1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zähne/Kiefer?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sandrine, 26. April 2009.

  1. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Heute nacht konnte ich nicht schlafen, weil mir meine Mundhöhle einseitig (Kiefer/Zähne) wehtat.

    Dort wo die Weisheitszähne sind, oben und unten, heute morgen haben sich die Schmerzen bis zum Ohr und den Hals über den Nacken und den Brustkörper/Rücken gezogen.

    Fühlen sich wie Wundschmerzen an und die Region ist superempfindlich ich vertrage nicht mal ein berühren. :confused:

    Meine Finger sind heute morgen wiedermal extrem geschwollen, gestern konnte ich noch einen Ring tragen, heute paßt er nicht mal über das Mittelgelenk. Ich habe das Gefühl das meine Finger jeden Moment platzen könnten.

    Könnte das auch rheumatische Beschwerden sein?
     
  2. hexi

    hexi hexi

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Echte
    Zähne + Kiefer

    Hallo Sandrine !!!
    Habe grade Deinen Beitrag gelesen, hast Du das öfter?
    Dein Kiefermuskulatur fängt an zu mukeln, kenne ich. Mein Pysiotherapeut hat mir den schon 3 mal wieder gangbar gemacht und mir den Schmerz genommen. Bist Du noch online?
    Hexi
     
  3. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Hexi, ich habe das bis jetzt nur einmal gehabt, aber ohne Beteiligung des Halses und Oberkörper. Eventuell drückt der Weisheitszahn raus???

    Ich mag schön langsam nicht mehr, fühle mich immer schwächer, jeden Tag etwas neues. :(
     
  4. hexi

    hexi hexi

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Echte
    Hallo Sandrine !!!
    Wie alt bist Du???
    Was für eine Krankheit hast Du??
    Tschau Hexi
     
  5. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Also ich bin 40, habe Arthrosen im linken Knie, in der linken Hüfte und Abnützungen im LW-Bereich fybromalogieähnliche Schmerzen & hypermobile Gelenke.
     
  6. hexi

    hexi hexi

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Echte
    Hallo Sandrine!!!
    Was sind hypermobile Gelenke?
    Tschau Hexi
     
  7. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Das sind die Gelenke überbeweglich und dadurch dauerbelastet.

    Inzwischen habe ich ein Parkemed genommen, Kieferschmerzen sind zum aushalten, habe auch ein paar Stunden geschlafen. Aber nun tut mir mein gesamter Bauch weh, als ob ich einen seeehr starken Muskelkater hätte. :confused:
     
  8. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo sandrine,
    bei mir waren die Symptome ähnlich.
    Die Diagnose war beim Zahnarzt schnell gefunden.
    Nächtliches Zähneknirschen übt Druck auf das Kiefergelenk aus.
    Seitdem ich Nachts eine Schiene trage, sind die Schmerzen weg!
    Laß Dir auf jeden Fall mal eine Überweisung geben und alles Abklären.
    Es ist nicht alles ein rheumatisches Problem.
    Vielleicht hast Du ja Glück und Dir kann schnell geholfen werden.
    Zumindestens was dieses Problem angeht.
    Mit allem anderen sich abzufinden ist schon schwer genug!
    Viele Grüße von trapper

    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  9. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Danke an alle, es war der Weisheitszahn, zumindestens was das Ohr, Kiefer und den Hals betrifft. Vor ein paar Stunden wurde er rausgerissen, jetzt spüre ich durch die Betäubung mal gar nichts. :top:
     
  10. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    hallo sandrine,

    wie sieht es mit Amalgan aus?

    ich habe hier mal ws zum nachlesen: http://toxcenter.de

    interessant ist das Kieferpanoramaröntgenbild

    LG Silberpfeil
     
  11. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Morgen ist es eine Woche her das der Weisheitszahn raus ist. Mir tut es dort immer noch arg weh, obwohl die Ursache ja schon entfernt wurde. (??)

    Und als ob das eh nicht schon genug wäre habe sich im ganzen Mund Entzündungen (Aphten) dazugesellt. Kann das von der Zahnbehandlung sein??

    Ich nehme derzeit Noax uno Retardtabletten (Tramadol) und Cortison, die Schmerzen sind trotzdem noch vorhanden (wenn auch nicht ganz so schlimm wie ohne Tabletten) ??
     
  12. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Sandrine!

    Diese Aphthen habe ich nach jeder Zahnbehandlung. Habe den Zahnarzt mal gefragt, woran das liegt. Er meint, der Streß auf dem Zahnarztstuhl könnte dafür verantwortlich sein.
    Vorallem dieser Gummischlauch zum Speichelabsaugen hinterläßt bei mir solche Bläschen; die sind wirklich unangenehm.
    Allerdings sind Aphthen auch auf ein geschwächtes Immunsystem zurückzuführen; auch bei rheumatischen Krankheiten.
    Das ist ja auch der Grund, weshalb ich bei mir an eine Krankheit in dieser Richtung dachte.
    Sicca-Syndrom, Bakerzysten , Zysten im Unterleib, Knorpelschäden, Hypermobilität, Aphthen, Episkleritis (Augenentzündung) und diese Gelenkschmerzen, die dauernd wandern. Nur dauerhaft sind sie im gesamten linken Bein, vorallem im Ruhezustand.
    Aber alle Blutwerte im Normalbereich. Syntigramm zeigt allerdings auch Veränderungen am Knochenskelett.
    Oder ist es das Alter? Dann möchte ich allerdings nicht sehr alt werden.

