1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wieder blut und hohe entzuendungsrate im urin!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nadia, 5. August 2008.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo freunde ,
    ich habe wieder probleme mit den nieren und der blase. es ist gar nicht so lange her, dass ich im krankenhaus lag. dies mal war es extrem schlimm, ich hatte fieber bis 40 , 2 tage lang und dann erbrechen und schmerzen im bauch und ruecken.

    die einfache urinuntersuchung hat gezeigt:
    WBCs more than 200
    RBCs more than 100
    epithelial cells some
    leucocyte esterase present (+++)
    aspect turbid

    blutuntersuchung hat gezeigt:

    erythrocyte sedimentation rate first hour 42
    second hour 85
    CRP (quantitative) positiv 90

    ich musste gestern schon mit dem antibotika anfangen, ich nehme tavanic 500 ein mal pro tag, bis die urinkultur da ist.

    meine frage an euch , kann es sein, dass man wieder eine niereninfektion mit blut im urin und fieber so schnell bekommt???

    am sonnabend muss ich urin extra untersuchen lassen auf krebszellen.:(
    das gefaellt mir gar nicht, was ich zur zeit durch machen muss, weil ich das gerade hatte.

    wuerdet ihr mir bitte was dazu sagen, irgend etwas...

    liebe gruesse
     
  2. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nadja,

    was Du beschreibst klingt nach einer Nierenbeckeninfektion. Es wundert mich etwas, dass Du bei Deiner "Vorgeschichte" mit der Niere nicht über die Vene mit Antibiotka behandelt wirst.

    Wichtig wäre herauszufinden, warum Du innerhalb so kurzer Zeit mehrfach Nierenbeckenentzündungen hast/hattest.
    Das kommt vor allem vor, wenn Urin von der Blase "rückwärts" über den Harnleiter in die Niere zurückfließt.
    Um das zu untersuchen müßte man eine MCU (Miktionszystourethrografie) machen. Allerdings erst einige Zeit nachdem die akute Entzündung abgeklungen ist....

    Gruß waschbär
     
  3. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    danke dir waschbar

    fuer deine schnelle antwort.

    als ich das letzte mal im krankenhaus lag , bekam ich antibotika durch die vene, aber ich weiss nicht wie sie hiessen. dies mal bekomme ich nur tabletten, und sie haben mich dort nicht behalten, wiel ich das "angeblich" schon mal vor kurzem hatte.

    sie warten auf die urinkultur, um mir das passende zu geben, wurde mir gesagt.

    ich werde erst mal im net googlen, um zu wissen , wie dies untersuchung auf englisch hiesst, damit ich dem doc danch frage.

    hab vielen dank
     
  4. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    urinkultur ist schon da.

    hallo freunde,

    culture bacteria ist : E. Coli

    ich muss taeglich 2 mal 1 mg cefobid ( cefoperazone) spritzen- alle 12 stunden einmal fuer 4 tage .

    dach muss ich cipro floxacin 500 2 mal am tag nehmen , tabletten fuer 10 tage..

    uvamin retard 1 mal pro tag fuer einen monat.

    detrusitol 2 mg 1 mal pro tag fuer 3 monate.


    ich hoffe, dass mir damit geholfen wird, da ich heute wieder hohes fieber bekommen habe.

    ich warte auf eure meinungen oder erfahrungen dazu .


    liebe gruesse
     
  5. Hieske

    Hieske Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Ostfriesland
    liebe Nadia
    da drücke ich Dir die Daumen und hoffe es wird schnell wieder besser.
    Würde lieber erfreuliches von Dir lesen
    Vom Nordseestrand ganz liebe Grüße nach Kairo Hieske:bussi:
     
  6. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    vielen dank liebe hieske

    fuer deine antwort.

    ich habe jetzt immer angst, dass ich diese geschichte mit den nieren nicht schafe. weisst du , ich darf rheumamedis zur zeit nicht mehr nehmen und wer weiss , wie lange noch:eek: ich denke bis die nieren ganz in ordnung sind und es wurde mir schon gesagt, erst in 3 monaten darf ich an rheumamedis denken:mad:. mal sehen, wie es weiter geht.

