1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie soll das weitergehen?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Elke, 20. Oktober 2014.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ****Hallo ihr lieben,

    wie ihr ja gelesen habt , war ich lang ,beinahe 8 Wochen im Krankenhaus, das hat mich sehr viel kraft gekostet. Doch zuhause hab ich wieder etwas Kraft und Mut fassen können, dank meines Mannes, den ich abgöttisch liebe!*

    Doch dann vor 11 Tagen kam ich mit über 24 stündigem Darm bluten ins Krankenhaus, ich habe eine heftige Darm Entzündung die bis auf eine stelle ganz gut unter Kontrolle ist.

    Doch Freitag Nacht erlitt ich einen erneuten Schlaganfall, Gott sei Dank ist er nicht so heftig ausgefallen, doch noch sind die Einschränkungen nicht weg, aber ich hoffe das wird noch.*

    Und da ich wegen der vorherigen Sache noch nicht wieder mein Basismedi spritzen durfte, hat heute Nacht mein Rheuma sich wohl gedacht es könne auch noch bisschen mitmachen und somit habe ich jetzt noch stärkere Gelenkschmerzen als eh schon, Schub lässt grüßen"grrr"

    Dieses Jahr weiß ich echt nicht was ich verbrochen habe!

    Im April hatte ich schon eine leichte aspirations pneumoni und eine TIA. , dann im Juli eine sehr schlimme aspirations pneumoni beidseitig die mich fast das leben gekostet hätte, und mich sehr viel kraft gekostet hat.*

    Und jetzt gerade mal 4 Wochen zuhause passiert mir das!

    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin sehr dankbar, das es nicht so ein schlimmer Schlaganfall wie 2009 war , aber dennoch wünsche ich mir mal länger ruhe!

    einige von euch fragen sich vielleicht was ich habe, das ich immer wieder damit Probleme habe , mir hat man erklärt das es an den 4 Blutgerinnungs Störungen liegt die ich habe.

    die da wären: Faktor II , Faktor V , Faktor IX , Faktor XIII sowie Protein C und S Mangel und da hilft selbst Marcumar nur bedingt.

    ich wünsche euch allen nur das allerbeste, viel Gesundheit, und keine schmerzen!*

    Lieben Gruß
    Elke
     
  2. Louki

    Louki Fibro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2013
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sa.- Anhalt
    Liebe Elke,
    das klingt ja alles nur scheußlich und ich kann mir vorstellen, wie sehr dich das alles nervt und schwächt!

    Doch - so wie ich es bisher mitbekommen habe - bist du eine großartige Kämpferin!
    Von daher kann ich dir nur wünschen, dass du dich weiterhin mit Kraft und Ausdauer gegen alle Komplikationen und Schwierigkeiten zur Wehr setzt!

    Halte die Ohren steif und bitte lass dich nicht entmutigen!
    Alles Gute für dich!!!!
     
  3. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Liebe Elke,
    ich wünsche dir ne Extra-Portion Durchhaltevermögen! Ich wünsche dir, dass der Schlaganfall keine Folgen hinterlässt!

    Alles Liebe
    Lächeln
     
  4. bernadotte

    bernadotte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elke, ich möchte dich vorsichtig drücken und trösten(wenn du magst). Ich habe heute ganz oft an dich denken müssen und schicke dir ganz viel positive Energie.
     
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Liebe Elke,

    vvie Du das nur alles bevvältigst! (sorry, vve ist kaputt...)


    Viele liebe GRüße und ganz viel Kraft vvünscht Dir vveiterhin mni, die auch übel am Kämpfen ist....
     
  6. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    138
    Liebe Elke,

    es tut mir unendlich leid, dass Du schon wieder im Krankenhaus bist. Der einzige Trost: das Jahr ist bald um. Und mit 2015 ändert sich gewiss etwas. Du schreibst ja, dass es dieses Jahr war, was so schrecklich war: ich drücke Dir die Daumen.

