1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie und Wo Metex FS??

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Engelsmami, 6. September 2012.

  1. Engelsmami

    Engelsmami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Wasser
    Hallo ihr Lieben

    Ich hatte am Montag wieder Termin bei meinem Rheumatologen und wurde da von MTX 15mg Tabletten auf 15mg Metex FS umgestellt.
    Er hat mir das Rezept gegeben und gesagt wir versuchen, wirkt bei vielen Besser.
    Naja, aber wie und wo spritze ich es?
    In der Packungsbeilage steht auch nur, das es Intramuskulär, Intravenös und Subkutan geben werden kann.
    Was das bedeutet weis ich und Intravenös fällt weg, aber wie und wo spritz ich es jetzt?

    Könnt ihr mir helfen? Wie und wo spritzt ihr??


    Alles Liebe
    Christine
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Engelsmami

    Ehrlich gesagt finde ich es ein wenig befremdlich, dass du einfach ein Rezept bekommst und niemand sich darum kümmert, ob du überhaupt selbst spritzen kannst. Einmal unter Aufsicht und Anleitung in der Praxis gespritzt, und du tätest dich leichter.
    Ich persönlich würde mir das von jemandem zeigen lassen, der es kann - z.B. eine Arzthelferin, eine Krankenschwester oder ein Diabetiker, der Insulin spritzt.
    Metex spritzt du am besten subkutan - lass es dir vorher zeigen ;)

    Viel Erfolg und nur Mut!

    Frau Meier
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo Engelsmami,

    mich wundert, dass in der gebrauchsanweisung keine anleitung ist.
    da kann ich mich frau meier anschliessen, das vorgehen ist befremdlich.
    jedenfalls, der link hilft dir vielleicht auch weiter, es ist die injektionsanleitung
    von medac, wie ich finde sehr verständlich geschrieben.

    injektionsanleitung MTX



    alles gute, marie
     
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Engelsmami,

    ich kann mich da Frau Meier nur anschließen - das finde ich so nicht okay von deinem Arzt...

    Wenn du das Medikament hast, gibt es hier auf Rheuma-online einen Bereich, wo du sehr gute Informationen zum Spritzen bekommst - auch Zubehör bestellen kannst (z.B. einen Behälter, in dem du die Spritzen entsorgen kannst).
    Du findest ihn unter dem Bereich "Medikamente" (linke Spalte) - dann eben unter Methotextrat - ich glaube das heißt dann "für Metex-Patienten".
    Dort gibst du die Chargennr. der Metex-Verpackung ein und kommst dann auf die Seite.

    Es gibt aber noch mehr Infos dazu: http://www.rheuma-online.de/forum/threads/11142-MTX-%28Metex%29-zum-selberspritzen

    Liebe Grüße und hoffentlich hilft es dir gut !
    anurju
     
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    ups - da war Marie schneller...

    prima - genau die Anleitung würdest du auch im Metex-Bereich finden...

    LG anurju :)
     
  6. Engelsmami

    Engelsmami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Wasser
    Guten Morgen ihr Lieben

    Danke für eure zahlreichen Antworten, auch per PN.

    hm....ich war am Montag Abend die letzte Patientin, vielleicht war er einfach schon im Feierabend oder er dachte ich, ich wisse wie man MTX spritzt, wegen meinem Sohn.
    Ich hätte ja auch fragen können, dachte aber es steht in der Anleitung.
    Da die Firma Medac aber ein Anleitungsvideo hat, brauch sie es ja nicht in die Anleitung drucken.

    Danke für die Erklärung bzw. den Link zu dem Video, werd ich mir anschaun, ehe ich am Sonntag los lege.

    Zu den Spitzen bin ich ja nur gekommen, weil ich eigenmächtig mein Cortison abgesetzt hab und feststellte, dass trotz MTX-Tabletten die Schmerzen wieder kommen, zwar nicht so dolle aber so, dass ich Schmerztabletten brauche.
    Er meinte er vermute noch 2 andere Formen von Rheuma und wir spitzen mal MTX und Cortison auf 2mg wieder angesetzt.

    Danke für eure Hilfe
    Alles Liebe
    Christine
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Engelsmami,
    ich finde das auch blöd, dass du von deinem Arzt nicht aufgeklärt wurdest. Mir wurde es genau erklärt und ich bekam sogar eine Broschüre mit, in der alles beschrieben war, obwohl ich subkutane Injektionen schon oft verabreicht habe.

