1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieder da vom KH

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von blacklady-1982, 11. September 2008.

  1. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Celina hat ihre Punktion mit viel Gelassenheit überstanden.
    Den meisten Schiss hat wohl die Mama selbst gehabt :D
    Haben etwas an Flüssigkeit herausgeholt und ins Labor gegeben ( scheint ja so üblich )
    Danach bekam Sie Cortison ins Knie.
    Ausserdem wurde gestern Abend mit 5mg MTX angefangen, soll gesteigert werden auf 10mg/ Woche
    Wegen der Schmerzen bekommt Sie weiterhin Indo-Paed 3x tgl.
    Der Doc meint das Indo paed noch wohl bis zu 6 Wochen gegeben werden könnte bzw. sobald MTX seine Wirkung zeigt.

    Der geringe hb-Wert sollte auch mit dem zurück gehen der Entzündung sich normalisieren.

    In den nächsten 14Tagen nocheinmal 2mal Blut ziehen.

    So das war eine kurze Zusammenfassung wie es der Maus geht.
    Und es geht ihr Prima :a_smil08:
     
  2. Kiki65

    Kiki65 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen/NRW
    Huhu!
    Das hört sich doch schon einmal positiv an. Jepp, das ist normal mit dem Punktat. Die schauen nach, was dort alles drin war an Bakterien und Co.
    Ich drücke euch die Daumen, dass mit der Einstellung aufs MTX alles klappt und der gewünschte Erfolg erzielt wird.

    Bitte Grüße deine Tochter recht herzlich von uns. Ihr schafft das alles.
     
  3. Kadde

    Kadde Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    schön, dass es überstanden ist. Es ist erstaunlich was die Kurzen alles so weg stecken! Da kann man sich selber ne große Scheibe von abschneiden ;)

    Aber ich drück weiter die Daumen, dass sie ohne Nebenwirkungen auskommt. Wie geht es ihr denn bisher? Hast du schon eine Veränderung bemerkt?

    LG
    Kadde.
     
  4. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Celina gehts es soweit ganz gut.
    Eine Besserung ist schon im Kniegelenk zu spüren, Pysiotherapeutin meinte das es besser in die Streckung geht.
    Da hat die Punktion doch ein Gutes gehabt.
    Zudem schläft sie jetzt schon die 3te Nacht komplett durch, das war ja vorher nicht möglich.
     
  5. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Vorläufiger Entlassungsbrief

    Hallo, brauche mal wieder eine Aufklärung

    Diagnosen:
    M08.40 Juvenile chronische Arthritis, oligoartikuläre Form, mehrere Lokalisationen < ist mir klar

    ANA 1:640 ( war letztens 1:320 )
    und HLA B 27 pos. RF neg.

    Aber was sagen mir jetzt diese Werte ??
    Welche Bedeutung haben die ??
     
  6. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage!

    Hallo.

    @ Sabsi
    Erstmal danke für die links
    Habe es durch gelesen.

    So nun zu meiner Frage.
    Wie lange hält eigentlich so eine Cortisoninjektion die man in ein Gelenk spritzt??
     
  7. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo blacklady!

    Das kann sehr unterschiedlich sein.
    Es gibt zunächst verschiedene Arten von Cortison. Die "normale" Variante hat bei mir manchmal nur wenige Tage gewirkt.
    Sogenanntes kristallines Cortison wirkt bei mir viel besser, da das Corti quasi am Knochen andockt und sich so länger im Gelenk halten kann. Hier habe ich bei einem Knie schon seit fast 10 Wochen Ruhe im Gelenk.
    Dann kommt es auch noch darauf an, ob das Corti evtl. mit noch vorhandener Ergussflüssigkeit aus dem Gelenk getragen wird und deshalb nicht optimal wirken kann.
    Generell kann man, fürchte ich, keine allgemeingültigen Aussagen machen.
    Gute Besserung für deine Kleine!

    Liebe Grüße
    Sassi
     
  8. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ sassi

    danke für deine Antwort.
    Der Arzt meinte sie hätten nicht viel heraus punktiert und auch nicht alles herausbekommen.
    Danach war die 10mg "Lederlon" - injektion.
     
  9. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Lederlon bekomme ich auch immer und es wirkt bei mir recht gut. Lederlon ist dieses kristalline Cortison.
    Ich versuche immer einige Tage nach der Injektion das Gelenk nicht zu stark zu belasten. Wenn Celina Krankengymnastik o.ä macht, sollte sie darauf achten, sofort die Belastung zu reduzieren, wenn es im Knie anfängt zu pieken. Je mehr sich die Entzündung zurück bildet, desto belastbarer wird das Gelenk und umso mehr kann sie dann auch wieder machen.
    Ich drücke die Daumen, dass es Celina lange hilft. :)

    Liebe Grüße
    Sassi