1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wirkungseintritt Cimzia, wann und wie sollte ich was merken?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von lumpi64, 28. Oktober 2015.

  1. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo allerseits,

    seit 1,5 Wochen habe ich Cimzia als zukünftigen Begleiter in Kombi mit MTX. Derzeit habe ich noch Cortison 10 mg/Tag...reduziere derzeit recht langsam in kleinen Schritten runter.

    Frage: Wie und wann sollte ich eine Wirkung spüren? Muss ich schmerzfrei dabei werden? :confused: Sorry, wenn ich so blöd frage. Momentan fühl ich mich vom Allgemeinbefinden ganz gut (NW von der Spritze waren fast keine vorhanden, lediglich geringer Schwindel), keine Morgensteifigkeit, mein Daumen ist nicht unbedingt sehr viel dünner, aber tut kaum noch weh. Hüftgelenk ziept gelegentlich sowie die Bandanätze am Beckenkamm und Knie. Ausgerechnet jetzt ärgert mich mein Gleitwirbel bzw. die LWS (BS-Vorfälle u. Spondylarthrose...ISG hält Ruhe, der Verschleiß halt). Muss mir gelegentlich mit Arcoxia helfen. Mit Hochdosis Cortison hatte ich an den genannten Stellen (außer dem Arthrosekram in der LWS) keine Schmerzen, nach schrittweiser Reduktion merke ich wieder was, wenn auch nicht so schlimm. Ich gehe jetzt davon aus, dass das dann die Wirkungsstätten der PsA sind, alles andere der altersgemäße Verschleiß.

    Ich selbst würde jetzt sagen, dass sich schon irgendwas tut....aber dieses richtig gute Befinden wie unter Arava ist es noch nicht. Wobei Arava auch 5 Wochen gebraucht hat:rolleyes:.

    Nach etwas über einer Woche kann ich so gesehen noch nicht viel sagen. Ich bin zu ungeduldig, oder? Man kann nicht unbedingt schon nach der kurzen Zeit ein super Ergebnis erwarten?

    Ich bin recht unsicher und hab halt irgendwie ein "schlechtes Gewissen" (blöd, ich weiß), weil das Zeugs so teuer ist. Und ich mag diese Medikamentenwechsel nicht.....obwohl ich diesbezüglich jetzt keine gravierenden bzw. spürbaren Nebenwirkungen hatte. Außer diese erhöhten Leberwerte unter Arava. Die hab ich aber nicht selbst wahrnehmen können. Aber meine Leber will ich natürlich nicht ruinieren.

    Hätte jetzt gerne aufbauende Worte:o:o
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.373
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Lumpi,

    mir ist so als hätte ich erst vor kurzem auf diese Frage geantwortet... schau doch mal über das Suchfeld oder noch besser über Google unter "Rheuma online Cimzia" - da erscheint bestimmt ein anderer Thread. Mir ist sehr danach, hab aber gerade keine Zeit zu suchen.

    Bei mir hat es ca. 3-4 Monate gedauert bis die volle Wirkung da war - das hatte mir der Professor so auch angekündigt.
    Ich hatte schon alle anderen für SpA in Frage kommenden Tnf-Alpha-Blocker (alle leider nach einger Zeit mit Wirkverlust) - Cimzia hilft mir bislang am besten (bis auf Enbrel, das ich zuerst bekam und das ähnlich gut wirkte).
    Ich kann mein Glück kaum fassen, dass ich mal eine Atempause bekommen habe - und traue dem "Braten" nur sehr vorsichtig...

    Ich drücke die Daumen, dass es dir auch gut hilft. Geduld wirst du aber haben müssen...
    Ich bekam zu Beginn 3x die doppelte Dosis - vermutlich merkt man deshalb schon etwas Wirkung, aber bei mir hat sich die über die Wochen noch gesteigert. So ganz ruhig werden meine Entzündungsbaustellen und Blutwerte nicht - aber ruhiger als unter Humira, Simponi, Stelara und erst Recht als unter MTX allein, Sulfasalazin oder Quensyl. Also: vertrau auf die Kraft des Mittels - der Glaube daran ist ja auch wichtig...
    Manchmal denke ich, dass bei mir die zusätzliche Radontherapie auch gewirkt hat - da werde ich dran bleiben und fahre deshalb im Frühjahr nach Bad Gastein (im Januar war ich in Bad Kreuznach) - vielleicht wäre das ja auch was für dich...

