1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie viel Kopf muss man unter.....

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von geomaria, 3. Dezember 2010.

  1. geomaria

    geomaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Wie viel Kopf muss man unter dem Arm haben, damit ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente ein kleines bisschen Aussicht auf Erfolg hat.
    Meine Rundumbeschwerden, oder auch Somatisierungsstörungen:D haben jetz einen neuen Namen. Ich war dann mal bei einem neuen Rheumatologen und der fragte mich nach eingehender Untersuchung, ob ich schon mal etwas von Fibromyalgie gehört hätte. Ok, dachte ich mir, jetzt hat das Kind wenigstens einen Namen. Da ich zu dieser neu diagnostizierten Fibro auch noch Psoriasis Arthritis und/oder Rheumatoide Arthritis habe und im Moment die Möglichkeit hätte eine Rente zu beantragen (ich pflege zur Zeit meine Tante in Pflegestufe 2 und dadurch bekomme ich Punkte auf dem Rentenkonto gutgeschrieben), möchte ich hier mach eine kleine Umfrage starten, wer mit was seine Rente „durchbekommen“ hat und wer mit was gescheitert ist.

    Zu meinen Hauptproblemen gehören:
    Schmerzen in den Füßen, ich laufe schon fast 4 Jahren in Badeschläppchen (Crocs) herum, Sommer wie Winter!
    Das Greifen macht zunehmend Probleme..
    Und Schmerzen am ganzen Körper, mal hier, mal da, mal überall.
    Seit ein paar Wochen kommen massive Gedächtnisprobleme hinzu.

    Humira bringt nicht viel. Arcoxia 90 macht mich richtig nervös und Katadolon lässt mich die Schmerzen nicht so schneidet, sondern eher dumpf empfinden, schmerzfrei bin ich nicht.

    So, ich muss in absehbarer Zeit arbeiten gehen, weil es hinten und vorne nicht reicht. Nur, wer nimmt mich mit dieser Vorgeschichte, vor allen Dingen mit dem Schuhwerk!!

    Ich wünsche euch einen schönen rutschfreien Freitag

    [FONT=&quot]Liebe Grüße[/FONT]
     
  2. 002nicki

    002nicki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    hallo geomaria

    Das kann dir wohl niemand beantworten ,denn es liegt an dem RV.Ich hatte auch solch Umfrage gestellt ,mit anderen Diagnose ,bzw mehr wie bei dir
    Verwachsungsbauch ,ebenso Verwachsungen im Darm
    Harninkontinez
    Reizdarm ( Kolon irritabile)
    Schallempfindungsschwerhörigkeit bds
    Tinnitus bds
    Gehörgangsexeme bds
    Bandscheibenvorfall
    Arthrose in den Händen
    chronische Polyarthritis
    Fibromyalgie
    Depressionen
    Spannungskopfschmerz
    LWS und Hws Syndrom
    Bruxismus ( knirschen und zusammenpressen des Kiefers)
    und eventuell noch undeferenzierte Kollagenosen

    Aber ehrlich gesagt trau ich mich selbst mit den vielen nicht Rente zu beantragen.Habe keine Schmerzfreien Tage ,Ganzkörperschmerz und Medis schlagen bei mir nicht an ,oder ich vertrage sie nicht.Du kannst es nur versuchen ,aber mach dir nicht allzuviel Hoffnung ,das du Rente durchbekommst.
     
  3. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es geht ja nicht ums trauen oder nicht trauen eine Rente zu beantragen. Eine Rente beantragt man dann, wenn man nicht mehr fähig ist zu arbeiten. Man macht es dann und stellt sich nicht erst die Frage "trau ich mich überhaupt?". Obwohl ich diese Frage nachvollziehen kann und mir es wohl ganz ähnlich gehen würde. Ich fühle mich auch oft nicht Arbeitsfähig (und die Rentenversicherung weiß ja was für Erkrankungen vorliegen) und deshalb denke ich, bekomme ich auch öfter eine Reha bewilligt, damit die Rente verhindert wird :top:

    Ich würde vieles geben um endlich einen Job zu bekommen. Seitdem ich meine Ausbildung beendet habe (Juni 2010) suche ich einen Job. Ich fühle mich schon scheiße, wenn meine Schwiegereltern immer wieder fragen "was machen die Bewerbungen?". Die Frage nervt nach einer gewissen Zeit einfach nur noch.

