1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wurzelbehandlung, MTX und Antibiotika

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von klee46, 13. Oktober 2014.

  1. klee46

    klee46 Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe leider einen entzündeten Nerv :( unter einer Krone.
    Am Mittwoch bekomme ich daher eine Wurzelbehandlung - ich habe cP und nehme Kortison 5 mg sowie seit einem knappen Jahr MTX 17,5 mg.

    Ich habe jetzt in mehreren Beiträge gelesen, dass einige von euch vor und während einer Wurzelbehandlung ein Antibiotikum genommen haben.

    Wer hat euch das verschrieben? Und wieso?

    Freue mich auf Antworten:):)

    klee46
     
  2. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Klee,

    mir hat es der Zahnarzt verschrieben, damit die Entzündung bzw. die Bakterien bei der Wurzelbehandlung nicht auf den Knochen übergehen. Als weiterer Grund wurde mir genannt, dass dann die Betäubung besser wirkt als mit akuter Entzündung.

    Ich wünsche dir für deine Behandlung alles Gute und wenig Schmerz!

    Lg Clödi.
     
  3. klee46

    klee46 Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Clödi,

    Vielen Dank!
    Kläre es morgen mit dem Zahnarzt...

    Nimmst du auch ein Immunsuppressiva?

    LG Klee46
     
  4. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    96
    Im Moment nehme ich nur Quensyl.

    Da die WB schon etwas zurück liegt, bin ich nicht sicher, ob ich da noch MTX genommen habe. Ich weiß aber, dass ich einmal mit MTX aussetzen müsste, da mir ein Zahn gezogen wurde. Nur soweit soll es ja bei dir nicht kommen;).

    Lg Clödi