Wurmeier gegen Rheuma

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von Gast_, 14. Mai 2014.

  1. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    14.120
    Zustimmungen:
    10.318
    Ort:
    in den bergen
    @eumel
    mein gölege hat morbus crohn ,da probieren die auch schon länger mit wurmeiern und /oder bakterien rum.
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.451
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht wäre es von Visite schlauer gewesen, die Auswertung abzuwarten. So hofft bestimmt Mancher, dass es was hilfreiches gibt und dann wars doch nix.

    Nee, also ich find das einfach nur eklig. Blutegel auch. Und Maden sowieso. Spinnen machen mir nichts aus.
    Mäuse im Salat ist bestimmt auch nicht lecker.
    Ich hatte mal nen Schweinebackenzahn, erst in der Sülze und dann im Mund.
    Jetzt mag ich keine Sülze mehr essen.

    Meine Tochter meinte scherzhaft, dass die Würmer insofern helfen, dass das Jucken im Popo vom Rheumaschmerz ablenkt.
    Auch ein Denkansatz :D
     
  3. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    612
    @Maggy: Deine Tochter - super!!!:D
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.451
    Ort:
    Niedersachsen
    Ganz die Mama! :D
     
  5. Ellen1

    Ellen1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    ich fand den Beitrag sehr interessant. Bin mal auf die Auswertung gespannt.
    Wahrscheinlich sind die Wurmeier harmloser als Mtx.
    Das wäre ein Versuch wert:rolleyes:.

    lg Ellen
     
  6. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Hallo meine Lieben,

    muss auch meinen Senf dazugeben. In Naturheilforen findet man manchmal so ähnliche Sachen. Unter anderem soll ein Präparat aus dem Homöopathischen, welchesk Lava vom Vulcan Hekl, enthält, auch helfen. In der Hömopathie werden alle möglichen Sachen verarbeitet, Fruchtwasser, tote Milben, Eiter, Hundekacke, Inhalt von Eiterpratzerln und so weiter, man nennt dies Nosodentherapie. Könnte ich echt nicht ran, ehrlich. Ich tu mir ja auch tagsüber immer mal Hände desinfizieren, gerade wenn ich unterwegs wr und hab Handläufe anfassen müssen oder leute getroffen habe, denen ich die Hand gab und die mir komisch sind (aber ich noch aus dem Job her kenne, bin nun mal in ner Kleinstadt) da hab ich auch mein Desi in der Tasche.

    Da ich selber mit Magen-darm oft Probleme habe, in der letzten Zeit wieder stärker, stelle ich es mir gruselig vor, dass ich dann auf einmal durch nen Durchfall dann doch die lebenden Würmer auskacke. Verflucht, Hundi und Katze bekommen Tabletten gegen Würmer, aber Papa soll die trinken? Nee danke!!

    Wasich zugeben muss ist der Effekt von Fliegenmaden bei stark verunreinigten wunden, also verunreinigt von Eiter, Fibrin und abgestorbenen Gewebe sind oder bei manchen Entzündungen Blutegel. Die maden sind übrigens in einer feinen Vliestasche eingenäht und können so nicht türmen. Die Blutegel ist auch so ne SAche, ich bin komisch, bei Sachen, die sich von mir ernähren hab auch ich nen Ekelfaktor. ich müsste sehr verzweifelt sein, dass ich Maden, Blutegel oder "Rheumawürmer" zu mir nehmen würde - dann hätt ich vorher definitiv schon die gesamte Therapiemöglichkeiten der Pharmaindustrie durch.

    Mein vater sagte mir früher immer, wenn ich mich an den beinen verletzte und aufgeschlagen hab, ich soll drüberpinkeln, wo meine Antwort dann imemr war, dass sich seit dem ersten Weltkrieg doch eiiniges änderte. Auch wenn der Mittelstrahl steril ist - Ekelgrenze bleibt Ekelgrenze .

    Ich gebe zu, das manche auch meine Heilkräutersachen vielleicht skeptisch sehn oder widerlich finden, wie ich Gläser mit Öl in der Sonne stehn hab, aber je nun.
    Es passt der Spruch hier:

    " ein jeder Mensch ist anders albern."

    Ich wünsche euch eine gute nacht und hoffentlich keine grausligen Träume,

    Sosch, B.
    Wurmablehnerin
     
  7. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.570
    Zustimmungen:
    1.537
    Ort:
    Panama
    @soschn,
    da muss ich protestieren..
    meine maden waren definitv in keinem vliesgewebe ;)
    es wurde aus einem gel so ne art "zaun gebaut und die maden dann auf das abgestorbene gewebe gesetzt-einzeln mit der pinzette.
    dann kam darüber verbandsmaterial..
    leider fanden maden meine wunde nicht gut und begaben sich fast kollektiv in den suizid, in dem sie sich in das gel verkriechen wolten und starben.

    dumm gelaufen, im wahrsten sinne des wortes. eine einzige überlebte. das gewebe war nach wie vor drauf und wurde dann doch so, "abgezogen" aua.

    das war 2010 viell sind die inzwischen weiter, das weiß ich nicht ;)
     
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.451
    Ort:
    Niedersachsen
    Uuuuääähhh, watt'n appetitliches Thema....:rolleyes:...och nö, dann lieber Chemie....
     