    Mein großer Bruder (37 Jahre alt), hat vor 3 Jahren Rente beantragt. Er musste nichtmla zum Gutachter (obwohl es eh total klar war, dass die Rente bewilligt wird) und hatte innerhalb 2 Wochen den Rentenbescheid im Kasten. Für ihn war es sauschwer jetzt als Rentner zu gelten. Er hat IMMER viel und hart gearbeitet. Und jetzt als kranker junger Mann Rente zu beziehen... naja! Nun arbeitet er aber nebenbei bei der Lebenshilfe. Um wenigstens eine kleine beschäftigung zu haben. Vielleicht geht bald mehr, wenn er den Hirnschrittmacher hat :top:

    Also, wenn ihr euch nicht Arbeitsfähig fühlt und die Rente beantragen (müsst, wollt, möchtet), dann versucht es mit hilfe eures Arztes.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  4. kroeti

    kroeti Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand Rente bewilligt bekommt, der andererseits in Lage ist, jemanden zu pflegen, der in Pflegstufe 2 ist- ich habe früher auf einer Pflegestation ausgeholfen und weiß, dass das eine schwere Arbeit ist . Und Rente und schwere Arbeit verrichten passt meiner Meinung nicht so recht zusammen......Ich kann mir vorstellen, dass das die "Rentenbewiliger" auch ähnlich sehen
    Gruß Kröti
     
  5. geomaria

    geomaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kroeti,
    das kommt daruf an. Mein Mann hilft mir ein wenig und wenn man langsam arbeiten kann geht das! Nur, wer stellt jemanden ein, der aufgrund von steifen Fingern nur langsam und umständlich arbeitet und vor allen Dingen kein festes Schuhwerk an den Füßen haben kann. Das ist schon alleine von der Unfallverhütung her nicht möglich. Bei meiner Tante guckt niemand, was ich an den Füßen habe und es steht auch keiner mit der Stoppuhr hinter mir und guckt, ob ich, wenn der Tag rum ist, auch alles gemacht habe.
    Schönes WE
    Gruß
     
  6. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo geomaria,
    ich fang mal von vorne an:

    Solange Du Deine Tante pflegst, wird das nix mit der EM Rente.
    Einen Menschen in Pflegestufe 2 zu pflegen erfordert m.E. viel körperliche und auch psychische Gesundheit. Da ist es egal, ob Du dafür ewig brauchst oder irgendwas umständlich machst. Du pflegst Sie. Auch die psychische Gesundheit spielt eine große Rolle. Du schaffst es auch psychisch mit der Pflege Deiner Tante klar zu kommen. Ich könnte das nicht. Weder körperlich noch psychisch. Daher ziehe ich den Hut vor Dir.

    Allein die Diagnosen reichen nicht aus. Du musst schon schreiben, welche Probleme und Einschränkungen Du im täglichen Leben hast. Denn die sind bei jedem anders. Auch ist es sinnvoll zu schreiben welchen Job Du bisher gemacht hast. Wenn Du bspw. bisher hart körperlich gearbeitet hast, haste immer noch die Möglichkeit einen Job anzunehmen, der Dich weniger belastet. Denn EM heisst, dass Du garnicht mehr arbeiten kannst. Egal in welchem Beruf. Daher ist die Pflege Deiner Tante auch der Stolperstein.

    Außerdem ist wichtig, welche Maßnahmen Du bisher für Deine Gesundheit gemacht hast. Warst Du bspw. nie in einer Reha, wirds auch schwierig.
    Welche Basismedikamente haste bisher durch? Nur Humira oder schon mehrere durchprobiert?

    Wann wurden Deine Erkrankungen diagnostiziert und wie war bisher der Verlauf? Haste darüber schriftliche Belege durch Rehamaßnahmen oder sich verschlechternde GdB?

