1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wirkung von Quensyl

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Die Tänzerin, 29. Mai 2008.

  1. Die Tänzerin

    Die Tänzerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe Ra und von meinem Rheumatologen wurde mir Quensyl als Basis- Medi vorgeschlagen.
    Wer hat Erfahrungen damit und welche?
    Freue mich sehr über Beitäge.
    Außerdem würde mich sehr interessieren, ob es jemanden unter euch gibt, der/die Wobenzym oder Phlogenzym genommen hat oder auch das Vector- Lycopin mal ausprobiert hat zur Unterstützung.

    Lg aus dem hohen Norden von Claudia:)
     
  2. Venus

    Venus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tänzerin,
    ich habe fast ein JAHR Quensyl genommen musste es aber wider absetzten weil es kaum wirkung bei mir hatte. ich kann dir auf jeden fall nur sagen das ich es gut vertragen hatte,:top:
    Drück dir die Daumen Venus
     
  3. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hi tänzerin,

    ich habe noch keine erfahrung mit quensyl, muss es jetzt aber auch nehmen. ich habe allerdings eine undifferenzierte kollagenose. ich weiß nur, dass augenärztliche kontrolle super wichtig ist, aber das hat dir dein arzt ja wahrscheinlich auch gesagt:a_smil08:

    wünsche dir alles gute
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo tänzerin,

    ich habe 3 jahre lang quensyl genommen und bin sehr gut damit zurechtgekommen. es ist neben dem sulfasalazin das bislang mildeste basistherapeutikum, welches in der rheumatherapie eingesetzt wird.

    zum wobenzym und allgemein zu enzymen gabs in letzter zeit mehrere beiträge. schau mal hier -> http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=32493&highlight=wobenzym+kosten
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=31650&highlight=wobenzym
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=30799&highlight=hagebutte
    bisher gabs nur vereinzelte positive userkommentare, vermutlich liegt das auch daran, dass das die wenigsten ausprobieren, weil es mit rund 40 euro pro monat unverhältnismässig teuer ist. da kann man nur hoffen, dass der preis im laufe der nächsten jahre noch deutlich sinkt.
    vector-lycopin vergiss am besten gleich wieder, weil dies ein präparat ist, welches auch recht teuer ist und wo keinerlei nutzen belegt ist.
    hier eine stellungnahme der rheuma-liga -> http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=20456&highlight=vector+lycopin .

    liebe grüsse und viel erfolg bei der behandlung mit dem quensyl :)
    lexxus
     
  5. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Tänzerin,
    auch ich habe Quensyl ausprobiert, leider hatte es keine Wirkung gezeigt. Außerdem hatte ich Magenschmerzen davon, aber mit Magenschutz waren sie dann weg. Bei Quensyl bitte regelmäßige Kontrolle beim Augenarzt machen lassen.
    Viel Erfolg
    Faustina
     
  6. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Tänzerin
    Nehme auch Quensyl in Verbindung mit 5 mg Prednisolon keine Probleme
    die Wirkung setzt erst langsam ein :uhoh: Augenkontrolle ist klar Quensyl ist ein Malariamittel :a_smil08: eine Frage sollst du nur Quensyl einnehmen ?
    Viel Erfolg
     
  7. zetermaus

    zetermaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Quensyl

    Hallo Tänzerin,

    ich nehme seit 2 Jahren Quensyl und es ist gut verträglich... habe keinerlei Probleme damit. Zunächst hatte ich auch den Schock bekommen, als ich den Info-Zettel meines Arztes in den HÄnden hielt..... und hab gedacht..... meine Güte.... das sollst Du nehmen....
    Habe mir dann auch Zeit gelassen, bis ich wirklich angefangen bin-
    leider ist es ja ein langwirksames Medikament, heisst, die Wirkung erfolgt erst nach einer Einnahme nach 4-6 Monaten.....
    mir hats dann aber auch wirklich geholfen, ich bin gut damit eingestellt.

    Ich wünsche Dir den selben Erfolg damit.
    LG
    Silke
     
  8. nasowas

    nasowas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Tänzerin,

    ich nehme Quensyl seit 14 Monaten. Die Beschwerden hatten sich deutlich gebessert. Nebenwirkungen hatte ich keine.

    Liebe Grüße Britta
     
  9. Suzanne73

    Suzanne73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel
    Hallo Tänzerin,

    nehme jetzt auch Quensyl seit ca. 6 Wochen wegen meiner Mischkollagenose/Sharp-Syndrom.
    werde sehr müde davon aber darum nehm ich es abends und schlaf dann ziemlich gut. Ansonsten absolut keine Nebenwirkungen. Magen, Augen, bis jetzt alles ok.
    Was ich als positiv empfinde ist, dass sich die Lichtempfindlichkeit der Haut wesentlich gebessert hat. Kann jetzt in Massen in die Sonne ohne mich mit LSF 60 einschmieren zu müssen.
    Bin gespannt ob die Wirkung nach ein paar Monaten noch besser wird, und die Schübe nachlassen.
    Mach's gut
    Suza