    Liebe Grüße von
    anurju
     
  3. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Danke Anurju:):top:

    Ich habe natürlich die Suchfunktion benutzt....aber irgendwie genau zu meiner Frage nicht das richtige gefunden. Nun ja.....ich werde mich in Geduld üben (müssen). Ich war nur deshalb verunsichert, weil ich irgendwo mal gelesen habe, dass schon nach ganz kurzer Zeit die Wirkung einsetzt. Wenn ich so drüber nachdenke, tuts das ja sogar, wenn auch erstmal in nicht so ausgeprägtem Maße. Ich erwarte sicher zuviel.

    Ich glaube, ich spürte noch die (positiven) Wirkungen vom Arava und nach Absetzen kehrten die Unannehmlichkeiten so langsam wieder zurück. Und mit der Reduktion vom Cortison. Da war ich scheinbar ein wenig verwöhnt:rolleyes:.

    Übrigens spritze ich mir ebenfalls 3 x 2 Spritzen in Woche 0, 2 und 4. Wird werden....bin da ganz optimistisch.:)

    Grüßle Lumpi
     
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Gemach gemach!!

    Ich sollte es 8 Wochen probieren- wenn es dann nichts gebracht hat, sollte ich es absetzen.....

    hab aber gar nicht damit angefangen/Rezept nicht eingelöst, weil ich zu ängstlich bin....

    also hab mal bissl mehr Geduld ;-.)

    und ich wünsche dir, dass es wirkt . Dir gut hilft und Du mir MUT machen kannst............

    viele liebe GRüße von mni
     
  5. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Mni,

    also ich kann dir Mut machen. Ich habe die beiden Cimziaspritzen ohne nennenswerte Nebenwirkungen vertragen. Das MTX hab ich eh schon immer gut wegstecken können.

    Wenn ich es genau betrachte, wirkt Cimzia durchaus. Mein Daumen schmerzt fast gar nicht mehr, die Hüftgelenke sowie Sprunggelenk merke ich nur ab und zu ganz dezent. Das sollte ich mir mal bewusst machen.....das hat sich schon mal ganz anders angefühlt, nämlich richtig fies. Was ich aber als sehr angenehm empfinde ist die Energie, die ich habe. Bin ziemlich wach und leistungsfähig. Nur manche Sehnenansätze ärgern mich fröhlich weiter. Kann ich aber trotzdem ganz gut ertragen.

    Das ist doch schon mal ganz positiv zu werten:top:

    Ich halte euch weiter auf dem Laufenden.:)

    Grüßle Lumpi
     
  6. Danielchen

    Danielchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Ich nehme cimzia seit 12 wochen bei der doppelten dosis war Ich nach 2 wochen schmerzfrei bei der einfachen brauch Ich schmerzmittel. U habe gerade einen Schub . Nebenwirkung anfangs konnte Ich nicht gut schlafen. Jetzt eher mundtrockenheit u muede . Heute muss Ich spritzen Hab Aber bissel schnupfen hoffe es wird ni schlimmer man soll da Ja aussetzen .
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Bei einem Schnupfen muss man nicht aussetzen , erst wenn ein Fiebriger Infekt besteht und man muss Antibiotika nehmen, allerdings sind viele kleine Infekte bei Cimzia als Nebenwirkung normal.
     
  8. Danielchen

    Danielchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Danke fuer die info ;-) nimmst du noch andere medis dazu lumpi u Delphi ??
     
    #8 31. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2015
  9. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Danielchen,

    hab noch MTX zum Cimzia, Arcoxia 90 sowie (noch) Cortison. Versuch immer wieder vom Cortison weg zu kommen. Gelungen ist mir das tatsächlich mit Arava....nach Absetzen (zu hohe Leberwerte u. Hautauschlag, welchen ich aber als nicht so schlimm empfand) und ne Weile ohne Basis kam dann der Schub und schon wars wieder nötig. Schön, dass es mir immer so schnell hilft, aber noch schöner wäre es, wenn ich es mal längere Zeit gar nicht bräuchte.:rolleyes:

    Heute morgen hatte ich ein ganz gutes Gefühl, was die PsA-Schmerzen angeht. Haben nur heute den ganzen Tag im Stall geackert (gemistet und Stallmatten verlegt sowie Pferde beschäftigt).....und jetzt spür ich jeden Knochen. Aber da weiß ich ja, woher es kommt. Jetzt gönn ich mir erstmal ein schon kuschelig warmes Bad.....das entspannt.:)
     
