1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wirbelsäule schmerzt immer wieder

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von delphin, 2. Juni 2012.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Seit ich Enbrel nehme geht es meinen Gelenken besser , die Schmerzen sind weniger geworden , die Hautreizungen halten sich im Rahmen. Allerdings habe ich seit einer Zeit wieder starke Rückenschmerzen . Der Schmerz liegt unterhalb des Rückens im Lendenberreich aber auch immer wieder im Nackenbereich. Oft direkt die Wirbel oder mal rechts mal links , hauptsächlich früh Morgens , bei längerer Bewegung lassen die Schmerzen nach. Ich kann mich doch nicht nur den ganzen Tag bewegen. Sobald ich länger sitze oder mich hinlege ist der Schmerz da.Habe es schon mit Wärme probiert , hilft nicht. Ich habe auch kein bock schon wieder zum Arzt zu gehen, mir graut jedes mal vor der nacht , kann nur auf der Seite liegen und das bei den kaputten Schultern. Was könnte das sein , vielleicht kennt Ihr ja das und wenn was macht Ihr gegen die Schmerzen ?

    Wünsche euch allen ein schönes schmerzfreies Wochenende

    Lg. der delphin
     
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    HIER!!!!

    Moin moin,

    ich kenne es leider auch........ Zur Zeit lasse ich mich von meiner Massage-Tante quälen, die bringt wenigstens etwas Linderung. Schmerzmittel kann ich nicht nehmen wegen Unverträglichkeiten. Höchstens Paracetamol aber dann kann ich genauso Bonbons lutschen.........

    Wenn meine Massage-Termine zu Ende sind, werde ich mir gleich ein Rezpt für KG holen. Eigentlich müsste ich operiert werden an der HWS aber ich versuche es so lange wie möglich mit konservativen Mitteln hinaus zu zögern..........

    Was mir auch geholfen hat, ist dass ich doch recht viel Geld ausgegeben habe für ein vernünftiges Nackenstützkissen von Tempur. Seitdem ist es auch etwas besser geworden. Vielleicht wäre das eine Anregung für Dich??

    Dir auch ein schönes Wochenende.

    Louise
     
  3. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Louise

    Krankengymnastik habe ich gerade meine 18 mal hinter mir ,hat leider nicht viel gebracht .ich besitze schon über jahre ein vernünftiges Nackenkissen , ohne dem fahre ich nirgens mehr wohin .
    Also daran kann es weiß Gott nicht liegen.

    Lg. der delphin
     
  4. took1211

    took1211 Guest


    Guten Morgen delphin,
    ich kann dir das nachempfinden.Bei mir treten ähnliche Schmerzen auf.
    Ich habe Rheumatoide Arthritis in fast allen Gelenke.
    Mein Orthopäde bescheinigte mir,dass durch jahrelange Cortisonseinnahme
    es zu einer Entkalkung der Wirbelsäule kommen kann.Er kontrollierte
    meine Knochendichte und verordnete mir ein Medikament zur Prävension.
    Persönlich tut mir eine leichte Massage mit Fangopackung gut.Manchmal
    hilft auch schon ein Heizkissen auflegen.

    An ein Nackenkissen habe ich auch gedacht,weiß aber nicht,welches ich
    nehmen soll.Wer hat damit schon seine Erfahrungen gemacht?
    lgtook
     
  5. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich habe gute Erfahrungen gemacht mit einem Nackenstützkissen und "Schaukelschuhen". Die sehen zwar nicht besonders gut aus, aber ich habe das Gefühl, dass ich dadurch den Rücken entlaste.....

    LG
    Julia123