1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wobenzyme als Wundermittel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Majowka, 21. Dezember 2005.

  1. Majowka

    Majowka Guest

    Hallo,
    hat jemand von Euch schon die Wobenzyme genommen?
    Zeigt sich eine Verbesserung des Rheumas oder ist das nur teueres Zeug, das gar nichts bewirkt?
    Liebe Grüße,
    Majowka
     
  2. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Hi Majowka,
    also mit Bezug auf Rheuma bei Wobenzym habe ich keine Erfahrung wohl aber im Entzündugsbereich des Kiefers.
    Ich hatte das mal eine Zeitlang immer wieder und habe dann das Mittel mit gutem Erfolg ausprobiert.
    Einfach mal probieren würde ich sagen denn schaden tut es in keinem Fall. Ist natürlich ein wenig teuer aber wenns hilft...
    Vielleicht ist hier ja jemand der es auch bei Rheuma eingenommen hat...aber nicht vergessen, wir sind nicht alle gleich und nicht jedes Medi wirkt bei jedem gleich..deshalb eben mein Vorschlag...mal probieren.
    Liebe Grüße
    Katharina :)
     
  3. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Ich habe Wobenzym, ich glaube, ein gutes Jahr probiert. Leider hatte ich keinen Erfolg damit, auf die Dauer kam es mir eher vor wie Smarties schlucken, weil sie so schön orange sind .. :D

    Ich denke es liegt an einem selbst, ob man es nun probieren möchte oder nicht. Als "Wundermittel" würde ich es auf keinen Fall einstufen!

    lg
    Trixi
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Ich denke das Wobenzym geauso zu werten ist wie jedes andere Medikament auch - beim ein hilft es - beim nächsten leider nicht. Ich denke, die Erfahrung ob und wie eine Wirkung eintritt oder nicht muss man schon selber austesten.
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    wobenzym ist kein wundermittel

    ich kenne wobenzym schon viele jahre. es hilft meinem sohn immer gut, wenn er beim fußball spielen, einen pferdekuss eingehandelt hat. es muß hochdosiert eingenommen werden und ist nicht preiswert. ich selber reagiere mit bläschen im mund und im hals. da sind viele annassenzyme drin und bei vielen wirkt es entzündungshemmend.
    biba
    Gitta
     
  7. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich habe Wobenzym vor Jahren eingenommen und ausser das ich danach satt war weil man soviele nehmen musste tat sich nichts.
    Soweit ich mich erinnere muss man da nen bischen aufpassen weil es die Blutgerinnung stören kann, besonders wichtig wenn man es Kindern gibt weil die sich doch häufiger verletzen. Aber 100%ig weiss ich das nicht mehr, ist schon so lange her. Also lieber zur Sicherheit lieber nochmal den Beipackzettel lesen.
     
  8. Angilein

    Angilein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wobenzyme

    Hallo
    ich nehme Wobenzyme seit ich im Jahr 1997 an Brustkrebs erkrankte.
    Nach Chemo und Bestrahlung bin ich durch Empfehlung auf Wobenzyme als
    begleitende Therapie gestoßen.
    Mein Immunsystem war gegen Null ich mußte es erst wieder aufbauen und dabei haben mir die Wobys geholfen.
    Ich habe mit einer sehr hohen Dosis begonnen bis ich einen Spiegel aufgebaut hatte, jetzt nehme ich seit 11 Jahren täglich 6 Tabletten.
    Ich hatte bis jetzt keinen Rückfall und auch andere Erkrankungen (Erkältungen und sowas) sind schneller wieder weg.
    Dadurch das die Enzyme gegen Entzündungen im Körper kämpfen denke ich das viele Krankheiten schon im Keim erstickt werden.
    Gut der Preis ist kein Pappenstiel aber ich kaufe mir immer gleich die 800 Stück Packung (in den Internet Apotheken gibts sie schon für unter 100 €)
    Ich werde sie jedenfalls weiter nehmen Gruß Angilein
     
  9. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    die sache ist nur die, dass du nach deiner brustkrebserkrankung dein immunsystem wieder stärken musstest. bei rheumatischen erkrankungen ist das immunsystem aber zu aktiv, was dazu führt, dass körpereigenes gewebe etc. angegriffen wird.
     
  10. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, hallo,

    1. beitrag und sofort eindrucksvolle schilderung über wobenzym. schon über ein jahrzehnt und toller erfolg?
    kann ich nicht beurteilen. mag sein oder nicht. doch wir sind hier die rheumis...
    nix gegen wobenenzym. nehme sogar ich manchmal ein.

    doch das alles löst bei mir jetzt irritationen aus.
    nix für ungut, angilein, will dich nicht kränken.
    solltest du tatsächlich an wobenzym als sog wunderdroge glauben. okay.
    doch dein bericht könnte dann hier gerade für wobenzym und co das glatte gegenteil bewirken. ich glaube, damit wäre niemanden gedient.
    #
    gruss