  10. Danielchen

    Danielchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Das beruhigt mich , hatte gehofft mit cimzia auf dauer ohne schmerzmedis auszu kommen war am Anfang so Als Ich das doppelte spritze . Als die halbe dosis also eine spritze , fings es wieder an hatte nun zusätzlich 3 wochen frueh u abends jeweils 100 Celebrex . Seit heute bin ich wieder auf 200 früh u abends also höchstdosis . Ich hab dann immer schiss dass es schlimmer wird .weil ich keine anderen medis habe. Naja Schaun wir was der Doktor Montag sagt . Ruh dich aus :) liebe grüsse dani
     
  11. norge

    norge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wirkungseintritt Cimzia

    Guten Abend

    Ich wohne in Norwegen.
    Alles hat mit der Achillessehne am rechten Fuß angefangen. Nun sind es inzwischen beide. Eine älterer Mensch geht die Treppe schneller rauf oder runter, als ich.

    Zuerst habe ich Remsima, Nachbau von Remica im KH bekommen musste aber nach 3 allergischen Reaktion bei der Infusion abgesetzt werden.
    Ich werde nun seit 5 Monaten mit Cimzia und Metrotexat 30 mg behandelt.
    Leider ohne Erfolg. Muss am nächsten Freitag wieder ins KH und nun sehr gespannt, was werden soll. Hat jemand Erfahrung mit Cimzia. Wirkt es irgend wann?

    LG Norge
     
  12. Danielchen

    Danielchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , ich denke das es jetzt schon Wirkung zeigen sollte 5 Monate , da müsste eine Wirkung zu bemerken sein .
     
  13. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Norge,

    dein Name weckt Erinnerungen:). Ich war 1 jahr als AuPair in Oslo. Mit der Familie dort wars nicht so dolle, aber die Zeit will ich trotzdem nicht missen. Hab viele nette Leute kennen gelernt. Auch Norweger (was nicht so ganz einfach ist).

    Das ist natürlich schon eine recht lange Zeit, die du Cimzia spritzt. Ich hab da diesbezüglich (also mit Cimzia) noch keine Erfahrungen, denke aber wenigstens ein bißchen Verbesserung solltest du spüren.

    Hatte ganz zu Anfang meiner Diagnose MTX, erst 15 mg, später 20 mg. MTX hat so ca. nach knapp 3 Monaten relativ gut geholfen, ließ dann aber nach nem knappen Jahr mit der Wirkung nach und ich bekam 20 mg. Damit kam ich ein halbes Jahr gut zurecht, dann fingen die Schüber wieder an. Bekam anschl. Arava, was nach 5 Wochen phänomenal funktionierte. Da war kein Cortison oder Schmerzmittel nötig, ne tolle Zeit:top:. Nur die Leberwerte (ich erwähnte es sicher schon hier irgendwo) waren schlecht....und jetzt bin ich beim Biological angelangt.

    Andererseits darf ich auch nicht vergessen, dass mit dem älter werden der normale Verschleiß seinen Verlauf nimmt. So hab ich überlegt, was ist nun Arthrose und was kann ich auf die PsA schieben. Denn auf Arthrosebeschwerden haben diese Rheumamedikamente bis auf NSAR keinen Einfluss.

    So gesehen gehts mir ganz gut, ich bin relativ fit und leistungsfähig. Hoffe, ich krieg das Cortison endlich los und ich brauch Arcoxia nur noch selten.

    Grüßle Lumpi
     
  14. Danielchen

    Danielchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ich war heut beim Rheumadoc, er fand es nicht doll , dass ich wieder voll die Schmerzmedis brauch... will es aber noch mal 8 Wochen weiter laufen lassen . Wenn es schlimmer wird muss ich halt vorher hin. Wenn es nicht besser wird, wird dann gewechselt. Es ärgert mich , dass es nach so einem guten Start es nicht angehalten hat. Na ja, dann hoffe ich halt noch ein bissel....
     
    #14 2. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
  15. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hi Dani,

    ich glaube auch, dass es immer mal wieder nötig ist mit den Schmerzmedis. Im Idelfall braucht man sie nicht....aber das wäre zu einfach:rolleyes:.

