1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wie soll es weiter geh`n????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sweety, 20. Februar 2007.

  1. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Seit dem letzten Jahr Juni(OP)bin ich immer wieder krank geschrieben.Da ich aber nur einen "Minijob" habe,heißt das sechs Wochen Lohnfortzahlung und danach nichts mehr............Es fing an im Mai ISG,dann Juni KTS und Handgelenk,dann operierte Hand die Fingergrundgelenke,nachdem die sechs Wochen um waren im letzten Jahr,bummelte ich die Krank-Tage mit Überstunden und Urlaub ab,so gab es wenigstens Gehalt.
    In diesem Jahr bin ich am 10 Januar ins KKH gekommen und sollte anschließend zur AHB,hat sich alles verzögert.....ich fahre morgen,endlich!

    Letzte Woche bekam ich vom Arbeitgeber ein Schreiben,mitdem ich zum Doc gehen soll und der mir bestätigen,das diese Sache(KKH)nichts mit den vorrangegangenen Krankheiten zu tun hat,wegen der Bezahlung.
    Nun steht auf meinen AU`s aber immer die Schlüsselnummer "Rheuma",obwohl es ja immer andere Gelenke sind?????!!!!!!Das heißt,ich darf nie wieder krank werden,denn es gibt kein Geld und meine Handgelenke sollen nochmal op.werden,das geht dann ja gar nicht!?

    Kann mir da irgendjemand weiterhelfen? BITTE!!!!!!!Habe schon schlaflose Nächte.
     
  2. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Krankschreibung

    Hallo Sweety,

    ich hatte gerade dasselbe Problem wie du. Auch wenn immer mal wieder andere Gelenke betroffen sind, erfolgt die Krankschreibung aber wegen der gleichen Grunderkrankung. In diesem Fall ist es so, daß wenn man die Lohnfortzahlung während der maximalen Zeit erhalten hat, erst dann einen neuen Anspruch auf Lohnfortzahlung hat, wenn man mindestens 6 Monate lang wieder gearbeitet hat. In meinem Fall heißt das, daß ich jetzt beten muß, daß ich bis Ende Juli arbeitsfähig bleibe.

    Gruß, Elke
     
  3. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Na toll

    Das sind ja dolle Aussichten,ich kann es mit meinen Händen nicht mehr so lange aufschieben,zumal ich noch im Einzelhandel arbeite und ständig am packen und heben bin.

    Da muß mein Doc sich dann etwas einfallen lassen,so wie du schon sagst Nelke.Ich denke das muß doch auch anders zu formulieren sein,als immer nur der Oberbegriff.
    Naja ich werde mal sehen wie es jetzt weitergeht.

    Trotzdem Danke......

    sweety
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Sweety,

    soweit ich mich dunkel erinnere, hast Du doch eine Psoriasisarthritis, oder? Warum sagst Du Deinem Doc denn nicht, er möchte in der Krankschreibung den Schlüssel für diese Krankheit benutzen? Dann wäre es nämlich auch logisch, dass mehrere Gelenke betroffen sind.

    Außerdem würde ich mir an Deiner Stelle eine andere Arbeit suchen. Wie anstrengend es ist, in einem Supermarkt zu arbeiten, weiß ich aus früherer Erfahrung selbst. Nie und nimmer sähe ich mich dazu in der Lage. Ich weiß, es ist nicht leicht, freie Stellen zu finden. Aber die Supermarktarbeit ist für Dich Gift.

    Liebe Grüße von
    Angie