1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Yoga für Menschen mit Erkrankungen

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Marly, 1. August 2014.

  1. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hey,

    ich habe vor ein paar Tagen einen Flyer gelesen mit der Werbung für einen Yogakurs extra für Menschen, bei denen eine Erkrankung vorliegt und "normales" Yoga nicht machen können.

    Es ist kein sogenanntes "Sanftes Yoga" das oft für ältere Menschen angeboten wird.

    Hat jemand von euch so was schon mal gemacht?

    Ich mache zur Zeit leider nichts außer etwas Qui Gong zu Hause, da mein Taiji Kurs nicht mehr stattfindet - heul -

    und ich brauche dringend etwas für den Körper und ganz viel für die Seele, da ich psychisch völlig am Ende bin und normales Yoga schaffe ich nicht mehr.

    LG
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo marly,

    ich kenne das sanfte yoga nicht aber vielleicht findest du auf youtube beispiel was das für übungen sein können.
    da wird ja mittlerweile für bzw von alles/allem ein video gemacht :)

    viel erfolg
     
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.231
    Zustimmungen:
    190
    Ort:
    in den bergen
    liebe marly,
    ich kann dir lachyoga ans herz legen..................da machst du nicht solche verrenkungen wie beim " normalen" yoga................und unternimmst eine ganze menge für deine seele (durchs lachen).............wenn es dich interessiert,googel mal............... am anfang kommt man sich ganz schön blöd vor.............aber dann macht es einen riesen spaß !!!
    lachende grüße,
    katjes
     
  4. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Was auch sehr gut ist: Yoga Nidra - das "stille" Yoga. Dabei gibt's auch keine Verrenkungen, das ist eher so eine Art Meditation ...
     
  5. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    @ tiangra,
    das werde ich gleich mal googlen.
    hört sich gut an.

    ich habe während einer ausbildung mal in einem yogakindergarten gearbeitet. dort wurde täglich die erste halbe std yoga mit den kids gemacht.

    aber soo gut bin ich nicht mehr,:rolleyes:
     
  6. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Yoga Nidra

    Man muss da auch nicht unbedingt einen Kurs besuchen, sondern kann das mit einer entsprechenden CD sehr gut allein zu Hause praktizieren.
     
  7. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hey,

    gute Idee mit YooTube werd ich gleich mal reinschauen.

    Katjes: Lachyoga wird hier grad nicht angeboten, hab schon davon gehört. Vielleicht macht das mal irgendwann jemand hier.

    Von Yoga-Nidra habe ich auch was gelesen, ist in dem gleichen Haus wie das Yoga für Menschen mit Erkrankungen. Da kann ich dann auch reinschnuppern - gute Idee! Paßt vielleicht zu mir.

    Ich mache schon das Qi Gong zu Hause mit einer DVD. Ich möchte mehr unter Leute, da ich nicht arbeite und auch meine Jüngste bald auszieht. Da sie seit zwei Jahren schon mehr weg als zu Hause ist, mein Mann fleißig jeden Tag arbeiten geht, wird mir das echt zu langweilig hier und "Decke auf den Kopf" macht mich depressiv. Viel will ich ja nicht, nur ein paar Stunden die Woche.

    Ja ich bin nun in dem Alter, wo ich eine neue Aufgabe finden muß bzw. will.

    LG und schwitzt nicht so doll, hier ist echt heftig heute....
     
  8. klee46

    klee46 Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marly,

    ich habe mal eine zeitlang Iyengar Yoga gemacht - es ist sanfter und es gibt Materialien wie Kissen zur Unterstützung.
    Diese Yogaform wurde anscheinend für Menschen mit Einschränkungen entwickelt.

    Mir hat es gut gefallen - trotzdem ist mir Yoga zu einseitig/ heftig (weil du ja immer an die Grenze sollst und dafür doch recht beweglich sein musst).
    Als ich wieder einen Schub hatte, habe ich es gelassen und danach nicht wieder angefangen.
    Ich wohne leider echt ländlich und würde viel lieber Qi Gong machen - wo es mehr ums Fliessen geht.

    Du solltest aus meiner Erfahrung darauf achten, dass deine Grenzen gut akzeptiert werden.
    Aber das Angebot ist nach deiner Beschreibung ja danach ausgerichtet.
    Probieren geht über studieren.

    Viel Spaß
    klee46
     
  9. lunacy

    lunacy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    In Yoga-Studios werden in der Regel immer verschiedene Schwierigkeitsstufen angeboten, von eher meditativen einfachen Bewegungen bis hin zu power Yoga.