    Du bist der erste Mensch, den ich kenne, mit so vielen Blutgerinnungsproblemen. Meine Güte, was hast Du denn da alles gesammelt? Kannst die Ärzte nicht auf etwas anderes als Markumar ansprechen? Ich kenne jemanden, der nimmt ein ganz neues Medikament, aber ich habe natürlich keinerlei Ahnung, ob das was für Dich wäre, Du hast ja mehr als eine Baustelle…. sei nicht zu brav im Krankenhaus!!! Sonst meinen die noch, dass Du da gerne wärst!

    Ich wünsch Dir von Herzen alles Gute und ich hoffe Du schreibst uns bald, dass die Überbleibsel des Schlaganfalls alle vrschwunden sind und der Darm wieder ganz ok ist.

    Ich denk an Dich!
    Kati
     
  7. Mupfel

    Mupfel seropositive RA u. Fibro

    Registriert seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Liebe Elke,

    ich weiß gar nicht, ob du dich an mich erinnerst. Oft denke ich an dich und die PNs, die wir ausgetauscht haben.

    Halte bitte durch! Kämpfe weiter!

    Ich denke so oft an dich.

    Umarme dich
    Mupfel
     
  8. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Elke,

    auch ich bin förmlich fassungslos, wenn ich von deinem Leid und deiner Tapferkeit lese.

    Ich musste gerade an eine Geschichte denken, die mir immer wieder Mut gibt - in deinem Fall kann man den religiösen Hintergrund vielleicht durch ein dickes Dankeschön an deinen anscheinend wunderbaren und extrem verlässlichen Mann ersetzen. Denn der trägt dich ja wie es scheint durch die Höhen und Tiefen bzw. bleibt wie ein Fels in der Brandung an deiner Seite.
    Und das ist - wenn man an dem ganzen Schicksal etwas Positives sehen kann - ein Geschenk, dessen du dir ja auch sehr bewusst bist.

    Hier kommt nun die Geschichte (die du vielleicht schon kennst...):

    Spuren im Sand


    Eines Nachts hatte ich einen Traum:
    Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
    Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten,
    Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben.
    Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
    meine eigene und die meines Herrn.
    Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen
    war, blickte ich zurück. Ich erschrak, als ich entdeckte,
    dass an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur
    zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten
    Zeiten meines Lebens.
    Besorgt fragte ich den Herrn:
    "Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du
    mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein.
    Aber jetzt entdecke ich, daß in den schwersten Zeiten
    meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
    Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am
    meisten brauchte?"

    Da antwortete er:
    "Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie
    allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
    Dort wo du nur eine Spur gesehen hast,
    da habe ich dich getragen."


    Originalfassung des Gedichts Footprints © 1964 Margaret Fishback Powers. Deutsche Fassung des Gedichts Spuren im Sand © 1996 Brunnen Verlag, Gießen.


    Dort findest du die Geschichte auch in Bildform: http://4.bp.blogspot.com/_w3vmWEhU2dE/TSeJSh5Qj0I/AAAAAAAAACI/iJeeDkq1SsA/s1600/Spuren_im_Sand202.jpg

    Was ich damit ausdrücken will - in den schweren Zeiten des Lebens kann man sich dennoch getragen fühlen - ob für gläubige Menschen von einer höheren Macht oder von lieben Mitmenschen. Und genau dieses Gefühl wünsche ich dir bei allem Leid - dass du dich auf dein Umfeld verlassen kannst und immer wieder erlebst, dass auch die Ärzte und Pflegekräfte ihr Möglichstes tun, um dir diese schlimme Situation zu erleichtern.

    Falls du im Krankenhaus Langeweile haben solltest - ich habe mal durch Zufall eine Frau im Internet "kennen gelernt" (bzw. mit ihr gechattet), die mich tief beeindruckt hat und deren Stärke mich an deine erinnert. Vielleicht magst du auf ihrer Homepage mal stöbern... http://www.ritatresch.ch/

    Alles, alles Gute für dich - besonders aber weiterhin viel Kraft wünscht dir von ganzem Herzen
    anurju
     
  9. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Liebe Elke,

    es ist sagenhaft, was ein Mensch alles aushalten kann.