    Zuerst mal muss man sich sehr überwinden beim Selberspritzen. Aber ab dem 2. Mal ging es ganz gut. Mit den Metex FS geht es sowieso leichter als mit anderen Spritzen. Ich steche in den Bauchbereich unterhalb des Nabels, abwechselnd mal rechts und mal links. Wichtig ist, dass du das Desinfektionsmittel ca. 10 sec. trocknen lässt, sonst spritzt du das mit rein und dann brennt es. (Das machen die Krankenschwestern im KH meist nicht, weil es ihnen pressiert, bei denen brennt es immer.) Und zügig stechen mit ein paar Zentimetern "Anlauf", so komme ich am besten zurecht, werde nicht blau und spüre auch fast nichts. (Im KH, so habe ich es beim letzten Mal mit den Heparinspritzen festgestellt, haben sie mit vollem Schwung reingestochen, so dass es ziemlich weh tat und ich den ganzen Bauch voller blauer Flecken hatte.) Es geht also auch sachter.
    Die gebrauchten Spritzen gebe ich in die Originalverpackung zurück und werfe sie in den Müll (wir haben auch keine kleinen Kinder mehr, wo man sehr aufpassen muss).
    Es wäre gut, wenn du jemanden hättest, der dir das zeigen kann.
     
  8. Engelsmami

    Engelsmami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Wasser
    Hallo ihr Lieben

    Danke für eure Antworten und den Tipp mit dem Video.
    Ich hab mir das Gestern mal angesehn und auch die Box zur Entsorgung bestellt.
    In dem Video wird gezeigt, dass man nach der Injektion, mit einem Tupfer auf die Einstichstelle drücken soll.
    Macht ihr das? Womit? Habt ihr Tupfer bekommen? Den Alkoholtupfer wird man ja sicher nicht nehmen, dass brennt doch sicher.

    Fragen über Fragen. Vielleicht hätte ich doch nachfragen sollen, als ich das Rezept bekommen hab.
    Trotzdem denke ich, bekomm ich das schon hin mit den Spritzen.

    Wie ist es denn mit den NW der Spritzen. Sind die im Vergleich zu den Tabletten schlimmer oder weniger? Hat da jemand Erfahrung??

    Euch allen einen schönen Samstag
    Christine
     
  9. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Engelsmami

    Falls überhaupt Nebenwirkungen auftreten (müssen sie ja nicht!): mal so, mal anders rum ;)
    Probier es aus und mach deine eigenen Erfahrungen, denn die Erfahrungen der Anderen sind ohnehin nicht "übertragbar", und jeder ist anders.

    Hab etwas Geduld mit dir, du schaffst das :)

    Grüße, Frau Meier
     
  10. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Engelsmami,

    in der Packung sind Alkoholtupfer dabei - einmal vorher desinifizieren, und nachher nochmal tupfen - das brennt bei mir nie.
    Es sind so viele Tupfer darin, dass du für vorher - nachher jeweils einen neuen nehmen kannst.

    Mach dir nicht zu viele Gedanken - nach der 2. Spritze wird das totale Routine sein.
    Nicht zu zögerlich stechen - und ich persönlich spritze die Lösung recht langsam - finde ich angenehmer.
    Und wenn es hilft, ist einem sowas sowieso egal...
    Verglichen mit Enbrel ist die MTX-Spritze völlig unproblematisch - brennt (zumindest bei mir) nicht, gibt keine Rötung danach, keine blauen Flecken...

    Also: alles Gute und eine gute Wirkung wünscht dir
    anurju
     
  11. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Was ist an den Enbrel-Spritzen denn problematisch (nur mal neugierig frag.....)
     
  12. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    @ julia:

    ich mutmaße mal, dass enbrel brennt. Hat es zumindest bei mir getan, wenn es nicht warm genug war und/oder ein wenig flüssigkeit vorher ausgetreten und an der kanüle hängen geblieben ist.
     