    Zu Deinen Füßen: Soweit ich weiss sind Crogs einfach nur sehr breit und mit Fussbett. Das kann jeder gute Schuh vom Fachhändler auch. So einen meine ich: http://www.schuhhauskarenfort.de/index.htmlIch trage Schuhe in K-Weite mit Fussbett und mit sehr weichem Leder. Klar haben die mal eben 125€ gekostet. Aber da habe ich auch 2 Jahre Garantie drauf. Außerdem kannste Dir von Deinem Doc Schuhzurichtungen verschreiben lassen. Da wird das Innenleben normaler Schuhe, die Du mitbringst, genau auf Deine Füße umgearbeitet.
    Welche Probleme haste denn mit normalen Schuhen?

    Ich hoffe ich konnte Dir ein paar Anhaltspunkte nennen.
    Schönen Sonntag
     
  7. geomaria

    geomaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo blauermatiz,
    danke für deine Antwort. Ich wollte nicht wissen (vielleicht habe ich mich da nicht so deutlich ausgedrückt) ob ich die EM-Rente bekomme, sonderen eigentlich mit welchen Beschwerden ihr eure Rente durchbekommen habt, oder mit welchen Beschwerden nicht. Ich hätte halt jetzt die Möglichkeit diese Rente zu beantragen. Wenn diese Frist abgelaufen ist kann ich erst (weil arbeiten gehen kann ich nicht mehr, das traue ich mir nicht mehr zu) wieder zur Regelaltersrente einen Antrag stellen.

    Medis nehme ich folgende:
    10 mg Prednisolon,
    1 x Katadolon
    1 x Arcoxia 90 mg
    nach Bedarf noch 1 Voltaren und 1 Omep
    100mg Tyroxin
    alle 14 Tage Humira

    Fehlgeschlagene Medis:
    MTX, Arava, Sulfasalazin

    Zu den Schuhen: Die orthopädischen Schuhe habe ich probiert, allein das Anpassen war schon nicht möglich. Meine Achillessehne ist chronisch entzündet und tut bei jedem Schritt weh. Mit einem Schuh, der hinten geschlossen ist, geht nichts.

    Krankenhausaufenthalte (Tagesklinik) hatte ich Anfang des Jahres zwei Stück in einem KH, dass auch als Reha-Einrichtung und als Krankenhaus dient. Ob das angerechnet wird weiß ich nicht, ist auch egal, eine Reha würde ich begrüßen. Das hat mir Anfang des Jahres richtig gut getan.

    Ach ja, von Beruf bin ich Arzthelferin, krank seit 4 Jahren, GdB 30% (hier habe ich aber jetzt einen Verschlechterungsantrag gestellt).

    Den Link für die Schuhe konnte ich leider nicht öffnen!

    Liebe Grüße
     
  8. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott

    Mmhhh,
    also ich hab die Teilerwerbsminderung unbefristet.
    Geh noch zusätzlich 20 Stunden arbeiten.
    Bürojob.
    Ich hab cP und degenerierte Retrolisthesis.
    Außerdem 3 Bandscheibenvorfälle. Dadurch bedingt Depression.

    Wegen dem Schuhlink schau ich mal.
    Mit der Achillessehne ist natürlich blöd. Da wüsste ich jetzt auch nicht weiter.

    Haste denn ne Reha beantragt?
    Weist Du wie viel EM Rente Du bekommen würdest?

    Welche Frist läuft denn ab? Das verstehe ich nicht?

    Liebe Grüße
     
  9. geomaria

    geomaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ja, die Frist, das ist so ein bisschen makaber:
    Wenn meine Tante stirbt, muss ich mir Arbeit suchen, damit ich in der Frist bleibe, in der man EM-Rente beantragen kann (innerhalb der letzten 5 Jahre muss man 36 Monatsbeiträge eingezahlt haben). Nur, wie gesagt, wer nimmt mich und irgendwann habe ich in den letzten 5 Jahren diese 36 Monate nicht mehr und dann kann ich erst wieder die Regelaltersrente mit 65 (67) beantragen.
    Gruß
     
  10. Ducky

    Ducky Guest

    im link ist noch das wörtchen ich mit angefügt, deswegen funzt er wohl nicht...da fehlt das leerzeichen

    http://www.schuhhauskarenfort.de/index.html
     
    #10 5. Dezember 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Dezember 2010
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe ducky, doch ist erlaubt ;) guckst du hier..