    Dachte ja schon immer, ich hätte in die Scheisse gegriffen, aber wenn ich dich so lese...... da hatte ich nur Peanuts.

    Wie du weißt, war ich ja die letzten 2-3 Jahre mehr im KH als zu Hause, aber ich hoffe, dass hat nu ein Ende. Ich bin an der Lunge operiert und mir geht es viel besser (ok, Sauerstoff bin ich nicht losgeworden).

    Was ich sagen will: ich finde es klasse, wie du das alles managt. Du steckst nie den Kopf in den Sand, du kämpfst immer. Mach weiter so!!! Es wird belohnt werden. Irgendwann wird es dir besser gehen, ok, du wirst wahrscheinlich nicht gesund (genauso wenig wie ich), aber.......... ich lebe wieder, ich kann mich selber "versorgen", ich entdecke das Leben wieder und staune, was ich alles kann (ohne nachzudenken 11 Stufen hoch gehen, hört sich einfach an, aber wenn man jahrelang überlegt hat: reicht die Luft und die Kraft, um auf Toilette zu gehen....)

    Ich glaube fest daran, dass es bei dir auch irgendwann so sein wird. Wir müssen nur "immer" positiv denken.

    Fühl dich ganz lieb umarmt, ich denke oft an dich und "schick" dir Kraft. Du rockst das!!!!!!!!
     
  10. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.205
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Schweden
    Liebe Elke,
    auch ich bin ganz fassungslos, dass es Dich bereits "wieder" erwischt hat. Ich denke oft an Dich und wünsche Dir alles erdenklich Gute und ganz viel Durchhaltevermögen! Und hoffe natürlich, dass die Ärzte etwas finden, was Dir nun wirklich hilft!

    @liebe Medikan,
    auch für Dich weiterhin alles alles Gute.

    Passt gut auf Euch auf.

    Herzliche Grüsse,

    Mimmi

    gartenCIMG6899.jpg

    ich schicke Euch etwas Sonne....
     
  11. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Liebe Elke!

    Es macht mich wirklich traurig zu lesen, was du alles durchmachst! Umso mehr bewundere ich dich, wie du das alles schaffst. Es fängt ja schon damit an, dass du hier selber schreibst und uns alles erzählst.
    Ja, wie gut, dass du deinen lieben Mann hast. - Weisst du noch, wie wir in Lindau beim Treffen, das Wilma organisiert hatte, am selben Tisch beim Mittagessen gesessen haben, in diesem schönen Lokal etwas ausserhalb?
    Liebe Elke, ich wünsche dir viel Kraft und Stärke weiterhin! Du schaffst es, dass es dir auch wieder besser geht!
    Liebe Grüsse an dich und an deinen lieben Mann,
    Ruth

    gazanie.jpg
     
  12. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @liebe Elke

    ich hoffe und wünsche, dass du nicht wieder so lang im krh bleiben
    musst und die ärzte dir diesmal gut helfen können.

    meine däumchen sind gedrückt und all meine gedanken bei dir.
    leider kann ich dich nur virtuell grüssen.

    ich umarme dich und wünsche dir gute besserung!

    sauri
     
  13. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr lieben,

    vielen lieben Dank für eure Guten Wünsche und euer Daumen drücken, ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr mir das immer hilft!

    Ich habe schon vor 10 Jahren immer gesagt: die R-O'ler haben goldene Glücks Daumen, die tun gut und helfen.

    Ich wurde nun von der Stroke auf normale station verlegt und bekomme Physiotherapie , Ergotherapie und Logopädie täglich. Leider hat sich noch nix an den Gefühls Störungen und der Schwäche in der rechten Hand geändert, doch die Therapeuten sind voller Hoffnung das es wieder gut wird und ich meistens auch.