    Muckert Dein Zahn bzw. was übrig blieb, immer noch?

    Liebe Grüße, Heike
     
  13. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Heike, wir haben wohl eine ähnliche Geschichte. :o
    Wie alt bist du Heike?

    Der zahn wurde ja vollständig rausgezogen und die Wunde vernäht, diese Stelle tut eigentlich auch nicht besonders weh, nur das drumherum, die Kieferknochen (??) und das Zahnfleisch. :confused:

    Morgen muß ich eh in der früh gleich zum Zahnarzt die Fäden ziehen. Ist halt sehr unangenehm, jetzt wirken die medikamente gegen die Fibro. und nun habe ich wieder etwas. :mad:
     
  14. Aniram13

    Aniram13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallo sandrine,

    das Gefühl kenn ich...hatte ich vor ein paar Wochen...war bei der Rheumatologin...habe 4 Kortisonspritzen bekommen...rechte hand Mittel- und Zeigefinger. Seit dem ist alles weg. Ärztin sagte das ich Psoriasis Arthritis habe.

    LG Aniram13
     
  15. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Aniram.

    Bei mir wurde bis jetzt nur Fibromyalgie diagnostiziert, Rheuma-Untersuchungen waren bis jetzt immer negativ. :confused:

    Borreliose-AK und HepatitisC-Ak sind aber immer positiv
    außerdem auch hohe Entzündungswerte.

    Bin jetzt bei einem guten Rheumatologen, nächste Woche bekomme ich den nächsten Blutbefund.
     
  16. Aniram13

    Aniram13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hi sandrine

    bei mir wurde im Blut nix festgestellt, meine Rheumatologin meinte, das man das nicht unbedingt im Blutbild erkennen kann. Sie schaute meine Finger und Zehen mit einer Lupe an und kam so zu der Diagnose.
    ich habe mir nun mal das Wobenzym geholt und nehme es mal kurmäßig ein. Mal schauen, ob es mir etwas hilft.

    LG Aniram13
     
  17. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Sandrine,

    Noch bin ich 47. Aber gefühlte 74!
    Zur Zeit habe ich auch wieder meine "Jammerphase", mir tut alles weh. Jeder Wetterumschwung macht mir zu schaffen. Ab Morgen wirds hier im Osten wieder kälter; die Gelenke muckern schon.

    Mein gezogener Weisheitszeit hatte fast ne Woche gemuckert, ist allerdings schon 10 Jahre her. Hatte damals gedacht, die brechen mir den Kiefer.

    Ja, unsere Geschichten ähneln sich, bis auf die Blutwerte. Die sind bei mir immer o.k.
    Selbst bei meiner damaligen geplatzten entzündeten Unterleibszyste (fast 1Kg) waren die Blutwerte/Entzündungswerte ok. Das hat ja den Arzt auch so verwirrt. Es müßte ähnlich wie bei einer Blinddarmentzündung die Werte extrem hoch sein: Sind sie nicht.
    Und solange die Rheumatologen auf die Blutwerte den Schwerepunkt setzen, solange werde ich ohne Diagnose sein. Und Fibromyalgie: Hatte Druckschmerz am gesamten Rücken und Schultern, mehr nicht.

    Suchen, suchen, suchen.

    LG, Heike
     
  18. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Ohja, das kenne ich, wie wahrscheinlich die meisten hier. :(


    Fast 1 kg??? :eek: Interessant, ich habe das schon öfters gelesen, dass bei einigen Menschen trotz Entzündungen die Blutwerte nichts anzeigen.

    Tja, müssen wir wohl. *seufz*
     
  19. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Sandrine,

    Ja, 1 Kg schwer. Nach der OP hatte ich fast 5 Kg weniger Gewicht, 3 Liter Flüßigkeit aus dem Bauchraum geholt, die Zyste selbst wog 1Kg (Gewebe).
    Hatte immer einen dicken Bauch, trotz Bauchmuskeltraining gings nicht weg.
    War natürlich ein toller Nebeneffekt nach der OP. Allerdings machte es mir auch Angst, daß mein Blut bzw. die Entzündungswerte nicht angestiegen waren. Es sind ja immerhin die "Alarmglocken", die anzeigen, daß da was nicht stimmt.

    Fieber oder so bekomme ich auch nicht; als Kind hatte ich zweimal Hirnhautentzündung-ohne erhöhte Werte. Nur anhand der Nackensteifigkeit, Schmerzen, verschwommenen Sehen und der Liquoruntersuchung (Punktion des Rückenmarks wegen Hirnwasser) konnte man das diagnostizieren. Und das macht Angst!
    Meine normale Körpertemperatur ist meist bei 35,2, auch bei Hitze.

    Wundern tut das die Ärzte schon, aber direkt untersucht hat das bisher keiner!

    Also suchen, suchen, suchen.

    Für heute reicht es mir am PC. Tschüßi und liebe Grüße,
    Heike
     
  20. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Hallo komme gerade vom Zahnarzt, die Fäden wurden gezogen und ich habe eine "anständige" Entzündung.

    Er wollte mir Antibiotika geben, aber nachdem ich sowieso schon mit Cortison und Noax "vollegdröhnt" bin, hat er mir "nur" eine entzündungshemmende Cortisonsalbe aufgetragen, In zwei Tagen habe ich wieder einen Kontrolltermin.

    Nachdem ich meinen Zahnarzt eigentlich gar nicht leiden kann (er ist aber ein TOP Arzt) hat es mich heute total überrascht, wie nett und einfühlsam der sein kann. :top: