1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieder mehr Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Meggie, 25. Dezember 2008.

  1. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Seit gestern habe ich wieder furchtbare Rückenschmerzen. Ich kann mich kaum bewegen, vorbeugen, stehen, es ist als wäre alle Kraft weg. Außedem zieht es so ins Bein rein oder es durchzuckt mich wie ein Blitz. Ist das Ischias oder meine Bandscheiben? Habe L5/S1 nen Vorfall. Mag nicht zum Notdienst, die geben doch nur Spritzen. Habe gestern und heute ibuprofen genommen, das hilft aber nur wenig.
     
  2. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo Meggie,

    da können wir uns wohl zusammen tun.
    Ich habe schon seit ca 2 Wochen vermehrt Schmerzen, aber seit gestern ist es wieder extrem.
    Und der Schmerz ist manchmal nicht auszuhalten. Da könnte man wirklich nur noch heulen.
    Bei mir sind die Schmerzen auf der linken Seite extrem. Es tut am ISG weh. Und der Piriformis ist es glaub ich auch mit, glaub ist.

    Man hat wirklich Angst, sich zu bewegen, weil man Angst hat, die Schmerzen schlagen dann wieder wie ein Blitz ein, dass man an die Decke gehen könnte.

    Was nimmst du für medis, wenn die Schmerzen so schlimm sind?
    Ich habe heute Mittag eine Piroxicam AL 20 (NSAR) genommen, aber helfen tut sie auch nicht.
    Würde am liebsten noch eine Arcoxia 120 nehmen, aber das soll ich lt. Arzt nicht machen.

    Ich wünsche dir trotz der starken Schmerzen noch eine schöne Weihnachtszeit.

    Gruß Natascha
     
  3. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo du Leidensgenossin, ich hab jetzt heut mittag 800mg Ibu genommen. Müsste eigentlich Bären umhaun,aber die Schmerzen sind immer noch heftig. Hatte schon überlegt zum Notdienst zu gehn, aber die Spritzen auch nur Lidocain oder Diclo. Piroxicam vertrag ich nicht. Heut abend entscheid ich dann zwishcen Tilidin oder Novalgin. Gestern abend hab ich 125mg Lyrica und eine Mydocalm genommen und wenigstens gut geschlafen. heut früh war der Schmerz aber immer noch da.
    Was bitteschön ist denn der Piriformis?
    Also mir tun die Schultern und abe Taille abwärts alles weh.Besonders aber LWS mit Ausstrahlung.

    Dir auch noch schöne Weihnachten und ne gute Zeit.
     
  4. Mücke

    Mücke Guest

    Hallo Meggie,

    ich würde doch zu einem NOtarzt gehen, denn ein Bandscheibenvorfall, kann sich ja nicht nur in Schmerzen äußern, sondern sich auch "ausdehnen" und dann zu Lähmungserscheinungen führen.

    Ich wäre da vorsichtig. Neben der Spritze, wirst du dann wohl andere Sachen auf dauer machen, KG, Wassergymnastik o.ä.
     
  5. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Mücke, den Tag hab ich ja einigermaßen überstanden. Nehme jetzt nochmal Ibuprofen. Nicht mal meine Übungen haben heute geholfen. Morgen steht der Besuch bei meiner Familie an. Da muss ich erst 2 Stunden mit dem Auto fahren. kann ich auch schlecht absagen. Falls es mir morgen früh aber total schlecht gehen sollte, werde ich noch in die Notfallsprechstunde gehen. Zuletzt hatte ich es so schlimm im Sommer. Dachte eigentlich ich hätte das hinter mir. Ausgerechnet jetzt. Ne,ne.
     
  6. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo Meggi,

    das sind ja auch nicht gerade wenig Medis.
    Weißt du vielleicht, ob man Piroxicam und Arcoxia 120 mg zusammen nehmen darf?
    Ich weiß nur, dass man Arcoxia 120 mg nicht über einen längeren Zeitraum nehmen darf!!
    Um so später der Abend, umso schlimmer werden die Schmerzen bei mir.
    Wir waren eben grad Bufett essen. Bin Total wenig aufgestanden, da ich höllen Schmerzen hatte und mich ständig nur auf meine Bewegungen konzentrieren musste, dass die Schmerzen ein wenig auszuhalten sind.
    Der Piriformis ist so ähnlich, wie der Ischiasnerv, er ist quasi an den Ischiasnerv gekoppelt. Ich kann die Schmerzen nur immer schlecht einschätzen, ob sie vom Rheuma oder vom Ischias, bzw Piriformis usw. kommen.
    Bin jetzt auf alle Fälle froh, wieder zu Hause zu sein. Hier fühle ich mich nicht beobachtet, wenn ich kaum von Fleck komme.

    Ich wünsche dir morgen einen möglichst schmerzfreien Tag bei dener Familie.

    Gruß Natascha
     
  7. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Natascha,

    danke für die guten Wünsche. Hab den Tag überstanden. die FAhrt war eigentlich das schlimmste. Im Auto sitzen und sich nicht bewegen können ist echt Gift. Hatte das Gefühl meine rechte Pohälfte wäre aus Eis. Ja bei mir zieht es auch so in diesen Piriformis. Entweder nach rechts oder nach links. Dieses Mal ist es die linke Seite, ich hatte das aber auch schon mit rechts. Ich war heute früh wieder walken, denn das Einzige was ein bisschen hilft um beweglich zu bleiben ist laufen, auch sich bei meinem linken Knie der Meniskus wieder bemerbar gemacht hat. Dann ein paar gymnastische Übungen zur Beweglichkeit. Wegen des ARcoxia würde ich mir beide Beipackzettel zu Rate ziehen um Wechselwirkungen auszuschließen. viele Medikamente beeinträchtigen sich in der Wirkung oder schaden dann sogar. Das kann ich aber nicht sagen, da ioch von Piroxicam keinen Zettel habe.

    Liebe Grüße Meggie
     
  8. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo Meggie,
    schön, dass du dir Fahrt einigermaßen gut überstanden hast.
    Ja, ja, diese schei.... Schmerzen. Wenn sie doch einfach mal weg wären.
    Konnte mich heut nacht wieder kaum drehen.
    Damals hatte ich die Schmerzen auch immer nur auf einer Seite. Habe auch immer gemerkt, wenn die Schmerzen von dem einen Bein in das andere gewechselt haben. Dann ging es mir nämlich komischerweise immer einen Tag so einigermaßen gut.

    Mittlerweile habe ich beidseits Schmerzen. Zur Zeit merke ich es im linken ISG Bereich mit Ausstrahlung ins Gesäß und Hüfte. Und rechts zieht es im hinteren Oberschenkel entlang. Alles sehr kompliziert.

    Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?
    Bei mir hat das mit dem Rheuma so ungefähr mit 21 angefangen.

    Wünsche noch einen schönen Abend,
    Gruß Natascha
     
  9. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Natascha,

    bei mir hat es mit Rückenschmerzen schon im Jugendalter angefangen. In den Handgelenken ging es ungefähr mit 30 los. Dann kamen Ellbogen, Schulter, Knie, Sprunggelenk, Nacken also HWS, dazu. Vor 5 Jahren wurde fibromyalgie diagnostiziert. Arthrose in HWS, Fingern, Zehen, Knie, Rhizarthrose, Heberden und Bouchardarthrose kamen dazu. Inzwischen bin ich 54 Jahre alt.
    Der Rheumafaktor war immer negativ, wenn auch die BSG oft erhöht war, wurde da nicht weiter untersucht. Will jetza ber mal fragen, ob der HLA 27 untersucht werden kann. Soviele Symptome sprechen für AS.
    allerdings war ich schon immer überbeweglich, mache auch täglich Gymnastikübungen, so dass die Ärzte immer sagen, da wäre nichts. Vielleicht sollte ich mich da mal zurückhalten.

    Einen schönen, sonnigen Tag wünscht Dir Meggie