    Ich mache seit einiger Zeit Yoga, auch viel zu Hause, und passe es auch immer an die aktuelle Körperliche Situation an. Dafür bietet sich Yoga hervorragend an, weil es einfach sehr vielseitig ist und es für fast jede Übung mindestens 2-3 Variatonen gibt (i.d.R. im sitzen, im stehen oder im liegen möglich).

    Ich habe letzten Monat auch mit einem 200h Teacher Training begonnen, im Stil des Vinyasa flow. Und befinde mich aktuell auch in einem akuten Schub, der es mir leider nicht ermöglicht, alle Übungen zu machen. Aber es geht trotzdem immer irgendwie, sonst ist es auch nicht weiter schlimm wenn man einfach mal ein paar Übungen aussetzen muss.

    Ich möchte nur sagen: Yoga ist so vielseitig und findet nicht nur "auf der Matte" statt. Ich habe schon seit Jahren Probleme mit meinem Bechti (+ chronische Entzündung der ISG)...Yoga hilft mir persönlich sehr, auch positive Erfahrungen mit und durch meinen Körper zu machen. :)
     
  10. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Lunacy,

    das hört sich gut an.

    Leider habe ich es immer noch nicht geschafft, mir endlich mal einen Kurs anzuschauen.
    Entweder habe ich so starke Schmerzen, daß mir schon das Laufen schwerfällt oder ich habe gerade dann keine Zeit, wenn die Kurse laufen...

    ...ich bin am Ball!!!
     
  11. lunacy

    lunacy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Keine Angst, ein guter Yogalehrer erkennt die Grenzen seiner Teilnehmer an und nimmt diese auch bewusst wahr. Es fordert von dir niemand mehr, als du kannst - außer du selbst vielleicht ;)

    Wie gesagt, es ist so vielseitig...probier es, ich kann es nur empfehlen! Ich bin gespannt, was du danach berichtest :)
     
  12. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Endlich habe ich es geschafft und war heute morgen das erste Mal zum Sukshma-Yoga.

    Das ist super entspannend, ein wenig anstrengend, aber nicht so wie Hatha-Yoga. Es ist besonders für Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Anfängern jedes Alters. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und werde mir erst einmal eine 5-er Karte holen.

    Die Gruppe ist klein und ruhig.

    Endlich wieder unter Yogis!
     
  13. Spätzle

    Spätzle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Hi Marly,

    toll, dass Du zum Yoga gefunden hast. Ich bin jetzt seit etwas einem Jahr mehr oder weniger regelmässig dabei und es tut so gut. Begonnen habe ich mit Therapeutischem Yoga, nun bin ich aber in die Mittwochmorgenstunde gewechselt. Da sind wir meist nicht mehr als 5 Schüler. Meine Yogalhererin kennt mich so gut, dass sie mir ansagt, wenn ich Übungen sanfter machen soll.
    Eine Übingen, wie den (sanften) Sonnengruss baue ich zuhause auch in meine Gymnastik ein.

    Ich habe Bechterew und Fibro

    LG und weiterhin viel Freude am Yoga :)
    Spätzle
     
  14. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marly,
    ich habe auch über 20 Jahre Hatha Yoga gemacht, aber aufgrund der Erkrankungen kann ich viele Übungen nicht mehr machen.Leider wird hier keine Alternative angeboten. Deshalb mache ich jetzt Qigong in der Gruppe. So ein stilles Yoga wäre eine tolle Alternative für mich.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel spaß in der neuen Gruppe.
     
  15. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Ich war heute schon das 4. Mal zum Yoga, herrlich.

    Seit dem letzten Mal bekomme ich Schulterschmerzen und wir analysieren gerade von welcher Übung es kommt, um sie dann in Zukunft wegzulassen.

    Ich hatte 2 mal Einzelunterricht, weil kein anderer gekommen war und das habe ich sehr genossen.

    Es ist sehr ruhig und entspannend und ich glaube, dass es auch auf lange Sicht gut für mich ist.

    @inged: hallo Inge, schön von dir zu lesen! Ich habe auch QiGong gemacht und es ist wirklich toll, leider gibt es dafür hier auch grad nicht die richtige Gruppe.

    LG
     
  16. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ich mache schon seit 2004 yoga - also schon vor rheuma- und ich mache das, was ich kann und habe freude dabei!!
     
  17. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marly,
    ich habe Yoge geliebt,allein schon wegen der geführten Entspannung.Das ist ja bei Qigong leider nicht der Fall, zumindest nicht so ausführlich.

    Aber ich werde das sanfte Yoga mal unserer Volkshochschule vorschlagen. Vielleicht sind die ja aufnahmebereit.
    Auf jeden Fall wünsche ich dir weiterhin viel Spaß und Erfolg dabei :top: