1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Yersinien Infektion u. Blut im Stuhl???!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ElaMaus, 6. März 2003.

  1. ElaMaus

    ElaMaus Guest

    Hallo ihr lieben,

    ich bräuchte echt dringend einen Rat. Letzte Woche wurde bei mir eine Colitis Ulcerosa diagnostiziert. Heute zeigte mein Blutbild jedoch Yersinien Antikörper. Ich habe jedoch seit einem halben Jahr sehr viel Blut im Stuhl, ich weiß gar nicht, ob das so zusammen passt. Jetzt werde ich erstmal mit Antibiotika behandelt.

    Ich wäre für einen Rat sehr dankbar!

    viele Grüße

    ElaMaus!
     
  2. monsti

    monsti Guest

    Hi ElaMaus,

    falls Du sichtbares Blut im Stuhl hast, wird es sich möglicherweise um Hämorhoiden handeln. Die müssen nicht äußerlich spürbar sein, sie können auch im Enddarm sitzen.

    Ich habe das nämlich auch: Nach jedem 3. Stuhlgang tropft es blutig, und zwar ordentlich. Die äußeren Hämorhoiden wurden mir z.T. schon entfernt, aber die inneren hab ich immer noch. Das Problem ist ziemlich lästig, mitunter auch schmerhaft, aber total harmlos.

    Nicht sichtbares Blut (schwarzer Stuhl und entsprechender Befund) spricht für andere Darmprobleme, denen Du unbedingt nachgehen solltest.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  3. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallo Ela,

    ich schliesse mich weitgehend Monsti an.
    Aber auch innere, bzw. tiefer liegende Hämorriden lassen sich einfach und schmerzlos, ambulant entfernen. (hab ich auch schon hinter mir)
    Dazu musst Du Dir nur einen guten Proktologen (so heisst der entsprechende Facharzt) suchen.
    Wobei ich auch Dir wieder meinen üblichen Tipp gebe:

    Gehe in eine grössere Klinik, am besten Uniklinik. Dort sind alle entsprechenden Fachrichtungen unter einem Dach und Du bist nicht auf die Meinung und das Wissen eines einzigen Docs angewiesen.

    Das mit den Antibioktika bei Yersenien Infektion ist auf jeden Fall richtig. Wobei das eigentlich mit einer Colitis Ulcerosa nicht unbedingt etwas zu hat.
    Aber wie gesagt, in einer Klinik kennen die sich mit beidem aus und auch mit Deinem Rheuma und können Dir sicher kompetent weiter helfen.

    Dem Blut im Stuhl sollte auf jeden Fall nachgegangen werden.

    Viel Glück u. Gute Besserung
     
  4. ElaMaus

    ElaMaus Guest

    Danke für die Antworten!

    Ich habe schon eine Darmspiegelung hinter mir, Hämorriden hab ich (leider) nicht, daher wurde gesagt, dass ich entweder eine Colitis oder eine Yersinien Infektion habe.
    Nach der Blutuntersuchung hat der Arzt dann gesagt, es sei definitiv eine Colitis, da ich keine Yersinien Anitkörper habe. Ich wurde dann erstmal auf Colitis behandelt und gestern kam dann wie aus heiterem Himmel ein zweiter Bericht, dass ich doch Anitkörper hätte.

    Im Grunde weiß ich jetzt immer noch nicht was ich hab, ich könnte sowohl das eine als auch das andere, oder auch beides haben. :-(

    Ich wollte daher mal wissen, ob Yersinien und Blut im Stuhl überhaupt zusammen passen, ich glaube nämlich, dass das total untypisch ist, oder?

    vielen lieben Dank

    Ela