1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieder Zuhause /psychosomatische Kliniken

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Hai, 10. Juli 2014.

  1. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Ich bin gestern aus dem Krankenhaus gekommen und fühle mich wieder um einiges wohler. Aber leider habe ich gestern bei einem Gespräch noch gemerkt, das ich noch nicht wieder voll belastbar bin. Ich soll mal richtig auf andere Gedanken kommen und in eine der drei Kliniken gehen. Entweder in Prien am Chiemsee, nach Isny oder Gegenbach.

    Kennt jemand die psychosomatischen Kliniken und wie gut sind die bei chronischen Schmerzen ?

    liebe Grüsse
    Von
    Hai
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Liebe Hai,
    schön, dass du wieder daheim sein kannst und dass es dir wieder besser geht. :)
    Ich war im Februar/März 4 Wochen in Isny, aber in der Nachbarklinik - Agentalklinik 1 - , deshalb kann ich zur psychosomatischen Klinik leider nichts sagen. Nur, dass ich mich in meiner Klinik und auch in der Gegend wohl gefühlt habe.
    Ich denke, du wirst intuitiv die richtige Entscheidung treffen, in welche Klinik du gehst. ;)
    Alles Liebe und weiterhin gute Besserung!
     
  3. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    Hallo Hai,
    die Klinik prien hat einen sehr guten ruf.
    Leider sind die Wartezeiten entsprechend lang.Seufz
    Aber das kommt ja auch mit mauf den Bereich an,in den man kommt.
    Mich hat es deswegen bisher immer abgeschreckt.

    Die anderen Kliniken kenne ich nicht.
    Vielleicht mal in bewertungsPortalen schauen
     
  4. Hoffeglaube

    Hoffeglaube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Liebe Hai,

    schön dass du das Krankenhaus entlassen durftest und die Diagnose gefestigt ist.
    ich kenne die Klinik nicht aber wie dir schon gesagt wurde entscheide dich instinktiv , lass dich einfach darauf ein
    es wird dich weiterbringen.

    ich wünsche jetzt schon Gute Erholung

    GLG Hoffeglaube
     
  5. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Ich hab meinen Entlassungsbericht jetzt mal genauer studiert und bin über einen Begriff und einen Wert gestolpert.

    Hat jemand schon mal einen erhöhten Calprotectin Wert gehabt ? Er zeigt eine Entzündung im Darm oder Magen an. Dem Wert nach könnte ich lt. Internet einen Magenulcus haben.

    Schon wieder etwas neues, worüber man sich Gedanken machen darf. Das dauert ja auch mal wieder, bis das geklärt ist....

    Sowas ist doch wieder total überflüssig und unnötig, oder ?

    Kennt jemand den Laborwerte ? Wie genau bzw. Aussagekräftig ist den der ?

    Liebe Grüsse
    Von Hai
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    673
    Ort:
    Niedersachsen
    Keine Ahnung. Hast du denn Magenprobleme?

    Erstmal welcome back, Liebelein :).
    Lass mal alles sacken und überleg dir das mit der Psych. Klinik. Ich würde das einfach mal ausprobieren.