1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wollpullover und andere Rheumafreunde?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Frank, 22. November 2002.

  1. Frank

    Frank Guest

    Hallo Zusammen!

    Mal eine etwas triviale Anmerkung von mir, obwohl hier sonst viel über Medikamente diskutiert wird.

    Ich habe die Feststellung gemacht, dass mir durch einen Wollpullover die Ellenbogen stärker schmerzen als sonst. Eigentlich sind meine Ellenbogen nur sehr schwach entzündet und oft verspüre ich überhaupt keine Schmerzen. Wenn ich aber Wolle trage, ist dass anders.

    Gibt es noch andere Klamotten, die man besser nicht anziehen sollte, oder bilde ich mir das alles auch nur ein?

    Allen ein schönes Wochenende!

    Frank
     
  2. Hallo Frank

    Wuste nicht das du auch sowas kennst .
    Ich schon meide deshalb auch wollsachen

    Naja hat aber glaub ich nichts zu sagen ,haben viel Menschen
    Also
    viele Grüße Hulda
     
  3. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Hi,

    seit ich cP habe, kann ich nichts langärmeliges mehr tragen, ich mag das Reibegefühl nicht an den Ellenbogen und ich kann alles aus Wolle nicht mehr haben !

    Füsse, Hände, Hals - nur noch Baumwolle oder sowas wollarmes.

    Ja, Sachen gibt es, die gibt es gar nicht.

    Pumpkin
     
  4. kukana

    kukana Guest

    hey,

    von wolle kenn ich das auch nicht so, aber ganz allgemein finde ich enge kleidungsstücke nicht mehr angenehm. sobald eine noch so kleine schwellung auftaucht oder entzündung, stört es mich.

    fast ne art störfeld? so nenn ich das für mich mal, auch rollkragenpullover meide ich. jeans trage ich eher leger, meine stretch jeans nur an ganz guten tagen.

    ich denke mal einfach unser körper und dazu gehört speziell auch die haut ist extrem sensibel geworden. der sagt uns schon bescheid, was uns gut tut.

    schönen abend noch, gruss
    kuki
     
  5. Rubin

    Rubin Guest

    Hallo Frank,

    seit Jahren trage ich keine Kleidungsstücke aus reiner Wolle. Ansonsten macht sich ein höchst unangenehmes Brennen und Jucken breit. Später dann entwickeln sich auch vermehrt Schmerzen.

    Ein ähnliches Phänomen habe ich mit Feder- bzw. Daunenbetten. Ich habe sie aus dem Schlafzimmer verbannt. Andererseits habe ich immer gern unter weichen Daunen geschlafen, insbesondere, weil sie schön leicht sind.

    Aber, es ist wirklich das kleinste Übel, das ganz leicht abzustellen ist.

    Einen schönen Abend .....

    Rubin
     
  6. Mni

    Mni Guest

    Nett zu lesen, dass es anderen ähnlich ergeht.
    Habe seit meiner Kindheit eine Wollalelrgie, die sich ganz schnell noch in der Umkleidekabine zeigt, wenn ich wieder mal versuche, doch so einen flauschigen Kaschmirpulli zu tragen.....
    Im Winter friere ich immer erbärmlich trotz Zwiebelschalenlook, denn auch ein Strickjackenbündchen am Hendgelenk ist unerträglich- oder der Kragen am Hals....das mit den Ellenbogen habe ich auch zeitweise....-

    Na trotzdem schönes Wochenende Euch allen! gruß von Mni
     
  7. Angie Opitz

    Angie Opitz Guest

    Hallo Frank,

    das mit den Wollpullovern ist mir noch nie aufgefallen. Aber seit Beginn des Rheumas fühle ich mich in enger Kleidung nicht mehr wohl - egal, aus welchem Material.

    Grüßle von Monsti
     
  8. baba

    baba Guest

    Hallo ihr Lieben

    Mit Wollsachen ist mir das auch nie aufgefallen.
    Ich habe oft das Problem an den Handgelenken, da kann ich nur sehr selten mal ein Armband tragen oder die Uhr. Ich habe oft das Gefühl als würde die Haut brennen, dort wo das Armband oder die Uhr über die Haut streifen. Dann sind auch Bündchen oder Abschlüsse am Armel unerträglich.
    An solchen Tagen vermeide ich ein Armband zu tragen und eine Uhr hab ich jetzt schon einen geraumer Zeit an einer Kette, die ich dann um den Hals trage.

    lg baba