    ist erlaubt

    das bezieht sich natürlich nicht auf die werbelinks, die kukana
    immer entfernt.

    schönen 2. advent, marie
     
  12. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Wenn Postings ausschließlich zum Zweck der Werbung gesetzt werden, dann entferne ich die bzw. nehme das www weg. Das sieht man meist an der aktuell neuen Anmeldung und einem einzigen Posting, der manchmal noch nicht mal sich auf den Ursprungsbeitrag bezieht. Soviel zu diesem Thema. :D

    Das Problem mit so vielen Erkrankungen arbeiten zu sollen ist schwierig zu lösen. Vielleicht ein leichter Bürojob oder Hilfstätigkeit bei einem Verein, DRK, Rheuma-Liga, VDK, Behindertenwerkstatt. Wäre zumindest wert eine Anfrage dort zu stellen.

    Gruß Kuki
     
  13. Ducky

    Ducky Guest

    habe meinen beitrag entsprechend geändert...dachte gilt allg für werbung anderer seiten
     
  14. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo,

    bezüglich der Erwerbsminderungsrente kommt es auch auf das alter an. für alle vor 1961 geborenen gilt nämlich genau genommen noch die berufsunfähigkeit, d.h. die können einen nicht so einfach in einen anderen job stecken, wenn man in seinem eigenen nicht mehr arbeiten kann. so war es bei mir, bin von beruf restaurantfachfrau, leide an ra, arthrose , depressionen und bluthochdruck. damit geht in der gastronomie natürlich nix mehr. in der reha wurde ich folgendermaßen klassifiziert: arbeitsfähig im eigenen beruf unter 3 stunden, in anderen tätigkeiten 3-6 stunden, aber wie gesagt, ich bin auch vor 1961 geboren. musste zu 2 verschiedenen gutachtern, bekomme eu-rente auf zeit, nun bereits ein mal verlängert. nächstes jahr muss ich dann wieder verlängerung beantragen, hoffe dann auf unbefristete.

    liebe grüße
    christi
     
  15. geomaria

    geomaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christi,
    ich bin auch vor 1961 geboren, auf mich würde das mit der Berufsunfähigkeit auch zutreffen.
    Liebe Grüße
     
  16. 002nicki

    002nicki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    huhu

    Und was heißt das für Leute ab 1961?
     
  17. geomaria

    geomaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Für die Menschen ab 1961 heißt das, dass sie in andere Berufe bzw. Bereiche verwiesen werden können. Wenn du z. B. Bauarbeiter bist kannst du, wenn du krank bist, immer noch als Nachtwächter arbeiten!
    Hiermit umgeht unsere liebe:rolleyes: Regierung (eigentlich die, die zuletzt dran waren), dass sie Menschen, die krank sind, Rente bezahlen müssen. Nachtwächter geht immer, da kann man den Kopf wirklich komplett unter dem Arm haben, aber das geht immer:mad:.
    Gruß
     
  18. Ducky

    Ducky Guest

    soviele nachtwächter braucht kein land :D

    die leute die rente brauchen bekommen sie auch...leider nur manchmal mit kampf, grummel

    ich musste glücklicherweise nicht kämpfen, aber man hat mir auch keinen nachtwächter posten zuschieben wollen
     
  19. 002nicki

    002nicki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    huhu

    Oh Mama ,hättest du mich nicht einige Monate eher zur Welt bringen können?:D
    Also ich für mich habe entschlossen ,kommendes Jahr Rente zu beantragen ,obwohl ich es eigendlich nicht wollte .Aber es geht nichts mehr bei mir ,nur noch Schmerzen ,bekomm meinen Haushalt nicht mehr hin und wenn ich nur Kleinigkeiten mache,bin ich schon platt ,wie eine Flunder.:(Schlafe nur noch bis ca. 2Uhr und dem entsprechend gehts mir den ganzen Tag.
     
  20. geomaria

    geomaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    @ Ducky
    Darf man fragen, was du dir so alles eingefangen hast?
     
    #20 7. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2010