  13. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Engelsmami,
    also das mit dem Tupfer nach dem Einstich mache ich nicht. Hab auch gar keine extra. Bei meiner Packung sind nur so viele Alkoholtupfer drin wie Fertigspritzen. Das mit dem nachher nochmal Alkoholtupfer verwenden hab ich auch mal probiert, aber das hat nur gebrannt, weil ich den Alkohol in die Einstichstelle reinbekommen hab. Ich denke, das ist überflüssig. Man sagt ja auch, wenn die Einstichstelle sauber ist, braucht man gar nicht desinfizieren, das macht man z. B. bei den Insulinspritzen auch oft nicht. Die einen machen es, die anderen nicht.
    Warum man mit dem Tupfer draufdrücken soll, kann ich nur vermuten, vielleicht, damit es nicht blutet. Bei mir hat es nur anfangs geblutet, aber nicht jedesmal. Manchmal erwischt man ein kleines Blutgefäß, dann kommt eben ein Tröpfchen Blut mit -kein Problem. Was auch manchmal passiert, dass man einen feinen Nerv erwischt, dann tut es etwas weh, vergeht aber gleich wieder. Im Normalfall spüre ich so gut wie nichts, werde nicht rot oder blau und es blutet nicht.
    Bei meinen FS tritt immer schon vorher 1 Tropfen aus, wenn ich die Schutzkappe abziehe, aber in der Gebrauchsanleitung heißt es, dass das nichts ausmacht und man ganz normal spritzen kann.
    Ich persönlich vertrage die Metex FS sehr gut, hab außer Haarausfall keine Nebenwirkungen, helfen besser als die Tabletten, weil sie nicht den langen Weg durch den Verdauungstrakt haben. Aber wie Frau Meier schon sagte, ist das bei jedem anders.
    Ich wünsche dir eine schnelle und gute Wirkung, das Injizieren schaffst du locker! ;)
     
  14. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu Julia,

    also Enbrel ist auch nicht problematisch... Ich habe nur immer etwas Probleme, weil meine Einspritzstelle rundherum recht rot wird.
    Ist aber über die Monate besser geworden. Und wenn ich mit Enbrel ein Blutgefäß erwische, kriege ich ein Riesenhämatom - aber das liegt wohl eher an meinen etwas brüchigen Gefäßen (vermutlich durch die Kollagenose) - habe das gleiche Problem auch wenn ich etwas fester mit den Fingern greife oder wenn ich Blut abgenommen bekomme...
    Hat also vermutlich nichts mit Enbrel zu tun.
    Enbrel ist irgendwie etwas dickflüssiger - wenn ich es nicht langsam spritze, brennt es ein klein wenig - aber absolut erträglich.

    Ich glaube, ich habe mich vertan - bei Enbrel sind 2 Tupfer dabei... ich glaube, bei Metex nicht.
    Aber ich habe von meinem Doc viele Tupfer zusätzlich bekommen - der hatte wohl eine Masse zuviele. Kann also nicht genau sagen, wie viele in welcher Verpackung sind.

    Ach ja - wenn du die Wahl hast - ich würde von Enbrel nicht den Fertigpen nehmen - da wird die Spritze per Drucklust "hineingejagt" und das fand ich viel unangenehmer als die Fertigspritze. Und ein MTX-Spritzenprofi wie du wird kein Problem mit dem Spritzchen haben...

    Alles Gute für euch und liebe Grüße von anurju :)
     
  15. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    @ anurju

    so fängt der Sonntagmorgen ja gut an :vb_cool:


    --da wird die Spritze per Drucklust "hineingejagt"--

    mal was Neues......die will ich auch......lachflash....
     
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    lach ......:D lg marie
     
  17. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu zusammen,

    na - da habe ich ja was angestellt - aber freut mich, wenns euch freut :D.

    Werde bei der nächsten Spritze bestimmt schmunzeln...

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  18. coness

    coness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    stehe jetzt auch davor die FS Spritzen mir selber zu verabreichen....
    bis dato hate ich die Intramuskulär bei meinen Hausarzt bekommen.
    Was nicht immer sehr einfach gewesen ist dies zeitlich mit meine Arbeit zu vereinbaren...
    Habe auch festgestellt ,dass wenn man sich sich Zeit genommen hat mir die Spritze zu geben,hat nicht so oder gar nicht weh getan...
    Danke für die Tipps.
    Morgen geht es
    los.
    LG
     
  19. Engelsmami

    Engelsmami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Wasser
    Guten Morgen ihr Lieben

    Gestern gabs bei mir die erste Spritze.
    Ich Hosenscheißer hab mich nicht getraut und da hat mich mein Mann gepickst. Weg getan hat es gar nicht.
    Es hat dann erst 10 Minuten später angefangen zu brennen.
    Ist es normal, dass direkt nach dem Spritzen was vom MTX wieder raus kommt??

    Nebenwirkungen sind bei mir anderst wie bei den Tabletten. Ich merk das flaue Gefühl im Magen sehr viel deutlicher und bring auch nix den Hals runter.

    Alles Liebe
    Christine
     
  20. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    Guten Morgen Engelsmami

    nein, es ist nicht normal das Flüssigkeit danach austritt.

    Kann es sein, das ihr die Spritze danach zu schnell rausgezogen habt.

    Ich warte immer noch etwas und ziehe dann ganz langsam raus.

    Das Brennen kann vom MTX auf der Haut kommen.....sofort mit wasser entfernen.

    Bei mir hat MTX noch nie gebrannt.

    LG Tini[​IMG]