    Ich möchte heute mal vorsichtig behaupten, dass es meinem Rücken recht gut geht. Hüftgelenke verhalten sich weiterhin still. Der Daumen mault ein wenig....aber der muss auch ziemlich viel arbeiten, Ellbogen ähnlich, aber nicht einschränkend. Sonst gutes Befinden, keine vermehrte Müdigkeit. Cortisondosis bei 7,5 mg, Arcoxia bisher nicht nötig (gestern aber schon.....allerdings gibts nebenbei noch die Arthrosebaustellen). Wäre schon klasse, wenn ich vom Corti bald wegkommen könnte.

    Würde trotzdem sagen....mit Arava war es toll, jetzt mit Cimzia und MTX ist es ganz ok. Gut, das ist jetzt "jammern" auf hohem Niveau:D. Bleibt es so, will ich mich nicht beklagen, sondern hoffe auf weiter fortschreitende Besserung.
     
  16. Danielchen

    Danielchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lupi64 , klingt erstmal gut bei dir. Ich geb nicht auf und kämpfe:) . Schaun wir mal wie es weiter geht. Ich werde berichten.
     
  17. Danielchen

    Danielchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Lumpi 64, die volle Wirkung kommt bei dir noch... warte ab:)
     
  18. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    ich musste schon immer Schmerzmittel zum Cimzia dazu nehmen. Nehme allerdings kein MTX dazu ein. Mir wurde immer gesagt vom Rheumatologen , das Rheumamedikamente nicht gleich zu setzen ist mit Schmerzmedikamente , diese MTX u.s.w. sowie Biologika sollen das Verändern der Gelenke bewirken , Manche Leuten gelingt das hier und sogar nur mit dem Medikament, und weniger Schmerzen . Aber die Mehrheit brauch dazu Schmerzmittel.

    bei mir haben sich die Zehen trotz Cimzia verändert , das hat man beim röntgen in der Reha gesehen. Ich bin echt gespannt was mein Rheumatologe morgen mir dazu sagt.

    Cimzia ist schon gut , aber für mich kein Wundermittel ,mit den NW komme ich aber besser zurecht als bei MTX und Arava.
     
  19. Danielchen

    Danielchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    delphin: ich nehme auch kein MTX , es ist halt nervig, dass der eine Arzt dies sagt und der andere das. Mein Dok meinte gestern , wenn ich gleich viel Schmerzmedikament brauchte, wie vorher wäre die Behandlung sinnlos, dabei nehme ich ja nicht durch weg die hohe Dosis und das hab ich an einem Schmerztagebuch gezeigt und hätte ich nicht Spritzen übrig gehabt hätte er am liebsten schon umgestellt ich denke aber, dass es schon wirkt anfangs zwar gigantisch und nun bei der halben Dosis weniger , ich gebe noch nicht auf gerade weil ich höre das einige zusätzlich Schmerzmedis nehmen, ich bin nun schon in der Rheumaambulanz einer Uniklinik, trotzdem hat man nicht immer das Gefühl, dass sie wissen was sie tun.. Wie lange nimmst du Cimzia schon???
     
  20. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    @Danielchen
    Ich kenn dein Problem mit en Schmerzmitteln , denke genauso das man davon einfach etwas runter kommen möchte . Auch die Meinungen der Ärzte sind unterschiedlich , einer sagt nein durchweg nehmen einen Spiegel aufbauen , der andere meint oh man nehmen sie viel , versuchen sie zu reduzieren.
    Jeder Arzt denkt seine Meinung ist die richtige. Für Patienten oft verwirrend.
    Ich war gestern bei meinem Rheumatologen , bin immer mit Ihm zufrieden gewesen , aber gestern habe ich mich geärgert über ihn . Ich musste für meine OP das Cimzia 3 Monate absetzen , das habe ich dann doch in meinen Gelenken gespürt. Ich fragte ihn ob es denn ein Schub wäre , allerdings ohne Entzündungswerte , er reagierte gar nicht. Weil meine Hände und Füße nicht geschwollen sind schaute er nicht mal drauf , obwohl die Schmerzen heftig sind.
    Als ich meinte das der Rehaarzt sagte , das bei einem Schub nicht immer die Entzündungswerte hoch sein müssen, reagierte er nicht gerade erfreut.

    ich habe mir mein Rezept geben lassen und bin gegangen , weder hatte er einen schlechten Tag , denn ich war sonst immer zufrieden mit ihm. ich mache weiter wie bisher, mit Schmerzmittel und Cimzia.

    Einen schönen Tag wünscht delphin