    Da ich ja noch immer nicht wieder meine Basis cimzia spritzen durfte , hat sich der eigentlich auf dem Rückmarsch befindender Schub sich dazu entschlossen, sich doch nochmal von seiner ganz bösen Seite zu zeigen, somit habe ich jetzt noch zusätzlich steife stark schmerzende Gelenke, tja und das Wetter macht uns sicher allen zu schaffen, wie jedes Jahr in dieser Jahreszeit.

    @Mupfel , ja ich kann mich noch gut an dich erinnern und danke dir für deine lieben wünsche und hoffentlich sehen wir uns bald

    @ Ruth , ja meine liebe Lindau das treffen war wunderschön , weißt du noch das Riesen Loch in der Hose? nur weil der Sitz von dem Taxi kaputt war und dort ein Stück Metall raus schaute?
    Und unsere Wilma , ach ich denke so oft an sie, wir haben ja ein Jahr bei ihren Eltern in der Ferienwohnung Urlaub gemacht und ein zweites mal in der nähe weil ihre Eltern das große Haus abgegeben haben und in ihre Nähe gezogen sind , des öfteren haben wir uns getroffen und gemeinsam etwas unternommen.
    Ja an dem treffen saßen wir am selben Tisch und was haben wir viel gelacht. ........es war eine schöne Zeit!

    Diese Probleme und dass das immer wieder bei mir passiert, das ich ein 200% höheres Risiko als andere ohne diese Gerinnungsstörungen habe, macht es mir nicht leichter, im Gegenteil es wird immer schwerer und es dauert immer länger bis ich eine Verbesserung einstellt und wenn ich ehrlich bin, meine Kraft und elan lassen auch nach, doch ich gebe nicht auf!

    So manches Mal frage ich mich selbst, woher ich überhaupt die Kraft nehme immer und immer wieder den Kampf zu kämpfen, doch für mich gibt es da nur eine Antwort: meine tolle Tochter und mein toller Ehemann, sie halten beide fest zu mir und stützen mich.
    Den beiden habe ich zu verdanken das ich noch nicht ganz auf gegeben habe, selbst wenn ich schon soweit war , denke ich wieder:Nein das kannst du den beiden nicht antun, nur ihretwegen gebe ich nicht auf!

    Bewundern tu ich meinen Mann ganz besonders, denn sehr viele hätten ihre Frau schon längst verlassen.

    Nochmal einen ganz herzlichen Dank an euch alle und hoffentlich sehe ich bald mal wieder einige von euch auf einem schönen Treffen!

    Bis bald, passt auf euch auf und wenig bis keine Schmerzen wünsche ich euch
    Gruß
    Elke
     
  14. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Liebe Elke,
    auch von mir weiterhin alle guten Wünsche, ich drücke die Daumen, dass du bald bessere Zeiten erleben kannst. :top:
     
  15. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Liebe Elke!

    Klar, an die kaputte Hose kann ich mich noch erinnern...;-)
    Ja, an die liebe Wilma denke ich auch oft. Auch ihre nette Freundin Mayflower (?) habe ich sehr gemocht. Leider ist diese Freundin wohl nicht mehr hier im Forum, ich weiss gar nicht mal genau ihren Namen.
    Liebe Elke, alles alles Gute! Schön, dass du wenigstens jetzt auf der normalen Station liegst.
    Liebe Grüsse,
    Ruth
     
  16. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Liebe Elke,
    komm bald wieder richtig auf die Beine, wir ja allerhöchste Zeit!
    Schön zu lesen, daß Deine Familie so fest zu Dir hält!
    Gruß
    Snoopiefrau und Rheumi-Bodo
     
  17. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Snoopiefrau,

    auch an euch beide meinen Dank!

    @ Ruth, ja Mayflower finde ich auch sehr nett , wir haben gerade dort so viel gelacht, das hat uns allen richtig gut getan und da sah unsere Wilma noch gut aus, im Gegensatz zum letzten Treffen.

    Ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder bei einem Treffen, an dem wir dann mal auf all unsere lieben anstoßen die leider nicht mehr bei uns sind!

    Euch alles gute und passt auf euch auf!