1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wollte mich mal vorstellen.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von verex63, 17. Oktober 2005.

  1. verex63

    verex63 Guest

    Hallo, ich bin 42 Jahre alt und habe am 12.10.05 die Diagnose
    Psoriasis Arthritis bekommen. Wer hat Erfahrung damit und kann
    mir weiterhelfen?

    cu Olaf
     
  2. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo olaf!

    herzlich willkommen hier auf ro, fühl dich wohl und sammel sehr viele erfahrungen.

    ich habe leider (oder zum glück) keine posaris, sondern cp. ich bin 23 jahre alt und habe meine diagnose im november 2001 bekommen.

    es werden sich noch so einige bei dir melden die unter der gleichen krankheit leiden wie du.

    aufgepasst ro macht süchitg.

    lieben gruß bine
     
  3. verex63

    verex63 Guest

    Hallo Sabrina

    danke für deine antwort.

    dass ro süchtig macht, habe ich sehr schnell mitbekommen!
     
  4. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Olaf!
    Herzlich willkommen hier bei RO.
    Da ich keine Psoriasis habe, kann ich dazu auch nichts sagen. Ich habe die Wegnersche Granulomatose und bin 29 Jahre alt.
    Hier wird Dir bestimmt sehr geholfen bei Fragen, vor allem wenn Deine Diagnose noch so neu ist.
    Liebe Grüße
    Kerstin


     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Olaf,

    auch aus dem sonnigen Tirol ein fröhliches Willkommenshallo!

    Meine erste Diagnose hieß "cP-ähnliche Psoriasisarthritis". Damals war ich noch seronegativ, und selbst bei deutlich entzündeten und geschwollenen Gelenken war weder die BSG noch das crP verändert. Psoriasis habe ich seit der frühen Kindheit. Die Polyarthritis gesellte sich vor gut 15 Jahren hinzu. Beim internistischen Rheumatologen behandelt werde ich aber erst seit 6 Jahren.

    Da ich inzwischen deutlich seropositiv bin, heißt die Diagnose seit etwa einem Jahr: "cP plus Psoriasis". Mir ist es eigentlich egal, wie das Baby heißt, die Therapie ist eh dieselbe :).

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  7. verex63

    verex63 Guest

    Hallo Monsti,

    danke für deine Antwort. Habe gar nicht damit gerechnet so viel Antworten zu bekommen! Ich komme gar nicht aus dem schreiben raus! Finde ich aber gut. :cool: Man ist wenigstens nicht alleine mit seinem Problem am Anfang. :)



    Viele liebe Grüße aus Niedersachsen.


     
  8. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, lieber Olaf,

    ich möchte Dich auch herzlich hier bei RO begrüßen
    und Dir gleich sagen, daß ich eine Leidensgenossin von Dir bin.
    Ich bin jetzt schon 69 Jahre alt, aber habe die Hauterscheinungen
    der Psoriasis mit 19 Jahren, also vor 50 Jahren bekommen.
    Die Psoriasis-Arthritis bekam ich so im Alter von 50 Jahren,
    aber keiner nahm mich damals für voll. Erst nach ca. 5 Jahren
    bin ich dann in einer Rheumaklinik zur Untersuchung gelandet
    und zu meinem Glück bei unserem Dr. Langer, der damals
    Chefarzt für die Abteilung Rheumatologie/Innere Krankheiten
    des Rheinischen Rheumazentrums in Meerbusch war.

    Damals wurde ich dann mit Goldspritzen erfolgreich behandelt
    und nach ca. 5 Jahren konnte ich dann mehrere Jahre mit der Behandlung
    aussetzen, war aber immer noch weiter unter Kontrolle.
    Erst vor vier Jahren ging die ganze Geschichte wieder los.
    Ich wurde zuerst auch mit Mtx behandelt, als das dann aber
    nicht ausreichte, kam noch Arava dazu, und sechs Wochen später
    ging es mir bis heute bestens.
    Es ist wirklich so, daß die Wirkung von Mtx erst nach einigen Wochen
    eintritt.

    Ich habe keinerlei Nebenwirkungen durch die Medikamente,
    nur eine einzige, und zwar eine gute. Durch das Mtx sind
    auch die Hauterscheinungen bei der Psoriasis verschwunden.

    Ich wünsche Dir, daß Du genau soviel Glück hast wie ich,
    daß Du die Medikamente ohne größere Nebenwirkungen vertragen
    kannst.

    Vor einem möchte ich Dich aber warnen:

    Mach Dir bloß keine Angst!


    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  9. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Olaf,
    auch von mir ein herzliches Willkommen. Fühl Dich einfach wohl bei uns.

    Ich bin 44 Jahre jung und verheiratet. Bei mir wurde Anfang 1999 Pso-Arthritis (eher vom CP-Typ) diagnostiziert. Die Pso habe ich schon so lange ich denken kann und die Gelenk-Probs kamen so vor 20 Jahren dazu. Seit meiner Diagnose nehme ich MTX, Cortison und Ibuprofen als Schmerzmittel (nur nach Bedarf). Zur Zeit geht es mir durch meine Medis sehr gut.

    Wenn Du Fragen hast, wirst Du hier immer jemanden finden, der Dir hilft.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  10. verex63

    verex63 Guest

    Danke

    Danke an alle die hier geantwortet haben. Man fühlt sich gleich heimisch. :rolleyes:
    Viele Grüße aus Niedersachsen
     
  11. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Hallo Olaf!

    Ich bin (wahrscheinlich) eine PSA, noch habe ich den Stempel rheumatoide Arthritis, aber beim nächsten Rheumadoc-Besuch zeige ich ihm den veränderten Mittelfinger rechts, das Endglied und ich hoffe inständig, dass die schuppige Haut bald wiederkommt, da sie bei mir wirklich nur kleinste Stellen zeigt und nur einmal bisher im Bauchnabel. :rolleyes:

    Erfahrungen kann ich Dir leider keine grossartigen anbieten, ich bin gute 20 Jahre von Doc zu Doc gepilgert und vom Hypochonder, bis zum Hexenschuss, sportlicher Überlastung zu zu wenig Sport mit allerhand an Erklärungen wieder nach Hause geschickt worden.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  12. annada

    annada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo verex,

    freut mich, dass Du auch hier gelandet bist,bin auch erst kurz dabei. Bin 52 Jahre jung(alt) und habe Fibro, cP, Polyarthrose, fixe Diagnose wurde vor 3 Wochen gestellt. Bin auch ziemlich ratlos, die Vermutung war da und jetzt ???
    Aber hier hilft jeder so gut er kann.

    Liebe Grüße Annemarie
     
  13. Rana

    Rana Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    hallo olaf
    herzlich willkommen auf RO. ich bin bald 40, lebe in der schweiz und habe cp.
    liebi grüessli
    rana
     
  14. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Hallo Olaf,


    auch von mir noch ein verspätetes Willkommen. Schön, dass Du hierher gefunden hast.

    Deine Erkrankung kenne ich nur vom Erzählen der Betroffenen; ich selbst habe Fibromyalgie, mehrere Bandscheibenvorfälle, einen Hüftschaden und eine leichte Skoliose.

    Klingt alles schlimmer, als es ist ;) Nur manchmal ist es schwer....

    Fühl Dich wohl hier und bis bald
    Herzliche Grüße aus Kiel


    Manuela
    (26 Jahre, Mutter einer knapp 4jährigen Tochter)