    vielleicht geht das ganze schnell vorbei:confused:, was ich mir sehr sehr wuensche.

    danke dir noch mal fuer deine herzlichen worte.

    einen schoenen tag noch
     
  7. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo Nadia,

    das mit dem Blut im Urin gefällt mir gar nicht so gut und Dein CRP ist ja auch sehr sehr hoch! Was ist denn der obere Normwert für den CRP?
    0 - 5 mg/l?? (hier wäre Dein CRP 18fach erhöht!!!) Das heißt, dass bei Dir ganz ordentlich eine Entzündung vorhanden ist.

    Wurde denn mal der 24Stunden Urin bei Dir kontrolliert?
    Würde ich auf jeden Fall mal machen lassen, die Untersuchung gibt auch einige Anhaltspunkte über die Nierentätigkeit.

    Bei einer Blutabnahme sollten dann noch die

    Kreatinin-Clearance (gibt Auskunft über die Filtrationsleistung der Niere)
    (Kreatinin i.S.) und

    eGFR nach MDRD (ist auch ein Wert, der etwas über die Nierenleistung/-funktion aussagt)

    ermittelt werden. Beide Werte geben Auskunft über Deine Nierenleistung, d.h., ob Deine Nieren noch "einwandfrei" arbeiten bzw. funktionieren.

    Ich wünsche Dir gute Besserung mit Deinem neuem Medikamenten-Cocktail;) und

    liebe Grüsse nach Kairo
    (ist es sehr heiß bei euch? wir haben derzeit locker ca. 48 Grad in der Sonne:p)

    ingrid-anna
     
  8. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo ingrid,

    ich weiss genau, dass sie diese 24 stunden urinuntersuchung nicht verordnet haben. keiner hat davon etwas gesagt. wie geht das ?? kann ich das allein machen???

    ich muss mal schauen, was sie alles kontroliert haben. ich habe nur aufgeschrieben, was ich kenne, es kann sein, dass noch etwas konntrolliert wurde.

    liebe gruesse bis bald bzw. bis gleich.
     
  9. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Im Moment ist eine 24 Std. -Urin - Untersuchung nicht sinnvoll.
    Erst nach Abheilung der Niernbeckenentzündung ...

    Gruß waschbär
     
  10. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    ok,

    dann wie lange soll ich dann abwarten?
     
  11. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Mindestens 4-6 Wochen nach Ausheilung der Nierenbeckenentzündung.

    Die Frage ist, ob Du - nachdem Du 2x nacheinander wohl eine Nierenbeckenentzündung hattest - obe Du für ein paar Wochen vorsorglich ein Antibiotikum nehmen solltest. Dann einen Sammelurin machen und dann ein MCU ...

    Aber besprich das mit den Ärzten

    Gruß waschbär
     
  12. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken

    Das ist sicherlich richtig. Aber es ging ja auch darum, ob bisher schon einmal der 24-Std. Urin gesammelt wurde. Bei den immer wiederkehrenden Nieren/Blasen-Probleme wäre eine 24-Std. Urin-Überprüfung sicherlich nicht verkehrt.

    Nadia
    Ich habe Dir mal einen Link zur 24-Std. Urinsammlung rausgesucht. Scheinbar wurde es ja bei Dir bisher noch nicht kontrolliert:
    http://www.uronews-online.de/archiv/2004/05/un0405_32.pdf
    http://www.medizinfo.de/diabetes/kontrolle/albumin.htm
    http://www.biorama.ch/biblio/b50chem/k30niere/neph100.htm

    Es kann sicherlich nicht schaden, das, nach Abklingen Deiner Symptome (aber besprich das mal am besten mit Deinem Arzt) überprüfen zu lassen.

    Dann noch mal was zum Lesen hinsichtlich Kreatinin:
    http://www.netdoktor.de/laborwerte/fakten/niere/kreatininclearance.htm

    http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef2/lbef_kreatinin.htm

    http://www.biorama.ch/biblio/b50chem/k30niere/neph100.htm

    und zum eGFR (MDRD):

    http://www.nierenrechner.pkdcure.de/eGFR-MDRD.htm

    So liebe Nadia, jetzt habe ich Dich aber ein bißchen mit Lesen beschäftigt ;););).