  9. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.570
    Zustimmungen:
    1.537
    Ort:
    Panama
    prust...

    maggy, ich will gar nicht wissen aus was die chemie so alles besteht..
    oder lebensmittel.. früchtejoghurt oder so..mhm ;)

    und wie gesagt die sind tagsüber abgedeckt und man merkt sie nur ganz selten. da denkt man einfach nicht dran :)
     
  10. Ni.Ka

    Ni.Ka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich habe es auch gesehen.....und wenn´s hilft...das wird sich dann im Januar 2015 zeigen. Und wenn die Ergebnisse positiv ausfallenn, machen wir alle Kollektivtrinken von Schweinenpeitschenwürmereiern:eek:, ich denke, wenn einer vorreitet, dann ziehen die anderen nach, quasi das Herdendenken:D
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.451
    Ort:
    Niedersachsen
    Nee du, ohne mich. Ich will sowas nicht im Bauch haben...
     
  12. Flora

    Flora Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Wurmeier

    Da muss ich doch mal aufklären. Die Wurmeier docken sich an einer bestimmten Stelle des Zwölffingerdarms an und senden von dort Botenstoffe aus, die das Immunsystem regulieren sollen. Von der Zusammensetzung der isotonischen Flüssigkeit, d.h. von ihrem PH-Wert, ist es abhängig, ob sie es bis dahin schaffen. Nach zwei Wochen sterben sie ab, werden verdaut und über den Urin ausgeschieden.
    Es ist kein Ekel dabei, sie zu schlucken, es juckt auch nichts im Po. Wenn überhaupt mal ein winziges Würmchen schlüpft, stirbt auch das nach zwei Wochen. Die Wirkung auf Rheuma muss erst in der Studie bewiesen werden. Bei Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa (bin mir nicht so sicher, bei welcher der beiden Erkrankungen) gab es gute Ergebnisse. Der Visite-Bericht über die Wirkung bei Rheuma war voreilig und hätte besser recherchiert werden können.
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.451
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist ja alles ganz schön und gut, ich finds trotzdem eklig.
     
  14. Flora

    Flora Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Nicht eklig

    Etwas Ekel ist nur beim ersten Fläschchen, danach hat mit Sicherheit niemand mehr Ekel. Bei den ersten 2-3 Fläschchen kann ein Bauchgrummeln entstehen, ein gutes Zeichen für das Andocken. Es ist ziemlich teuer, sonst hätten es bestimmt schon viel mehr Patienten versucht. Risiken gibt es nach meinem Wissen keine.
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.451
    Ort:
    Niedersachsen
    Hast du das wohl selbst schon ausprobiert? Klingt für mich so...
    Falls ja, dann würde mich das aber schon interessieren, ob und wie das wirklich was bewirkt.
    Das ICH das eklig finde, ist ja auch nur meine persönliche Einstellung, andere ekeln sich vor Spinnen...;)...
     
  16. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Maggy63

    Ob jemand dabei Ekel empfindet, kann glaube ich niemand Anderer beurteilen. Ich persönlich mag mir das bei aller "sachlichen Betrachtung" auch nicht in meinem Bauch vorstellen - vom fehlenden Nachweis einer Wirksamkeit mal ganz abgesehen!

    Grüße, Frau Meier
     
  17. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    wenn es hilft, wuerde ich es mache. Allerdings nicht, bevor nicht der Beweis erbracht wurde, dass es wirklich hilft ..... schlimmer als Viele Medikamente, die wir uns so reinjubeln, die auch tierischen Ursprungs sind, wird das vermutlich auch nicht sein ..... und wenn ich mir beispielsweise Enbrel spritze, dann stelle ich mir ja auch keinen puerierten Hamster vor .....
     
  18. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Ist in Enbrel ja auch nicht enthalten ;)
     
  19. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ok. Aber ich spritze ja auch seit geraumer Zeit kein Enbrel mehr .....:rolleyes:
     
  20. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.900
    Zustimmungen:
    3.978
    Ort:
    Köln
    Ich weiß jetzt nicht obs zum Ausgangsposting passt, aber gegen Darmbeschwerden wird auch oft Omniflora verordnet, da hinterfragt auch kaum einer, dass es sich um lebende Mikroorganismen handelt.

    LG Kukana
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden