1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieder vermehrt Schmerzen Frage!!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Hoppel, 19. Juni 2009.

  1. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo,

    bin grad mal wieder am Ende.
    Ich habe Spondarthritis.
    War jetzt bestimmt 8 Wochen schmerzfrei und jetzt habe ich seit einer Woche wieder starke Schmerzen, sodass ich Arcoxia 90ml nehme, leider ohne großen Erfolg. 120 mg. kann ich ja nur nen paar Tage nehmen.
    Kann mich nachts nicht drehen, weil teilweisen noch nicht mal, wie ich auf Toilette gehen soll.

    Bin nur so verzweifelt. weil ich immer nur im Gesäß und im Oberschenkel (gleich unter Gesäß bis seitlich zum Knie) Schemrzen habe und nicht im Kreuz.
    Wenn ich von Stuhl aufstehe uns loslaufen will,abends und morgens ist es am schlimmsten.
    IST DAS NORMAL?

    Fühlt sich machmal auch wie der Ischias an, das ich manchmal zweifel, von was die Schemrzen kommen.

    Können das vielleicht auch die Sehnenansätze sein.
    Das fühlt sich teilweise so an, wie Zahnschmerzen.

    Liebe Grüße Hoppel
     
  2. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Hoppel,

    diese Schmerzen kenne ich nur zu gut. Bei mir waren es immer die Muskel- und Sehnenansätze, die sich entzündet haben. In der Folge war dann zeitweise der gesamte Muskelstrang vom Gesäß bis zur Knieaußenseite bretthart und stark verkürzt.
    Erst seit ich gut mit meiner Basismedikation eingestellt war, wurde es nach vielen Jahren wirklich besser. Heute tritt es nach Überlastung oder bei Nachlassen der Medikamentenwirkung immer mal wieder auf, aber längst nicht so schlimm wie früher.
    Das Einzige, was mir etwas Erleichterung gebracht hatte, war manuelle Therapie. Glücklicherweise habe ich schon seit Jahren wöchentlich eine Stunde Physiotherapie.

    Bekommst du denn außer den Schmerzmitteln keine Basistherapie? Und wie sieht es bei dir mit regelmäßiger Physiotherapie aus? Ich halte beides für unverzichtbar.

    Liebe Grüße. Elke
     
  3. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo Nelke2405,

    danke für die rasche Antwort.
    Was hast du für eine Diagnose?
    Was nimmst du für ein Basismedikament?

    Wenn ich meinem Arzt die Beschwerden schildere, dann sagt er immer nur, dass er glaubt, dass diese Schmerzen nicht vom Rheuma sind. HAHA

    So viele Basismedis gibt es ja glaub ich nicht bei Morbus Bechterew soweit ich weiß.

    Manuelle Therapie muss ich mir erst wieder verschreiben lassen.

    Möchte ja eigentlich ein Dauerrezept, aber ich denke mal, das werde ich nicht bekommen. leider.
    Also mein Hausarzt gibt es mir schonmal nicht.
    Aber ich werde meine Rheumadoc im Juli fragen.
    Nimmst du noch zusätliche Medikamente, wenn du die Schmerzen extrem hast?
    Ich kann mich an ganz schlimmen Tagen fast garnicht bewegen.

    Gruß Hoppel
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich an wie eine typische ISG Entzündung. Kenne das nur all zu gut. Das strahlt teilweise bis unten in die Wade aus. ich nehme dann immer Eispacks und habe meinen Po drauf gelegt. Das lindert ein wenig. Das helfen die Arcoxia ja auch so gut wie gar nicht gegen. Hast keine zusätzlichen Schmerzmittel wie Novalgin, Tilidin oder so was? Habe immer alles genommen was da war, denn es schmerzt wirklich sehr
     
  5. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo Melanie_1972

    ne, wenn es ganz schlimm ist, dann nehme ich meistens 7 Tage lang Arcoxia 120 ml. Länger darf ich die nicht nehmen. und zusätzlich ein NSAR darf man ja auch nicht nehmen.
    Wenn es mir mal grad gut geht, dann nehme ich ja fast garkeine Medis. War nach meiner Reha 8 Wochen schmerzfrei. Könnte schon wieder in Reha fahren :)

    Ich finde es immer nur so komisch,dass mit mein ISG bzw mein Kreuz eigentlich garnicht weh tut.

    Weißt du, ob Novalgin in Verbindung mit Arcoxia genommen werden darf?

    Gruß hoppel
     
  6. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ja sicher kannst das zusammen nehmen. Ich hatte auch nie eine zeitliche Begrenzung fürs Arcoxia bekommen
     
  7. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Dann muss ich mir das mal verschreiben lassen.

    Werde meine Arzt im Juli mal darauf ansprechen.
    Hoffe ja, dass ich in meinem Urlaub wenigsten ein wenig schmerzfrei bin, damit ich ihn auch genießen kann. Kann dann ja nicht zu meinem Rheumadoc im Urlaub.

    Gruß Hoppel
     
  8. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hab immer Schmerzmittel im Haus. Hatte sehr lange Valeron, Novalgin. Das half dann nach etlichen Jahren nicht mehr. Mittlerweile nehme ich Opiate. Aber seit dem ich die Opiate nehme, ist es wesentlich besser und nicht mehr so eine Qualerei. Ich wünsche dir alles gute und versuche es mit dem Eisbeutel. Das betäubt. auf die Po Hälfte legen, wo es weh tut