    Liebe Grüsse:top:
    ingrid-anna
     
  13. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    liebend dank,

    jetzt bin ich mit materialien bis morgen fruehversorgt. ich werde erst mal euch aufschreiben was noch zu lesen gibt.

    crp (quantiative) : positive 90 - ref. range less than 8

    serum creatinine : 1.2 - <1.5

    serum uric acid :2.5 - 2.4-5.7

    s.g.o.t (a.s.t) :18 - 5-34

    s.g.p.t (a.l.t) :28 _ 0-55

    serum sodium (Na): 137 - 136-145


    serum potassium(K): 3.50 - 3.5-5.1

    blood urea nitrogen:7.0 - 9.8-20.1



    ich hoffe, dass diese zahlen nicht so schlimm sind , oder??

    kann jemand von euch etwas mit diesen zahlen anfangen, wenn ja , bin ich ihm sehr sehr dankbar.


    guten abend und liebe gruesse
     
  14. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nadja,

    der CRP -Wert ist ziemlich erhöht .. kann/wird durch die Nierenbeckenentzündung bedingt sein.

    Leber- und Nierenwerte und ein Teil der Blutsalze (es wurden nicht alle betimmt) sind unauffällig

    Gruß waschbär
     
  15. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    albumin und leucocyte esterase

    sind auch vorhanden , lese ich gerade. es steht daneben : present(++++)

    ich lese gerade, dass es schlimm sein kann, keiner hat mir etwas gesagt.

    es steht auch :

    colour: turbid

    reaction: acidic/ph 6.0 - ref.range : 4.5-6.5

    specific gravity: 1025 - 1015-1025



    ich habe einfach angst, dass ich nicht in guten haenden bin, oder???
     
  16. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Die Werte, die Du zuletzt gepostet hast scheinen werte im Urin zu sein und passen zu einer Nierenbeckenentzündung ..


    Die Werte aus Deinem ersten post waren Blutwerte
     
  17. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    ich

    bin total durcheinander, weil es mir so schlecht geht, und ich auch noch dazu schmerzen habe. mein bauch ist so gross geworden , als waere ich im 8. monat schwanger und tut ziemlich weh, naturlich noch dazu mein ruecken. ich kann auch nicht so richtig auftreten, weil dann sofort die bauchschmerzen mehr werden. diese schmerzen sind echt komisch, die kannte ichvorher nicht. das sind echt wie die wehen, als man bald ein kind bekaeme.

    ich habe angst , dass mir nun was passiet. ich sollte vom doc aus erst in einem monat bei ihm wieder auftauchen:confused:...ob es mich dann noch gibt, das sit eine andere frage. lololol
     
  18. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Nadja,

    Ist das denn erst entstanden nachdem Du beim Arzt warst?

    Die Bauchschmerzen und der "große Bauch" sind nicht normal.
    Auch nicht bei einer Nierenbeckenentzündung, die ja schon seit ein paar Tagen mit Antibiotika behandelt wird.
    Es könnte eine Bauchfellentzündung sein oder z.B. ein Nierenstein. Und es gibt noch einige andere Möglichkeiten, was das sein könnte.

    Du solltest ins Krankenhaus fahren!

    Alles Gute

    waschbär
     
  19. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    das

    stimmt waschbar. ich habe am anfang nur die werte, die ich durch meine rheumakrankehit kenne. dann habe ich weiter gelesen und immer wenn was entweder wenig oder mehr war, gepostet.

    meinst du ich sollte wirklich ein monat warten, bis ich wieder hingehe?? und wird es so lange dauern bis es mir besser geht???

    liebe gruesse


    vielen dank fuer euch
     
  20. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Nein Nadja, natürlich nicht!

    mit den Schmerzen und dem "geschwollenen Bauch solltest Du jetzt sofort in eine Klinik fahren

    Gruß waschbär