1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie überwinde ich das MTX-Spritzen!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lilalu, 19. September 2006.

  1. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Was kann ich tun?
    Ich habe jetzt endlich wieder ein Basism. bekommen. Ich muß nun, nach dem ich Mtx als Tab. und Arava nicht mehr vertragen habe, Mtx als Spritze nehmen.
    Ich kann mich aber nicht überwinden mich zu picken Aua-:eek: .
    Gut ich könnte erst einmal zu meinem Hausarzt gehen der nur um die Ecke ist, aber der Zeitaufwand! Wie habt ihr es geschafft? Gibt es einen Trick? Kann man es sich eigentlich auch in die Bauchdecke geben, oder nur Oberschenkel und Po? Würde mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen würdet. Überwindung ist glaube ich alles,oder?:D Gruß Lilalu
     
  2. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Lilulu!

    Ich lese gerade Deine Frage wegen MTX Spritze.Ich spritze immer in die Bauchdecke.Manchmal merke ich nicht den kleinsten Pickser.Nur los! Du kannst das und gewinnst viel Zeit und Unabhängigkeit! Grüßé von schaller
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Meine Spritze setze ich in die Bauchdecke , immer so im Halbkreis unterhalb vom Bauchnabel. Bisher hatte ich 1 x einen blauen Fleck und 1 x brannte es ein bisschen. Sonst immer problemlos.

    Gruss Kuki
     
  4. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich kann Dich soooo gut verstehen!!! Ich muss 1 mal die Woche MTX und 1 mal die Woche Enbrel spritzen und man sollte meinen, mit der Zeit stellt sich eine gewisse Routine ein, aber bei mir ist es nicht so.... es kostet mich jedesmal wieder Überwindung, zumal meine Haus irgendwie komisch geworden ist und ich manchmal mehrere Anläufe brauche...
    Du kannst Bauch oder Oberschenkel nehmen.
    Ich drück die Daumen, aber Du schaffst das schon, ist auf jeden Fall ein Stück Unabhängigkeit!
    LG
    Sandra
     
  5. Bianca

    Bianca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Hallo Lilulu

    Bei meiner ersten MTX habe ich hilfeschreiend:o meine Freundin die Krankenschwester ist gerufen.Sie setzte sich neben mich und wir unterhielten uns bis ich mit dem Spritzen fertig war;) Sie mußte mich aber dauernd daran erinnern das ich doch spritzen soll:o :rolleyes:

    Aber es sind nur die ersten ein-zwei mal wo es überwindung gekostet hat,mittlerweile spritze ich MTX 1 mal die Woche und Enbrel 2 mal die Woche (muß nur momentan übergangsweise vom Doc MTX i.m. spritzen lassen,fange aber demnächst selbst wieder an)

    Ich spritze immer im Kreis : Bauch re.,Bauch links,Oberschenkel links,Oberschenkel rechts:D

    Hoffe Du schaffst es die erste Überwindung durchzuringen,denn es verschafft Dir wirklich mehr Freiheiten als immer zum Doc zu müssen;)
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi lilalu,

    Spritzen in den Bauch habe ich noch nie vertragen *aua*, weshalb ich s.c. grundsätzlich in die Oberschenkel spritze. Dabei merke ich so gut wie nix. Spritze im 45-Grad-Winkel rein, laaaangsam spritzen, rausziehen, kurz den getränkten Alko-Tumpfer drauf und feddisch. Vielleicht ist der Bauch - wie bei mir - nur die falsche Stelle.

    Das Spritzen selbst ist nur Überwindungssache. Inzwischen spritze ich mich sogar im KH nur noch selber.

    Liebe Grüße von
    Angie
     
  7. Silbermond

    Silbermond Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin Diabetikerin und meine erste Spritze war auch ein Erlebnis.

    Die MTX Spritze ging dann fast von selbst, ist eben bei mir zur Gewohnheit geworden und ich merke davon auch nichts mehr.

    Am besten garnicht soviel drüber nachdenken. Man merkt nichts davon und mit der Zeit ist das genauso wie Hände waschen, Routine eben.

    Du schaffst das, da bin ich mir sicher und nachher wirst du drüber lachen.

    L.G.

    Silbermond
     
  8. rosi55

    rosi55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilalu

    DU SCHAFFST ES !!!!
    Ich selber habe vor 5 Wochen angefangen, schrittweise mit Hilfe der Mitarbeiterin des Rheumadocs. Leider hat mein Bauch es auch nicht vertragen, so dass ich heute morgen das erste mal in den Oberschenkel gespritzt habe. Zur Vorgeschichte muss ich noch sagen, dass ich ein großer Schisser bin und bei der Blutabnahme nie hingesehen habe, erst als das Plaster drauf war... Als es dann hieß, dass machen sie demnächst selber, habe ich es mental mir immer wieder eingeredet, dass ich es selber kann und mental auch alles ein paar mal durchgespielt.. Und?? Ich kann es !!! Und Du wirst es auch schaffen !!! Warum ich so sicher bin ?? Weil Du möchtest, dass es Dir danach besser geht als jetzt und das wird kommen !!!
    Allen alles Gute aus dem Bergischen Land, das heute morgen noch im Nebel liegt.
    rosi55