1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wiederbeleben?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tennismieze, 25. Mai 2005.

  1. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Rheumis,
    nach fast einem Jahr Ruhe mit gelegentlichen Wehwehchen hat es mich jetzt wieder richtig schön erwischt. Ich stecke seit rund 3 Wochen im schönsten Schub mit allem drum und dran wie extreme Erschöpfung und Müdigkeit, geringer Belastbarkeit, Schmerzen in den Fingern, gelegentlich auch in den Fußknöcheln. Ich wurde auch zu Anfang krank geschrieben, weil mein Hausarzt auf Virus tippte. Haha! Inzwischen frage ich mich, wie ich diese Schlappheit, Erschöpfung und Müdigkeit loswerde. :confused: Gibt es da ein Hilfsmittel? Etwa intravenös Vitamin C oder 3 Wochen am Stück schlafen? Würde gerne mal wieder richtig wach sein und auch etwas tun können. Jeder Tip wird dankend angenommen,
    Grüßle
    Tennismieze
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Rheuma und Müdigkeit

    Huhu,

    tja - solange der Schub aktiv ist, solange wird sich die Erschöpfung, Müdigkeit und Schlappheit nicht legen. Der Körper ist hochkonzentriert damit beschäftigt, sich selbst zu verprügeln - daher diese Mattheit. Der Entzündungsvorgang im Körper braucht alle Kräfte, die du hast und was übrig bleibt, spürst du.

    Sinnvoll ist es, krankgeschrieben zu bleiben und einfach den Tag so zu verleben, wie der Körper es zulässt. Viel Ruhe, leichte Bewegung, viel Flüssigkeiten, leichtes und gutes Essen, keine körperliche Belastung, keinen Sport und möglichst bequem liegen, sitzen, stehen.

    Du musst dich anpassen, es zulassen und damit arbeiten. Nicht dagegen !!!! Hoffe, du hast gute Schmerz- und Entzündungsblocker von deinen Ärzten. Alles andere erfordert Zeit, Zeit, Zeit, usw. usw. usw.

    Alles Gute !

    Pumpkin ( 55 J., cP seit 11 Jahren )
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi tennismieze,

    weiss nicht ob dir das jetzt wirklich hilft, aber auf einen versuch kommt es an. dank meiner kollagenose leide ich auch zeitweise unter extremer müdigkeit. meine neurologin startete daraufhin den versuch mich mit einem antidepressivum zu behandeln, da sie meinte dass es guten einfluss darauf nehmen könnte. leider musste die behandlung abgebrochen werden, da mein puls, der durch corti eh schon erhöht ist in bedenkliche höhe anstieg, insofern kann ich dir leider nicht sagen, ob es wirklich was gebracht hätte. alle anderen sachen die ich ausprobiert habe helfen nur kurz oder gar nicht. ein gutes helferlein für zwischendurch war zb. die beine kalt abzuduschen (oder wassertreten in der badewanne) oder zumindest die hände unter kalt wasser zu halten. wichtig ist auch in bewegung zu kommen (z.b. kurze spaziergänge) obwohl mir das mit der bleiernden müdigkeit immer sehr, sehr schwer fiel.

    liebe grüsse und gute besserung
    lexxus
     
  4. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    bin momentan auch nicht wirklich gut drauf.Was mir vor einigen Jahren echt etwas geholfen hatte war Akupunktur(die Ärztin hat lange das ganze studiert)und Eigenblutbehandlung(auch wegen Allergie).Leider zahlt man das nun selber und die Ärztin ist nun im Ruhestand.Versuchs doch mal.Was auch ganz gut ist ist das Fabrikat EPA-Max,habe ich mir mal für 3 Mon.kostenlos übers Internet schicken lassen.Ansonsten wirklich viel Ruhepausen und versuchewn,sich abzulenken.Ich weiß,leichter gesagt als getan.Aber bei mir stelle ich fest,wenn ich im Gang bin ist es okay,nur nicht hinlegen oder setzen.
    Lieben Gruß Jula
     
  5. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Pumpkin,
    das solltest Du mal meiner Ärztin sagen.
    Die hat mich angehalten Sport zu treiben, wobei ich fast nicht mal ins Auto gekommen bin.
    Ich hab ihr versucht zu erklären, das so lange es mir so geht, ich gar nichts machen kann, außer mich halbwegs durch die Tage zu quälen.
    Aber ich glaube die meisten Ärzte können das nicht verstehen, das man sich da einfach nicht bewegen kann, auch wenn man es möchte.
    Doch ich möchte es nicht mal wenn es mir so dreckig geht, weil mir gar nicht danach ist.
    Tennismieze,
    halte durch, es geht vorbei, nur wann .... das ist immer fraglich.[​IMG]
     
  6. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke für Eure Antworten! :) Vor allem die Daumen schmerzen immer wieder, jedoch geht es aufwärts, zumal es ja am Wochenende richtig schön heiß werden soll. Dieses Wetter ist mir eh das liebste, heiß und trocken gefiel mir schon vor ein paar Jahren im Urlaub in Arizona am besten. :)