbesuchen bei Arava bekanntschaft gemacht?
    Im Vorraus vielen Dank !
    Gruß CLaudia
     
  2. Renate

    Renate Guest

    Hallo Claudia,
    ich nehme seit über einem Jahr Arava und habe alle Zahnarztbesuche ohne Probleme überstanden (auch größere "Arbeiten" und die halbjährliche Prophylaxe) .Ich nehme täglich Folsäure, die Vitamine E und B und ein Multivitaminpräparat und habe seitdem keine Schleimhautprobleme mehr, unter denen ich am Anfang sehr gelitten habe.
    Herzliche Grüße, Renate
     
  3. Claudia

    Claudia Guest

    Hallo Renate!
    Erstmals vielen Dank für Deine Antwort. Das macht mich schon etwas mutiger. Ist die Einnahme der Folsäure und Vitamine mit Deinem Arzt abgestimmt worden ? Von welchem Hersteller nimmst Du diese Präparate ?
    Bis bald Claudia
     
  4. Renate

    Renate Guest

    Hallo Claudia,
    Folsan (Folsäure)verschreibt mir der Arzt (habe ich auch schon einmal wöchentlich genommen als ich noch MTX bekam)Vitamin B-Komplex forte von ratiopharm kaufe ich selbst und mit E und Multivitaminen decke ich mich jedes Jahr im Urlaub in USA ein - sind dort erheblich billiger als bei uns.Habe ich alles mit meinem Rheumatologen abgestimmt, denn Vitamine darf der Arzt nur empfehlen, nicht verschreiben. Aus Erfahrung kann ich Dir aber sagen, daß sie mir wirklich helfen. Ab und zu hängt mir die ganze Pillenschluckerei so zum Hals raus, daß ich auf die "unnötigen" dann schon mal verzichtet habe, aber das hat sich dann bitter gerächt. Seitdem schlucke ich!
    Viele Grüße, Renate