1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wir waren bei der Rheumatologin

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Sunnie, 20. November 2008.

  1. Sunnie

    Sunnie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich wollte nur eben berichten, wie es jetzt mit Megans Rheuma weitergeht.
    Da sie seit Freitag ja den Schub im Knie hat, waren wir heute bei der Rheumatologin, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
    Im Ultraschall zeigte sich, dass die Gelenkskapsel ordentlich verdickt ist(Synovitis), aber KEIN Erguss vorhanden ist. :confused:
    Das Knie ist auch dick und sie kann es nicht ganz ausstrecken. Die Rheumatologin meint dennoch, dass es ein klassischer rheumatischer Schub ist, nur eben ohne (nennenswerten) Erguss.
    Inzwischen kann sie immerhin wieder etwas durch die Gegend humpeln, am WE konnte sie noch gar nicht auftreten.
    Wie es aussieht, wird es wohl nötig sein, Cortison ins Gelenk einzuspritzen. :(
    Daher werd ich mit Megan am 4.12. für ne gute Woche bis 10 Tage stationär nach Garmisch fahren. War da schon jemand von euch???
    Dort erhält sie ja auch KG, Ergo, Massagen, Wasserbehandlungen usw. Das tut ihr sicherlich gut.
    Für mich gibts Austausch, das ist auch was wert. [​IMG]
    Leider kann meine bessere Hälfte nicht mit wegen der Arbeit und auch mein Sohn Jamie bleibt zuhase. Am WE kommen sie uns aber dann besuchen und bleiben auch 2 Tage in Garmisch. Das find ich wichtig für Jamie, der muss eh schon soviel zurückstecken im Moment.

    Für die Krippe hat Megan jetzt von der KG ein Münsterpferdchen als Hilfsmittel geliehen bekommen. Das darf sie bis Weihnachten behalten! :a_smil08:
    Damit kann sie in der KiTa viel besser an allem teilhaben und sie muss nicht dauernd getragen werden oder durch die Gegend humpeln.

    Als Medikament bekommt sie jetzt INDOPAED. Bisher verträgt sie es gut. Mal sehen, ob das so bleibt. *hoff*

    So, das wars erstmal.
    Im Moment sind wir ein bisschen erschlagen von all den Infos und allem, was da noch auf uns zukommt. *seufz*
    Ich hoffe, dass wir das alles gut meistern können, trotz Arbeit, Uni (ich hab natürlich glatt Anfang Dezember eine PRüfung und ab Februar mein Staatsexamen :eek: ) und meinen OPs (es stehen noch 2 größere an, die nächste am 15.12.).
    Und ich hoffe, dass auch Jamie nicht zu kurz kommt und wir die Balance gut schaffen. Das ist im Moment ne große Sorge.

    LG,
    Sandra
     
    #1 20. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2008
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Sandra

    Ja,ich war heuer im Sommer in Garmisch.Nach so einer Punktion dürfen die Kleinen drei Tage lang das Bein nicht belasten,sie kriegen einen Rolli und damit dürfen sie zur Toilette,zum Tisch und zur Krankengymnastik (strenge Order vom Chefarzt Dr.Michels:))Normalerweise werden sie 10Tage im der Klinik behalten nach der Punktion.Wenn du noch Fragen hast frag einfach.
    Bei meiner Kleinen war übrigens auch noch nie ein nennenswerter Erguß zu sehen.
     
  3. Sunnie

    Sunnie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    3 Tage nicht belasten? :eek:
    Wie soll ich das denn meiner 2jährigen erklären??? :confused:
    Ich kenn das so, dass sie 24h nicht belasten sollen. Das ist ja schon ne halbe Ewigkeit für ein Kleinkind.
    10 Tage können wir nicht bleiben, allerhöchstens 7-8. Ich habe am 2./3.12. ne Prüfung und daher können wir erst am 4.12. nach Garmisch. Am 14.12. muss ich dann selbst stationär für eine OP, davor muss ich aber wenigstens 1-2 Tage zuhause sein, packen usw. Daher können wir nicht länger bleiben als ne gute Woche.
    Unsere Rheumatologin wollte uns gleich für 3 Wochen hinschicken. Mag ja sein, dass das gut wäre, aber wie stellen die sich das vor? Man muss ja auch noch arbeiten, studieren oder sich um die Geschwister kümmern. *Seufz*

    LG,
    Sandra
     
  4. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Sappho

    Ja,da wünsch ich dir viel Spaß dabei.:uhoh:
     
  5. boaconstructa

    boaconstructa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sappho,
    in diesem Jahr wurde uns gesagt, das sei veraltet, die Gelenke nicht zu belasten nach der Punktion. Bisher hat mein Sohn Krücken benutzen müssen (was er auch nicht tat), doch seit April durfte er gleich wieder ganz normal laufen. (Er hatte zwei Punktion-Termine dieses Jahr, Knie und Sprunggelenk einmal, dann Knie alleine.)
    Wir sind in der Rheumatologie in Tübingen.
    Viele Grüße
    Holly